Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
OSgrid,..wie geht es weiter?
#1
Wie die meisten von euch sicher mitbekommen haben ist das OSgrid nunmehr seit drei Tagen down.
Die letzte Mitteilung seitens der Admins dort kam am 20.08.
Zitat:Greetings.

This post is to notify users and other concerned community that OSgrid has suffered a critical failure in one of the primary drives in our RAID10 array. This is a matter of the gravest technical concern, and while we are working diligently with our datacenter services provider to resolve this issue without data loss, it is imperative that utmost care be directed at this process. This means that it will take time to resolve; even time and the greatest of care are not guarantees that we will come through it without data loss.

Consequently, the grid is offline at present, and will be until we can get this issue resolved. We will do our best to keep everyone up to date on the issue and its resolution as we go forward, but please understand that no news is good news, and that we will have the recovery operation as our first priority until some disposition of the issue has been achieved.

We greatly appreciate your patience and understanding in this matter, and apologize for the jeopardy in which this places all of our content.

Thank you,

OSgrid, Inc.

http://news.osgrid.org/

Warum kommt so wenig an Infos bezüglich des jeweiligen Stands der Reparaturarbeiten?
Weiß jemand von euch vielleicht schon mehr?
Zitieren
#2
Huhus,

es ist ein weit verbreitetes Phänomen unter Admins, dass sie in Zeiten eines Ausfalls lieber an der Problemlösung arbeiten, als mit den Anwendern zu kommunizieren. Diese Strategie ist aus ihrer Sicht zwar richtig, wird aber von der Mehrzahl der Benutzer nicht sehr geschätzt. Wichtig wäre es, wenn sich einer aus dem Team um den Informationsfluss kümmern würde, um wilde Spekulationen und die schlechte Stimmung, die dann nach einiger Zeit aufkeimt einzudämmen. Ein großes Lob daher an Dich, dass Du uns immer sehr auf dem Laufenden hältst, wenn mal etwas nicht so flutscht ;-)

Ciaoooo

Sheera
Zitieren
#3
Spätens wenn sie bis Montag nicht online sind, kann man damit rechnen, das das OSGrid als Tod angesehen wird, das war schon beim Metro Grid so ..

Aber so ein Raid auszuwechseln, kann doch nicht so schwer sein oder ?

Bin auch so eine wie Dore und mag solche Sachen nicht, die User müssen bescheid wissen, ob nun über ein Forum oder facebook ist ja eigentlich egal. Apropos Facebook, ist euch schon aufgefallen, das FB gemieden wird von den DEvs, jedenfalls hab ich da noch keinen erspäht, ausser vielleicht Twitter, das wird viel genutzt.

Mal schaun ob ich da was erfahre ..
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#4
Auch in einem RAID 10 können Betriebszustände auftreten, dass Daten nicht komplett gespiegelt sind; normalerweise natürlich nur kurzzeitig. Offensichtlich kämpfen die Admins gegen teilweisen Datenverlust, wie auch damals die Metro bei dem großen Crash. Verständlich, dass den Admins jetzt wichtiger ist möglichst viele Assets zu retten, als möglichst schnell wieder online zu kommen.

Wie Dorena oben schon zitiert hat: http://news.osgrid.org/

EDIT: Und das OSgrid wird daran nicht sterben, selbst wenn ein paar Assets verloren gehen sollten. Mögen manche Haie im "Social" Web auch anderes schreiben, Dumpfbacken sind auch die dortigen Admins nicht.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
Zitieren
#5
Klar,..die Arbeit am Gridserver ist erst mal primär.
Na ja,..aber da könnte doch zumindest einer von ihnen sich mal dafür zuständig fühlen die Kommunikation mit den Usern zu führen Mareta,..oder?
Zitieren
#6
(22.08.2014, 16:14)Sheera Khan schrieb: Huhus,

es ist ein weit verbreitetes Phänomen unter Admins, dass sie in Zeiten eines Ausfalls lieber an der Problemlösung arbeiten, als mit den Anwendern zu kommunizieren. Diese Strategie ist aus ihrer Sicht zwar richtig, wird aber von der Mehrzahl der Benutzer nicht sehr geschätzt. Wichtig wäre es, wenn sich einer aus dem Team um den Informationsfluss kümmern würde, um wilde Spekulationen und die schlechte Stimmung, die dann nach einiger Zeit aufkeimt einzudämmen. Ein großes Lob daher an Dich, dass Du uns immer sehr auf dem Laufenden hältst, wenn mal etwas nicht so flutscht ;-)

Ciaoooo

Sheera

Ohne das Lob an Dorena schmälern zu wollen, sehe ich das eigentlich als eine Selbstverständlichkeit an.

Natürlich, wenn's geknallt hat, ist man im Stress das Problem in den Griff zu bekommen - verstehe ich ja - aber mal eben einen Statusbericht zu posten, kostet höchstens 5 Minuten und wird die Problemlösung wohl kaum nennenswert verzögern. Darin zeigt sich einfach die Wertschätzung des/der Admins und Adminnas für die User die händeringend vor der Tür stehen.
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
Zitieren
#7
Eben... Der Text: "Es verzögert sich noch. Wir arbeiten an dem Problem, haben bla, bla, bla schon unternommen, können aber leider noch keine Zeiteinschätzung abgeben... Liebe Grüsse, die Admins" hat mich jetzt keine Minute gekostet... Wenn man bla, bla, bal durch was Sinvolles ersetzt dauert es halt 2-3 Minmuten...
DeReOS Grid - http://dereos.org
Zitieren
#8
Die Admins sind meistens auch in diesen Zeiten im IRC zu finden.

Mir ist es aber grundsätzlich lieber, wenn keine Prognosen kommen wann die Fehler behoben sein werden denn dann ist die enttäuschung groß wenn es am ende mehrere Tage länger dauert, wie damals bei Metro.

Was man auch nicht vergessen darf, die Asset Menge im OSG wird einige Terrabyte haben, da dauert jeder Reparaturschritt etwas länger als bei einem Minigrid.
Zitieren
#9
Die Datenmenge wird schon ein ordentliches Volumen haben und wenn man weiss wie RAID10 funktioniert, dann wundert es nicht, dass es lange dauert. Es handelt sich nicht um RAID-Level 10 sondern um RAID1 im RAID0 Verbund.
Das heisst es ist ein direktes Spiegeln auf zwei Platten, wobei diese dann wieder logisch aneinandergehängt werden, so dass eine grössere Platte im System entsteht.

Das Problem am RAID1 ist, dass es keine Checksummen gibt. Daher ist das Wiederherstellen eines RAID1 besonders mühselig.

RAID5 hingegen, was dort nicht eingesetzt worden ist, kann selbsttätig eine einzelne ausgefallene Platte wieder reinitialisieren, da hier die Daten immer auf mindestens zwei Platten mit Checksummen vorliegen. Erst ein multipler Plattendefekt kann ein RAID5 in diese Situation bringen wie aktuell im OSG. Da hier allerdings 3 Platten benötigt werden. Wäre das vergleichbar mit 6 Platten zu bauen gewesen.


hier mal ein kleines Wikipedia-Zitat von http://de.wikipedia.org/wiki/RAID#RAID_10:

Zitat:Ein RAID-10-Verbund ist ein RAID 0 über mehrere RAID 1. Es werden dabei die Eigenschaften der beiden RAIDs kombiniert: Sicherheit und gesteigerte Schreib-/Lesegeschwindigkeit.

Ein RAID-10-Verbund benötigt mindestens vier Festplatten.

Während die RAID-1-Schicht einer RAID-0+1-Implementation nicht in der Lage ist, einen Schaden in einem untergeordneten RAID 0 differenziert den einzelnen Festplatten zuzuordnen, bietet RAID 10 gegenüber RAID 0+1 eine bessere Ausfallsicherheit und schnellere Rekonstruktion nach einem Plattenausfall, da nur ein Teil der Daten rekonstruiert werden muss.[11] Auch hier hat man wie bei RAID 0+1 nur die Hälfte der gesamten Festplattenkapazität zur Verfügung.
Die ganze Welt ist ein Irrenhaus und wir sind nur die Kandidaten  ;)
Zitieren
#10
Ihr habt schon Recht, ein wenig mehr Kommunikation wäre als vertrauensbildende Maßnahme sinnvoll. Es muss ja nicht im Forum sein, wo dann alle möglichen User nachbohren und weitere Antworten und Detailinformationen erwarten. Auf der Twitter- oder News-Seite könnte kurz geschrieben werden, wo sie gerade dran sind, wie ein +++Newssticker+++ eben. Termine prognostizieren würde ich nach den Erfahrungen mit dem Metro-Ausfall allerdings tatsächlich nicht, das gab unnötiges böses Blut.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [OSGrid] OSgrid OpenSimulator v0.9.1.396ab14 erschienen [Stand:25.08.2017] Bogus Curry 44 5.072 04.09.2017, 11:01
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [OSGrid] Osgrid News Bogus Curry 0 787 23.08.2016, 06:33
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  OSgrid Geflüster LyAvain 92 41.988 06.06.2016, 10:46
Letzter Beitrag: Dorena Verne
  [OSGrid] Crowdfounding für OSGrid Bogus Curry 0 797 21.05.2016, 20:15
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  Aus dem Chatlog des OSgrid Jahrestreffens Mareta Dagostino 0 969 29.12.2015, 14:28
Letzter Beitrag: Mareta Dagostino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste