Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kitely starts testing hypergrid delivery
#11
Das Problem sollte nach meiner Meinung ganz anders angefasst werden. Erstmal sollte die Übertragung verschlüsselt von statten gehen. Das Conten von SL nach OS, das kann man eh nicht unterbinden. Da wird es immer welche geben, die jede Sicherheitsmassnahmen umgehen können.

Die Ersteller in SL müssen umdenken und ihr erstelltes mit einen Wasserzeichen oder ähnliches versehen. Ausserdem sollte das gekaufte wirklich dem Käufer gehören ohne wenn und aber, in Real gibt es ja auch kein Rechtevergabe, wenn man stück fleisch angeht oder sonstwas.

Dabei sind wir wieder beim Thema copyright angelangt, das Problem ist das kein richtiges Regelung für Copyright im Internet gibt. Es ist immer noch ne grauzone, spiziell für Virtuelle Welten.

Dazu kommen die Endlosen Artikel über angeblichen Contentklau in SL, das natürlich gleich mit OS in Verbindung gebracht.

Mit dem Kitely Markt wird wieder versucht ein angebliches sicheres Contentverkauf zu realisieren. Was man aber bisher so liest, ist eigentlich ein zweites SL, was hier ja auch erwähnt wurde. Sowas ist in meinen Augen der falsche Weg.
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#12
(12.03.2014, 12:37)Bogus Curry schrieb: Das Problem sollte nach meiner Meinung ganz anders angefasst werden. Erstmal sollte die Übertragung verschlüsselt von statten gehen. Das Conten von SL nach OS, das kann man eh nicht unterbinden. Da wird es immer welche geben, die jede Sicherheitsmassnahmen umgehen können.
Was soll die Verschlüsselung bringen? Kopieren wird man damit jedenfalls nicht unterbinden, das hat schon bei der DVD nicht funktioniert, und da hatten die Hersteller sogar Einfluss auf den Aufbau der Endgeräte. Bei Universalcomputern müsste ja mit jeder verschlüsselten Übertragung auch der Schlüssel mit übertragen werden, denn der Nutzer braucht die Daten ja unverschlüsselt.

(12.03.2014, 12:37)Bogus Curry schrieb: Die Ersteller in SL müssen umdenken und ihr erstelltes mit einen Wasserzeichen oder ähnliches versehen. Ausserdem sollte das gekaufte wirklich dem Käufer gehören ohne wenn und aber, in Real gibt es ja auch kein Rechtevergabe, wenn man stück fleisch angeht oder sonstwas.
Du wirfst da zwei Sachen zusammen, die nicht viel miteinander zu tun haben. Was Wasserzeichen angeht, gibt es viele, die ihre Sachen schon damit versehen. Das bringt im Nachhinein dann aber nicht viel, denn du musst nicht nur nachweisen, dass etwas von dir gemacht wurde, sondern auch, dass diejenigen, die's haben, es auch unbefugt erhalten haben.

Darüber hinaus gehören die gekauften Daten auch tatsächlich dem Käufer (egal was sich manche Händler so vorstellen), da gibt's sogar eine sehr spezifische Gerichtsentscheidung zu.

(12.03.2014, 12:37)Bogus Curry schrieb: Dabei sind wir wieder beim Thema copyright angelangt, das Problem ist das kein richtiges Regelung für Copyright im Internet gibt. Es ist immer noch ne grauzone, spiziell für Virtuelle Welten.
Nö, isses nicht. Das Urheberrecht im Internet ist kein anderes als außerhalb des Internet. Die gleichen Rechte und Pflichten gelten online wie offline. Und die "Grauzonen" sind eigentlich keine, sondern einfach Ausnahmen vom Urheberrechtsgrundsatz. Wir brauchen eben gerade kein spezielles Urheberrecht fürs Internet, denn damit wäre das Internet entweder bevor- oder benachteiligt gegenüber der Offline-Welt (je nachdem, wie das dann ausgestaltet ist), was ja nicht gerade gerecht wäre.

(12.03.2014, 12:37)Bogus Curry schrieb: Dazu kommen die Endlosen Artikel über angeblichen Contentklau in SL, das natürlich gleich mit OS in Verbindung gebracht.
Das Problem dabei ist, dass es viel schwerer ist, in SL unbefugtes Kopieren nachzuweisen. Die Assets sehen exakt gleich aus, und je nach Copybot können sie sogar den "richtigen" Creator aufweisen, während in OpenSim es einfach ist - "Ihr habt da Palmen von Lilith Heart und die verkauft gar nicht in OpenSim, also seid ihr alle Klauer". Dass Kopieren überall stattfindet sollte klar sein. Dass es, schon von der Masse der User her, in Second Life viel häufiger stattfindet, sollte allerdings ebenso klar sein.

(12.03.2014, 12:37)Bogus Curry schrieb: Mit dem Kitely Markt wird wieder versucht ein angebliches sicheres Contentverkauf zu realisieren. Was man aber bisher so liest, ist eigentlich ein zweites SL, was hier ja auch erwähnt wurde. Sowas ist in meinen Augen der falsche Weg.
Glaube ich nicht. Ich denke, Oren und Ilan sind sich ziemlich klar darüber, wie sicher - oder unsicher - ihr System ist. Das Problem ist vielmehr, die Händler dazu zu bringen, ihre Waren für den Hypergrid anzubieten. Da gibt es eine Menge Vorurteile und Aberglauben zu überwinden, und wenn die Leute sich im Kitely Market sicherer fühlen dann ist das in meinen Augen schon ein Erfolg. In der Zukunft wird man dann halt rausfinden, dass der Hypergrid zwar nicht sicher ist, dass man da aber trotzdem Kohle machen kann, und dann werden die Sicherheitsbedenken nicht mehr ganz so wichtig sein. Letzten Endes sind das nämlich Geschäftssimulanten, und die möchten halt Geld verdienen. Und solange sie das können, spielen sie auch mit. Everybody wins.
And so the Thunder Grapes I Beckon,
Tomorrow Glares Into Beyond.
The Golden Island Blues is back and
To Go Is Brave, To Grace I’m Bound.
http://v.tgib.co.uk/
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Statistik Hypergrid Business Sylvia Koeln 5 875 20.06.2019, 20:56
Letzter Beitrag: Sylvia Koeln
  Was ist los mit dem Hypergrid? Leora Jacobus 2 2.647 15.08.2017, 08:10
Letzter Beitrag: Moe McAlpine
  The Hyperzette - News aus dem Hypergrid LyAvain 2 3.178 06.06.2014, 16:10
Letzter Beitrag: MoniTill
  Kitely nun im Hypergrid Dorena Verne 7 5.532 19.05.2014, 20:45
Letzter Beitrag: Catie Chiung
  ScienceGrid ist zurück im Hypergrid Bogus Curry 3 4.005 11.02.2012, 23:06
Letzter Beitrag: Bogus Curry

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste