Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bootbarer USB-Stick mit UNetbootin erstellen
#1
Hallo zusammen ;D

Wer gerne mal Linux ausprobieren oder halt nur eine neue Distrubition testen möchte. Der nimmt dafür am besten das Tool UNetbootin. Damit erstellt ihr aus einer ISo-Image, was mit dem Tool auf das Stick gepackt, einen bootbaren USB-Stick. Das ganze gibt es für Windows, dem Mac und natürlich auch für Linux ;D

Natürlich sollte man vorher eine ISO-Image runterladen, das kann man am besten von DistroWatch.
Tschöö

Bogus

PinguinsReisen.de | dorenas-world.de:8002:FractalWorlds

[Bild: gridtalk.png]
The following 2 users say Thank You to Bogus Curry for this post:
  • , Dorena Verne
Zitieren
#2
Ich benutze dazu immer den "Linux Live USB Creator"
Da kann man in einem Programm direkt die ISO runterladen und sofort auf USB schreiben. Läuft dann als LiveSystem direkt in Windows
und ist natürlich auch bootfähig.

grüsse
Genie
The following 1 user says Thank You to Genie Fegte for this post:
  • Bogus Curry
Zitieren
#3
Hallo Genie ;D

Na der eine nimmt das, der andere halt was anderes ;D Das ist doch das schöne an der Computerwelt, man ist an nichts festes gebunden ;D

Jedenfalls finde ich die Lösung mit dem Stick besser als die ollen CD's. Geht mir echt auf den Nerv, das soviele CD's rumfliegen, aber sie nachher nicht mehr gebrauchen kann. Ein Stick kann man meistens formatieren und weiter verwenden ;D
Tschöö

Bogus

PinguinsReisen.de | dorenas-world.de:8002:FractalWorlds

[Bild: gridtalk.png]
The following 3 users say Thank You to Bogus Curry for this post:
  • , Dorena Verne, Mareta Dagostino
Zitieren
#4
Hallo Genie,
ich habe das mal versucht, bin aber an meinen schei.... billigschrott USB-Sticks gescheitert. Da stehen zwar 128 GB drauf aber haben nicht mal 2. Echte beschei..... Teile aus der Welt der Diebe und Betrüger.

Nun habe ich aber einen USB Adapter mit USB 3.0 und einigen Festplatten die ich darüber erreichen kann im Wechselsystem. Meine Frage wäre dazu, kann ich da auch Linux drauf plazieren, neben den bereits dort gespeicherten Daten? Nach meiner Überlegung wird ja Linux in einer V-Maschine gestartet. Das müßte so doch gehen, oder?

LG Zabl
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist.
Zitieren
#5
Hallo Zabl ;D

Ich würde ne kleine Festplatte nehmen, muss nicht ganz gross sein, so 250er oder 160er würde genügen. Da kannste Linux normal drauf installieren. Aber die bessere lösung wäre ne kleinen shuttlepc sich zu besorgen und da Linux als Server drauf zu installieren. Diese ShuttlePC gibt es ja auch gebrauch bei ebay oder vielleicht gibt es ja bei dir so ein PC-Shop wo 1€Jobber alte PC´s wieder aufrüsten. Da würde ich aber vorher den PC vorführen lassen, könnten auch faules Ei sein .. lol
Tschöö

Bogus

PinguinsReisen.de | dorenas-world.de:8002:FractalWorlds

[Bild: gridtalk.png]
Zitieren
#6
Nallo Zabi!

Solange Du das unter Windows direkt machst geht das ( läuft wie Du bemerkt hast in einer V-Box).
Probleme macht nur das direkte Booten von USB3.
Dort machen viele Geräte Probleme und hängen sich beim Booten auf.
Ich bin schon mal dran verzweifelt bei der Windows Installation.
Hatte auch einen USB3 Stick mit 16GB der wollte Windows nicht installieren lassen obwohl er die Installation geladen hat.
Von einem USB2 Stick ging es dann Problemlos.

grüsse 

Genie
Zitieren
#7
Hallo ihr beide und Danke für die Infos.
Das werde ich mal versuchen.
LG Zabl
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist.
Zitieren
#8
Also aus meiner langen Erfahrung kann ich sagen, dass Unetbootin es oft nicht schafft, einen bootbaren USB-Stick herzustellen.

Ich empfehle statt dessen unter Windows Rufus, damit habe ich bisher nur gute Erfahrungen gemacht und es machte aus ISOs bootbare Sticks, wo Unetbootin scheiterte: https://rufus.akeo.ie/
Zitieren
#9
Ja gut, aber nicht jeder erstellt so einen bootbaren USB-Stick unter Windows ;D
Tschöö

Bogus

PinguinsReisen.de | dorenas-world.de:8002:FractalWorlds

[Bild: gridtalk.png]
Zitieren
#10
Das stimmt - aber unter Linux reicht ja oft schon dd aus!
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste