Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was macht Spike eigentlich so?
#11
Zitat:Bogus Curry:
Habt ihr schon mal dran gedacht eine Art Zeitung rauszubringen

Hallo Bogus,

ja die Idee ist tatsächlich nicht ganz neu. Im Osgrid hat das früher Eryn Galen gemacht. regelmäig einmal im Monat kam die OsGazette raus. Eine zeitung, die man sich auf den Screen attachen und dann quasi wie eine Zeitung umlättern konnte.

In Metro hat sich Alira Vidgrid mal mit dem Thema befasst. Ich gab ihr dann den Tip sich einmal mit Uwe Furse in Verbindung zu setzten, der bereits einen Blog als Zeitung am Laufen hat.

Das Problem solche einer zeitung ist, das sie viel Arbeit macht und das einer alleine nicht machen kann.

Aber einer kann alleine Anfangen es zu machen, und vielleicht werden es mehr mit der Zeit. Das ist mal abzuwarten, das ist ein zündener einwand Bogus, ich werde Uwe mal fragen, wie es da laufen soll.

Dank Dir Bogus

LG Spike
Zitieren
#12
Kein problem, die Idee hatte ich nämlich auch mal gehabt, aber irgendwie hat es nicht geklappt. War aber wohl nicht die richtige Zeit dafür, denke ich mal ..

Ich war mal bei einer Zeitung in SL, da haben wir die Zeitung per Aufsteller verschickt, aber man könnte das ganze auch übers Web machen, so können es auch nicht OSLer sie lesen.

Gutes Programm zum setzen ist Scribus und Inskcape, das ist ein Vektorgrafikprogramm oder halt Gimp für die Bilder ;D

Das ist ne Menge Arbeit, aber wenn das gut ankommt und da richtige viele aktive Leute dabei sind, dann wird dann bestimmt auch grossen zulauf haben. Dazu gibt es noch Facebook und Twitter, wo man viele erreichen kann.

Wer da vielleicht auch mitmachen würde, ist Kueperpunkt, der hat ne gute schreibe und könnte ne Kolummne oder so schreiben ;D
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#13
Ich war mal eine Zeitlang bei der SL Zeitung "Touch" dabei und habe dort Artikel geschrieben. So etwas könnte ich mir wieder vorstellen. Wink
Stets findet Überraschung statt, da wo man's nicht erwartet hat.
-Wilhelm Busch-
Zitieren
#14
Liebe Reisende,

glückliche Umstände haben dafür gesorgt, das ich meinen Rechner nun etwas upgraden kann. Das ist mit einem kompletten Umbau verbunden und alles muss neu.

Das ist der Grund, warum der Weltraumbahnhof ab morgen nicht mehr da sein wird.

Er kommt wieder! Großes Indianerehrenwort, nur kann ich im Moment leider nicht genau sagen wann.

Das Ganze hat unter anderem etwas mit Format C:\ zu tun, und anschließend soll Linux Ubuntu rauf, und genau da fängt das Theater an. Ich habe von Linux sowas von keine Ahnung, das ich etwas Muffensausen hab. Allerdings nutzte ich schon jetzt unter Windows ausschließlich portierte Software aus der Linux-Welt, sodass der Zeitpunkt günstig ist, auch mal das Betriebsystem entsprechend anzupassen. Ich wurschtel mich da schon durch.

Ausserdem hat man mir Hilfe angeboten, sodass der Simulator dann wohl auch eingerichtet werden kann, dazu später mehr.

Also Weltraumbahnhof ist ab morgen nicht mehr da, soll aber wieder kommen!

LG
Spike
Zitieren
#15
Ich kann nur zu Mint raten, das klappte bei mir einwandfrei. Ubuntu scheiterte bei mir schon am Ansatz, da Grafikkarte nicht erkannt :-( und mich über Kommandozeile da durchzuwurschteln hatte ich keine Lust. Mit Mint hab ich eigentlich alles alleine gut hinbekommen.
Pubertät is nix gegen das, was einem im Alter widerfährt!


dorenas-world.de:8002:bella klara
Zitieren
#16
linux mint 17
Achtung es folgt eine Signatur:

Zitieren
#17
Liebe Reisende,

ich möchte mich hiermit offiziell zurück melden. Für die, die nicht wissen, warum ich überhaupt weg war, gibt es hier einen Thread zu dem Disaster....

http://forum.hypergrid.org/off-topics/wi...40-10.html

Vielen Vielen Dank für all die Tips, die ich von Euch bekommen habe und einen ganz besonderen Dank an Ly und Phaandor.

Die beiden haben mich eigentlich 4 Tage durchhalten lassen, da ich immer noch dachte: "Mensch die schaffen es doch auch, nu´ reiß dich mal zusammen. Das wirst du auch hinbekommen."

Aber irgendwie hat es nicht sollen sein. Neben Gerd und Bertl kam wohl der wichtigste Tip von Uwe, das ich die Linux-Bude erstmal paralell laufen lasse und mich erst mal einfuchse, bis ich das kann. Da hat er wohl recht.

Jedenfalls läuft die "Bude" ( ich hoffe ich darf das auch so sagen, Uwe?) nun wieder unter Windows (diesmal Win7 Prof), und was ich in 4 Stunden wieder hinbekommen habe, waren wieder lauffähige Regionen, mit Viewern und alles drum und dran. Office geht wieder, Gimp rennt am Schnürchen, so das auch die Schilder im Bahnhof weiter hergestellt werden konnen. Unter Linux war ich nach 4 Tagen davon weiter weg, als von Alpha Centauri.

Aber ich hab jetzt genug Dampf auf´n Kessel, das ich neue Projekte angehen kann, also es ist und bleibt spannend....

Bevor ich nun gleich wieder zum Alltag übergehe, möchte ich mich noch einmal bei allen Bedanken, die mir die Daumen gedrückt haben, mich bei Laune gehalten und mich aufgebaut haben. Ohne Euch wäre ich wohl nicht mal 4 Tage hingekommen....

Aber es war eine gute Erfahrung für die Zukunft. Ansich war der Gedanke nicht falsch, nur war die Vorbereitung viel zu knapp bemessen, also eigentlich gar nicht vorhanden. Das musste schief gehen.... Ich mach das irgendwann noch mal, aber dann anders... Wie Uwe sagte, erstmal üben, und so... der alte Rechner wird wohl bald frei werden.. und dann schau´n wir mal...

Vielen Dank auch an die Willkommensgrüße, von Allen, danke auch an Lena.... da war ich echt gerührt, das ich hier scheinbar doch irgendwie fehle.. Danke!

Ich bin froh wieder bei Euch zu sein...

Spike
Zitieren
#18
Das Problem bei Linux ist in erster Linie, die für einen persönlich geschmeidigste Version zu finden. Ich hab als erstes Mint probiert, nach 2 Stunden war alles drin und drauf inklusive original Graka-Treiber. Alles bestens, inklusive Cool-Viewer.
Danach dachte ich, das war ja fix! Probierst mal die annern so. Drei andere probiert, Ubuntu ging gar net. Graka net erkannt. Die annern beiden waren mir viel zu umständlich in der Verwaltung. Da war ich halt von Mint verwöhnt, alles schön ordentlich zu finden, inkl. Treiberverwaltung und pipapo. Selbst für windoofe wie mich...
Und das beste, Mint hat in seinem Softwarestall sogar ein absolut super Spider-Solitär :-)
Pubertät is nix gegen das, was einem im Alter widerfährt!


dorenas-world.de:8002:bella klara
Zitieren
#19
Wink Schön das du wieder da bist. Wink
((Datalo1 Tenk )Metro)
Achtung es folgt eine Signatur:

Zitieren
#20
Hatte ich schon mit gerechnet das es nicht klappt. So ein Komplettumstieg von jetzt auf gleich, ohne Erfahrung und Hilfe vor Ort und nur eine Linuxversion ohne Vergleichsmöglichkeiten..... Undecided

Mein erstes Linux war Slackware 2.0 da hab ich 1995 nur mit rumgespielt. Später kam das Zeug dann auf den Fileserver. Als das Internet aufkam und ich MS nicht von 12:00 bis Mittag traue, habe ich es, -ab da war es die deutsche SuSe Distri-, zum ersten mal parallel zu Windows installiert. (War noch nie mit Windows im Internet! ^^). Und so ging das immer weiter. Vor drei Jahren habe ich den letzten Windowsrechner außer Dienst gestellt. Inzwischen läuft auf allen Kisten OpenSuse oder die eine oder andere ProbierIchMal-Test-Distri .. .. Smile
Eine gute Adresse ist http://distrowatch.com/ Da kannst du dir einen Überblick verschaffen, was es im Angebot gibt und zZt. am beliebtesten ist.

Übrigens, den Firestorm installiere ich nie. Ich entpacke das File im Home Verzeichnis und ziehe im Dateibrowser das Startskript „firestorm“ auf den Desktop. Das gleiche mit dem Singu. Nur der Cool VL besteht auf Installation Smile

Hmm mit Blender mache ich es genauso. Auf diese Weise kann ich verschiedene Versionen nutzen. So habe ich einmal eine alte 2.63 Version mit der Primstar Erweiterung und die aktuelle 2.70a
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste