Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Blender VS SketchUp
#1
Machen wir doch mal einen direkten Vergleich.
So beide Programme können nur bedingt vergleichen werden.

Blender ist ein 3D Video Animationsprogramm zumindest wird durch die Animationsfilme in dieser Richtung weiter entwickelt (Das steht so nicht mehr auf der Homepage von Blender stand aber).

Ausnahmen sind hier Plugins und Erweiterungen von Machinimatrix und Fans.

SketchUp dagegen ist ein reines Konstruktionsprogramm was für Gebäude entwickelt wurde.

Blender ist etwa 90% Deutsch, SketchUp zu 100% zumindest in der Grund Version.
Bei Blender reichen mir die 90% für die Nutzung, obwohl es natürlich schöner wäre wenn es vollständig übersetzt wäre.

SketchUp ist für Anfänger sehr gut geeignet da es sofort einsatzbereit ist.

Blender muss erst für die jeweilige Nutzung konfiguriert werden und ist so nicht für Anfänger geeignet.

Da seit ihr Blender Profis mal gefragt macht doch mal bitte für Anfänger
Grundkonfigurationen damit der Start nicht so schwer fällt.
Bitte dann auch dabei schreiben wofür ihr Blender mit den Einstellungen Nutzt.
Riggen
Animationen
Hightmaps
Mesh
Sculptis
usw.

Ich gehe bei meinen Anleitungen immer davon aus das Leser/in keine Ahnung hat und einfach nur ein schönes Starterlebnis haben möchte.
Dies hatte ich durch Denglisch nicht.

Beide Programme sind in der Standard Version für unsere Zwecke so nur bedingt geeignet, diese Eignung kommt erst mit hinzufügen entsprechender Plugins.

Wenn ich lese das Leute Maja und Blender vergleichen kann ich nur sagen das maß aller dinge ist für mich AutoCAD.
Ihr seht meine Prioritäten sind ganz andere als die von anderen.

Wir die OpenSimmler stehen sowieso überall hinten an, dabei ist das egal welche Programme wir gerne nutzen.
Deswegen müssen wir uns gegenseitig helfen und auch den Anfängern den einstieg möglichst einfach machen.
[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren
#2
Wieso muss Blender konfiguriert werden? Geht auch ohne...
Hast wohl lange kein aktuelles Blender ohne was konfiguriert zu haben aufgemacht.
Guckstu:
http://www.gridtalk.de/showthread.php?tid=1515

Auf der Grundlage von nem unkonfigurierten Blender einfach so mal losgemesht...
Eigentlich müssten wir uns erstma einen Stall von Anfängern holen, um das Anfangen in beiden Programmen beurteilen zu lassen.
Weil das einem Gewohnte fällt einem ja immer leichter...
Pubertät is nix gegen das, was einem im Alter widerfährt!


dorenas-world.de:8002:bella klara
Zitieren
#3
Fangen wir unten an. AutoCAD ist mit 3d Design Programmen wie Maya oder Blender verwandt, da diese aus CAD Systemen hervor gegangen sind. CAD Programme dienen dazu reale Produkte maßtechnisch exakt zu erfassen. Wenn du zB. ein Zahnrad fertigst, ist CAD deine erste Wahl. Aaaaaber versuche mal mit AutoCAD einen runzeligen Alien zu kreieren. - Viel Spaß dabei! Wink
Du musst dir das vorstellen wie früher in der analogen Zeit. Zunächst machte der Designer einen schicken Entwurf vom Produkt. Der Ingenieur dachte sich dann die Technik dazu und anschließend zeichnete der Technische Zeichner nach sklavischen Vorgaben Vorder- , Seiten- und Draufsicht maßstabsgetreu auf der Zeichenmaschine.
Programme wie Blender sind heute für die Designer und CAD für den technischen Zeichner.
Die Bezeichnung computer-aided design ist da etwas irreführend, weil nur noch bedingt zutreffend...

Diese 3D Design Programme kann man wie alles, in verschiedene Leistungsklassen einteilen.

Sketchup ist eindeutig für Hobbyisten, Anfänger und Gelegenheitsmodeller. Man kann damit einfache Sachen machen, stößt aber auch recht schnell an seine Grenzen.
Vergleichbare Programme, so aus dem Stehgreif, Bryce, Wings3D, Highlight Pro(gibts das noch?).....
Bei der Mittelklasse also den „Semi-Anwendern“ fällt mir keines ein. Die sind irgendwie alle weggestorben. Früher gab es da mal TrueSpace (Das habe ich echt geliebt! ^^)

Was die Oberliga anbelangt, suche mal bei Google – Bilder nach Screenshots von:
Lightwave, c4d, Houdini 3d, Maya 3d und Blender.
Zwei Dinge werden dir da ganz sicher sofort auffallen. Erstens die Oberflächen gleichen sich recht stark. Oft muss man mehrmals hinsehen um zu erkennen, welches Programm das nun ist.
Und- die schenken sich alle nichts was Unübersichtlichkeit und Komplexität anbelangt. Das bringt einfach der Leistungsumfang mit sich! Die allgemeine Sprache ist hier auch (damit man sich international versteht) Englisch. Genauso wie im Flugverkehr oder bei Programmiersprachen. Deutsch wäre mir zwar auch lieber, aber besser als Holländisch. Da kommt Blender nämlich her, nicht aus Deutschland.

Aber wenn du mal hier in den Tutos guckst, würde dir auffallen das ich immer wo es Sinn macht deutsche Wörter nehme. Also „Fläche“ statt „Face“ -auswählen. Nur beim Verweis auf das internationale Menü benutze ich die allgemeinen Begriffe.
------
Nachtrag:
Das mit dem „Blender wird Richtung Animationfilme entwickelt“ hast du falsch verstanden.
Die gewaltigen Innovationsschübe bei dem Programm kommen durch die Filmprojekte. Bei jedem werden andere Schwerpunkte gesetzt. Beim letzten war es das Motion/ Objekt Tracking. Das Ergebnis dieser Bemühungen, viele der Auto-Werbungen die du zZt. im Fernsehen siehst, sind Blender Meshes, die mit dieser Technik in Straßenaufnahmen eingeblendet sind. - Diese typische Szenen: Spiegelnde Karre fährt bei schönstem Wetter eine traumhafte Straße lang. Die Aufnahmen wurden irgendwann vom Hubschrauber gefilmt und das Auto später im Rechner dazu „geblendert“.

Beim aktuellen Film geht’s unter anderem um Verbesserung der Partikelhaare. Bei unserer 3D Katze Muki haben wir die ersten Ergebnisse schon verarbeitet. Das Vieh hat bereits über 400.000 Haare aber lässt sich immer noch so fix rendern wie ne Nacktkatze :-))))))
(Da das nichts mit OpenSim zu tun hat, kann ich leider kein Tuto von machen- Wäre völlig OT)
Zitieren
#4
Huhu

Ich mach mir mal Gedanken ueber einige Grundkurse fuer Blender bei mir im Theater/Kino .

Ist zwar auch fuer mich nicht ganz einfach, aber vieleicht hilft das Leuten die wie ich einst unheimlich Probleme hatten in Blender einzusteigen, zumindest wo es noch 2.49 war, bekam ich es echt net rein, aber da gabs absolut auch keine guten Tutvideos, auf Deutsch ,das erstemal hatte ich mit 2.42 zu tun.Wink

Life on Stage ist da glaub ich hilfreicher als nur Texte, mal sehen.
Denn Blender ist halt doch sehr aufwendig, so das man stundenlang Videos schauen muss, und doch nur Bruchteile versteht, und immer wieder schauen muss.

Perfect bin ich aber bei weitem nicht, aber vieleicht kann Moni wenn sie mag dann auch das eine oder ander Life tut machen, so das man gleich ziehen kann, denn einiges was sie macht ,mache ich garnet, und umgekehrt vieleicht auchWink

lg
Ezry
Nichts im Leben ist ein Muss!!!!!!!!!!!..............Alles ein Kann!!!!!


http://angels-world.selfhost.eu:8002
Zitieren
#5
Klarabella stell dir mal vor du Startest LibreOffice/OpenOffice und auf der Benutzeroberfläche ist nicht nur die Textverarbeitung, sondern alle anderen 10 Module auch, das ist wie 11 Programme auf einer Benutzeroberfläche.
So sieht das für mich mit Blender aus.
Unter Voreinstellung gibt es Blender, 3Dsmax und Maja was da fehlt wäre eine für OpenSim.
Wo nur das was wir brauchen auf dem Bildschirm ist.

Moni SketchUp hat keinerlei Funktionen für Avatare da muss man schon Programme wie MakeHuman nutzen.
Cinema4D, Maya, Blender und ähnliche sind nicht mit CAD Programme verwand eher mit Videoschnitt/Videoanimation sie sind gemacht um Raumschiff Enterprise durch ein Video fliegen zu lassen und das können die gut.
SketchUp Pro Version kostet 650$ und ist nicht für Hobbyisten sondern Profis.
Du ich hab mit AutoCAD angefangen auf einem 286 PC das war mein erstes PC Programm.
Du mischt da Programme und Programm Pakete zusammen die nichts gemein haben außer 3D.
Beispiel: Im AutoCAD DS Paket ist 3Ds Max drin warum? Weil das nichts mit CAD zu tun hat.
Ich baue halt nur Gebäude, Möbel und Landschaften und mache keine Animationen das können Leute machen die sich damit auskennen.
Meine Anleitung für Avatare ist auch nur entstanden weil ich mehrmals die Woche darauf angesprochen werde.
Ich habe dann versucht eine Anleitung zu schreiben die möglichst wenig Blender nutzt sonst hätte es die Anleitung nie gegeben.

Ezry so etwas ist klasse.
Vor allem wird in den Videos meist vieles erklärt was man nicht braucht.
So kann auch mal gefragt werden wenn es Probleme gibt.


Fazit:
Ihr alten Hasen die ihr Blender kennengelernt habt mit ein Paar wenigen Funktionen und mit jeder neuen Funktion gewachsen seid.
Könnt euch anscheinend nicht vorstellen wie das ist in so einem Gewirr von für Anfänger völlig sinnfrei zusammengewürfelten Funktionen einzusteigen.

Ich habe Technisches Zeichnen lernen müssen. Ich komme mit CAD Programmen die wie jeder weiß heutzutage auch 3 Dimensional sind besser zurecht.

Ich nutze Blender nur um größere Projekte aus SketchUp, DELFTship und MakeHuman
OpenSim gerecht zu Konvertieren.
[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren
#6
So,so...die sind für Videoschnitt / Animation und CAD oder Sketchup sind zum basteln.
Ooooookey....dann lass uns das doch einfach mal testen ^^ Nehmen wir ein relativ einfaches Objekt, von dem es genügend Vorlagen gibt und schauen mal wer es womit eleganter und Gefühlsechter hingebastelt bekommt . Du mit (Profi-)Sketchup u/o AutoCad oder ich mit Blender.
Wie wäre es mit einer F16 inklusive Textur und Gebrauchsspuren?
Muss man sich nur überlegen ob low poly für eine Engine oder als high poly für fotorealistische Bilder. Das entscheidet dann auch über die Art des UV Maps....

@Ezry Solange meine Familie um mich rumtobt kann ich nicht on gehen. Bei dem Multitasking drehe ich durch Sad Aber wenn jemand Fragen hat beantworte ich die jederzeit gerne im Forum
Zitieren
#7
Kann ich nicht mit dienen ich habe nur kostenlose Programme wie SketchUp Make.
Aber OK hier ist eine Modell Forlage.
http://nbg-web01.opitec.com/img/102/021/102021bd.pdf
Es ist nur Pappe, Balsa, Hardschaum und Kleber erlaubt Smile

Hier ein Video damit man sieht das es auch mit SketchUp geht.





Boa Hardcore Building unter Ubuntu mit SketchUp 8 und Standardwerkzeuge.



[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren
#8
Huhu Manni,
das war eigentlich als Scherz gemeint Wink Die F16 hatte ich gewählt, weil man die entweder sehr zeitintensiv mit CAD konstruieren muss oder aus Quads zieht. Aus Standardobjekten lässt die sich schlecht bauen. Hätte auch die Black Pearl sein können ^^ - Die wurde übrigens mit Maya gebaut, wie das meiste aus Hollywood. Wink Quads kann Sketchup soweit ich weiß, nicht. Die Modelle sind für WebGL oder auch Opensim sehr gut brauchbar, aber für aktuelle Game Engines schon nicht mehr. Da nur grobe Konstruktionen möglich sind, nur ein Texturlayer (Diffuse) verwendet wird und auch kein echtes UV Mapping möglich ist. Mit einem Zusatzmodul kann man wie ich gesehen habe eine Netzabwicklung machen, aber die ist auch recht grob, etwa wie bei <überleg> .. Milkshape 3D. Deshalb sehen Programme wie c4d, Blender oder Maya auch aus wie riesige Gemischtwarenläden. Im Kern sind es extrem leistungsfähige Modeller, die keine Wünsche offen lassen. Da es verschiedene Anwendungsmöglichkeiten dafür gibt, haben sie sehr viel drum rum. So wird damit Content für Spiele entwickelt. Ob statische Häuser oder Menschen u. Tiere, die anschließend animiert werden müssen, ist den Programmen egal, die können beides. Wobei sich die Animationen für Spiele auch noch mal grundlegend von denen für Filme unterscheiden. Dort werden nicht nur Arme u. Beine bewegt, sondern auch die sichtbaren Muskeln dazu. - Dann Produktentwurf und noch wichtiger Produktvisualisierung (das machen wir häufig) für die anschließende Werbung. Wenn man so ein DXF Objekt rendert, sieht das ziemlich Mist aus, da viel zu künstlich. Das Objekt muss erstmal aufwendig nachbearbeitet werden, damit es jeder für ein Foto hält. … hättest du gedacht das zB. die Katalogfotos eines bekannten schwedischen Möbelhauses inzwischen fast durchweg Künstlich sind? Smile und echte Autos sieht man eigentlich auch nur noch wenn jemand aus- oder einsteigt. (Von wegen VR. Wir leben da schon lange drin u. merken das nicht mal! ^^)
Und dann sind da noch die von dir angesprochenen Filme/ Animationen. Aber im Kern sind die Programme Modeller. Das muss auch so sein, weil das hin- u. herkonvertieren von Objekten mangels Standards nicht gut funktioniert, zu aufwendig und zu teuer ist. So hat Blender zB. neben dem Modeller noch zwei Renderer, Animator,Motion Tracking, Compositting System (verbindet reale Aufnahmen u. Meshes inkl. Farbfilter, Stanze usw...) , Schnittprogramm (mit echter Bildserienverarbeitung) und sogar eine eigene Notes gesteuerte Game Engine eingebaut Smile

Den Fehler den die meisten machen, sie versuchen das Gesamtpaket zu verstehen. Das funktioniert aber nicht. Das ist viel zu viel! Für Opensim ist nur der Modeller inkl. UV-Mapping interessant und ggf. bei Avataren/Kleidung noch das Riggen(Knochen einbauen ). Den Rest sollte man besser ignorieren, solange man ihn nicht braucht.

Es gibt übrigens noch einen einfachen statischen Modeller wie Sketchup. Vielleicht sogar noch eine Ecke einfacher. Als ich da vor ein paar Jahren mit rumspielte, hatte ich ratzfatz ein texturiertes Haus für die Irrlicht Engine gebaut Smile
DeleD heißt das Programm und ist inzwischen auch unter GPL
http://de.wikipedia.org/wiki/DeleD
Zitieren
#9
Oh hab schon Probe gesessen Wink siehe Bild.
Und Balsaholz und Kleber hab ich auch schon lach.

Na ja es geht alles wenn man nur will.

SketchUp ist seit 2011 zu Quads fähig aber wie bei allem muss erst ein Plugin her.
Hier ein kostenloses bzw. CookieWare:
http://extensions.sketchup.com/de/conten...face-tools

Es werden übrigens auch Flugmodelle für den Flugsimulator mit SkechtUp erstellt.
Das ist nur eine Sache wie man das baut es gibt für alles immer viele Wege.

Triangulation to Quads from SketchUp (Pro) to Blender (3dsMax, Maya, C4d etc.)




Ja die komplette Werbung ist heute Künstlich da die Produkte so Makellos aussehen.

Übrigens gibt es im 3D Warehouse alle Möbel des Möbelhauses einzeln du musst nur den Namen des Artikels kennen (Smörrebröd, Smörrebröd - Rum tum tum tam).
Das ist übrigens eine Werbestrategie von denen.

SketchUp wird häufig unterschätzt wegen den alten Zeiten.
Früher war das mal so das Plugins nur in der Pro Version genutzt werden konnten, das ist aber nicht mehr der Fall.
SketchUp 2015 hat auch nicht mehr viel mit SketchUp 8 zu tun.
Das ist das gleiche Phänomen wie bei der Mikrowelle, Leute denken Heute noch die sind gefährlich nur weil die ersten das waren.

So ich muss jetzt Delgine DelD ausprobieren.
Da hast du mir was angetan Wink

   
[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wings3D 2.15 - Alternative zu Blender [Stand: 20.09.17] Bogus Curry 2 67 Gestern, 18:26
Letzter Beitrag: Datalo Tenk

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste