Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prozessorauslastung
#1
Wer hat sich nicht schon mal über die ungleiche Verteilung der Prozessorkernleistung gewundert. Meistens ist ein Kern bei 100% und die anderen machen fast gar nichts. Eine Möglichkeit für einen Walkaround wäre das Programm Bill2's Process Manager, das gibts hier, auch in einer portablen version.

Als erstes sollte man die Sprache umstellen, denn französisch ist nicht jedermanns Sache (also wirklich nur die Sprache gg). Dazu klickt ihr links unten auf Options und dann könnt ihr ebenfalls links unten die Sprache einstellen. Deutsch ist zwar nicht dabei aber mit englisch kommt man gut klar.
Zum Testen solltet ihr das Häkchen bei "Automatically start with Windows" noch draussen lassen, ansonsten müsste da auch noch ein Häkchen rein sonst nützt es ja nichts :-)

[Bild: b21175urq14ksh.jpg]
[Bild: b221fvezirual7.jpg]

Das weitere Vorgehen zeige ich mal am Beispiel von Firefox und Firestorm, weil ich die beiden Programme meist zusammen laufen hab. Geht natürlich mit allen anderen genauso.
Ich such mir in der Liste den Firefox, klicke rechts darauf und wähle "Create a rule for this process". Daraufhin öffnet sich so ein Fenster, wo ich die Priorität und die Kerne für den jeweiligen Prozess festlegen kann. Die Priorität lass ich so, aber bei den Kernen mach ich links ein Häkchen bei "Set affinity" und und wähle alle ab bis auf den Vierten. Dann auf OK.

[Bild: b230v6rx5q2oy.jpg]
[Bild: bs476pnobylci.jpg]

Nun such ich den Firestorm in der Liste und mache das Gleiche. Allerdings setze ich hier auch ein Häkchen bei "Set priority" und stelle sie auf "High". Dann wieder das Häkchen bei "Set affinity" und dort mach ich das Häkchen beim vierten Kern raus, so dass der Firestorm mit drei Kernen und der Firefox mit dem vierten läuft. Noch mal OK und fertig.

[Bild: b250fjy87uebd.jpg]

Die eingestellten Angaben werden beim Windowsstart mitgeladen sofern das Häkchen drin ist, das bedeutet dass das Programm immer mitläuft. Hab aber noch nichts negatives bemerkt.
Ihr müsst selbst mal probieren, welche Kerne besser geeignet sind. Vielleicht nützt es bei dem einen oder anderen ja auch gar nichts, aber testen sollte mans ruhig mal, schadet (und kostet) ja nichts.
Leider ist meine Signatur ausserhalb Sachsens nicht verfügbar.
Zitieren
#2
Hier das Ganze mal für Linux...

Normal laufen Viewer unter Linux immer nur auf einem Kern... Zumindest unter Ubuntu.

Ich hab aber rausgefunden wie man einem Programm manuell mehr Kerne zuweist... Das geht per Konsole. Zum Beispiel wenn ich dem Viewer 6 von 8 Kernen fest zuweisen möchte kann das so aussehen:

Code:
sudo taskset -c 1,2,3,4,5,6 /home/lyavain/OpenSim/SingularityAlpha-x86_64-1.8.0.4609/singularity

Die Nummern der CPUs müssen per Kommata getrennt werden. Man sollte tunlichst nicht alle Kerne zuweisen, sonst hat das System Probleme. Ich hab allerdings festgestellt, dass das bei mir keinerlei Schub gibt, da ja sonst auch nur ein Kern zu 70% ausgelastet ist. Das wird erst was bringen, wenn dieser eine Kern 100% hat und am Limit läuft und eigentlich noch mehr Leistung bringen müsste. Aber gut zu wissen wie es geht.

Man kann sich mit diesem Konsolenbefehl auch einen Starter bauen, in dem man dann diese Befehlskombi in die Zeile für den Programmstart schreibt.

Hier mal der Unterschied:

[Bild: screenshotfrom2013-07b9aqw.jpg]
Ohne Taskset wird nur ein einziger Kern ausgelastet...

[Bild: screenshotfrom2013-078vlpg.jpg]
Mit Taskset werden mehr Kerne belastet...

Man kann das auch im laufenden Prozess machen... Dazu braucht man die Prozess Nummer. Die findet man im Systemmonitor. Allerdings muss man den "do-not-run-directly" Prozess nehmen der viel Speicher verbraucht. Die heissen bei den verschiedenen Viewern etwas anders aber meist steht da irgendwo was von "do-not-run" drin...

[Bild: screenshotfrom2013-072is5h.jpg]

In diesem Fall ist die Prozess Nummer (kurz PID) 16661. Die trägt man dann in folgendem Befehl ein:

Code:
sudo taskset -p 16661 -c 1,2,3,4

Hier werden dann die ersten 4 Kerne zugewiesen... Der sudo Befehl ist notwendig, da man root Rechte haben muss um die Kerne zuzuweisen.

Ich hoffe, das ist allgemeinverständlich geschrieben. Smile

Liebe Grüsse
Ly
DeReOS Grid - http://dereos.org
Zitieren
#3
Windows

Im BIOS Threads aktivieren das müst ihr halt suchen oder im Benutzerhanbuch des Motherboards schauen ob und wie das bei euch möglich ist.

Hier mal meine Memodatei zur Info:

; Folgendes ist Windows 7/8/8.1 geprüft
; Prozessorlast Verteilung einstellen.
; Windows-Taste und R dann nacheinander eingeben
cmd
msconfig
; Im nächsten Fenster auswählen
Start
erweiterte Optionen
; dann alle ferfügbaren Core (Prozessorkerne) einstellen.
.
; Windows 8 ohne Datenverlust reparieren.
; Windows Konsole starten als Administrator mit Win + X -> Eingabeaufforderung Administrator.
sfc /scannow ; Fehler suchen und Reparieren
sfc /ferifyonly ; Nur Fehler suchen
.
; Image auf Komponentenspeicherbeschädigungen durchsuchen und Reparieren.
; Windows Konsole starten als Administrator mit Win + X -> Eingabeaufforderung Administrator.
.
; auf Komponentenspeicherbeschädigungen durchsuchen
Dism /Online /Cleanup-Image /ScanHealth
.
; Image reparieren
Dism /Online /Cleanup-Image / RestoreHealth
.
; Recimg Befehlsübersicht mit
recimg /?
.
; Image erstellen
recimg /createimage d:\Refresh ; (Anstatt d:\Refresh kann auch anderer Ordnername gewählt werden)
.
; Passwort abschalten
Drücken Sie auf Ihrer Tastatur gleichzeitig die Windows-Taste und R.
netplwiz eingeben
Benutzer müssen Benutzernamen und Kennwort eingeben: Haken weg machen
[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste