Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
"Arriba-Minigrid" (Windows)
#81
Nachtrag:
So sieht die Geschichte 'von oben' aus... ich schrieb schon: 'Macht Spaß!'


Angehängte Dateien Bild(er)
   
[-] The following 1 user says Thank You to Antonia Ling for this post:
  • Bogus Curry
Zitieren
#82
Bin mir nicht sicher ob ich's richtig verstanden habe:
Mini-Grid heißt, man ist automatisch mit Opensim verbunden
und kann sich überall hin und zurück teleportieren?

Mich würde nämlich darüber hinaus folgendes interessieren:

Kann man Simonastick / Arriba als Wifi-Version,
(d. h. die Nutzer sind per Wifi miteinander vernetzt) einfacher konfigurieren?

(Ich meine dieses hier:
http://metatek.blogspot.de/2011/07/multi...stick.html)

Der Router verteilt nämlich wechselnde IP-Adressen,
d. h. man muss die IP-Adresse in die .config-Dateien jedes mal konkret neu eintragen.
Hat jemand eine zündende Idee, wie man das vereinfachen könnte?

Wenn nicht, ist es auch gut.
Zitieren
#83
Das Arriba Minigrid ist sozusagen ein Grid, das erst mal nur aus den Gridservices und einem Regionenserver - beide auf dem selben Rechner - besteht. Eine Standalone im Gegensatz dazu (z.B. Sim on a Stick) fährt die Gridservises mit auf dem Regionenserver in der selben, einzigen OpenSim Instanz.

An eine Standalone kann man nur begrenzt Regionen anhängen, weil ja alles im selben OpenSim.exe abgefrühstückt werden muss. Und Regionen von fremden Rechnern anhängen geht schon gleich gar nicht.

Das Minigrid ist ein vollwertiges Grid. Da können sich mehrere Regionenserver dran hängen, also mehrere OpenSim.exe Instanzen. Die zusätzlichen Regionenserver können sogar auf fremden Rechnern sein, wenn die Internetverbindung das her gibt. Die einzigen Unterschiede zu einem großen, "produktiven" Grid sind die fehlenden Schritte bezüglich Backupstrategie, Hantieren mit großen Datenmengen, Load Balancing usw.

Während OpenSim.exe läuft, muss die IP-Adresse fest sein. Beim Hochfahren kann man per DynDNS eine Subdomain der wechselnden IP zuordnen und dann in OpenSim die Subdomain verwenden statt der IP-Adressen. (Das haben manche Internetprovider inzwischen standardmäßig ohne Extrakosten im Angebot.)

Ob hinreichend stabile und leistungsfähige Netzwerke mit WiFi möglich sind, muss mal unsere Smartphone-Fraktion beantworten: Ich nehme für alles, was über Fahrplan nachschauen hinausgeht, eh einen richtigen Rechner. Wink

Ohne jetzt die verlinkte Technikbastelei auf die Schnelle verstanden zu haben...
Zitat:Kann man Simonastick / Arriba als Wifi-Version, (d. h. die Nutzer sind per Wifi miteinander vernetzt) einfacher konfigurieren?
Mit Sicherheit nicht, es sind ja zusätzliche Basteleien nötig ... welche auch immer. Der einfachste Fall ist: Jede Region hat eine feste IP und der Gridserver steht warm und trocken an einer Hochleistungs-Internetverbindung im Rechenzentrum. Bei DynDNS für den eigenen Regionenserver geben schon viele auf, wenn es an die Konfiguration des Heimnetzes geht.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
[-] The following 2 users say Thank You to Mareta Dagostino for this post:
  • Bogus Curry, georgm76
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Mesh-Problem Arriba Dorena Verne 11 534 06.08.2017, 08:31
Letzter Beitrag: Dorena Verne
  Arriba-Sim: Binärdownload für Metropolis (inoffiziell) Mareta Dagostino 73 33.911 18.07.2017, 19:38
Letzter Beitrag: Mareta Dagostino
  neue Version von Arriba on Stick Beacara 39 8.729 21.02.2017, 23:39
Letzter Beitrag: Dorena Verne
  Umzug von Opensim nach Arriba Pharcide 3 1.020 14.08.2016, 15:34
Letzter Beitrag: Dorena Verne
  ArribasSim compilieren unter Windows 10, 64it Pharcide 5 1.308 14.06.2016, 23:05
Letzter Beitrag: Dorena Verne

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste