Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Betrifft] Sichere Passwörter
#1
Hallo zusammen ;D

Heutzutage ist es leider sehr wichtig geworden, sichere Passwörter zu benutzen. Unter sichere Passwörter versteht man das diese kleinbuchstaben, Grosssbuchstaben und Sonderzeichen beinhalten sollten. Und sie sollten, die Länge von 8 Zeichen nicht unterschreiten.
Dieses oben wird meist empfohlen, das Problem ist nur, das sich keiner dran hält und dann wundert man sich, das irgendwann sein Account so mirdirnichts übernommen wird von jemand anderen. Es muss nicht mal ein Hacker sein, es kann auch der "böse" Nachbar/in oder weiss ich wer sein.

Die meisten haben mit dem erzeugen von sicheren Passwörtern Probleme, für diese Menschen, dazu zähle ich mich selbst auch, gibt es sogenannte Passwort Generatoren. Wie zum Beispiel

https://www.passwort-generator.com/

Aber ... es gibt leider keinen Schutz gegen das Hacken von Passwörter gibt es nicht. Weil es immer auch Menschen gibt, die sich diese sicheren Passwörter nicht merken können. Oder kann sich hier einer dieses PW sich merken "pa9rjm(DzVExJ!9C" also ich jedenfalls nicht. Und aufschreiben sollte man diese auch nicht, erst recht nicht auf Papier.

Über dieses Thema kann man sich sehr ausgiebig streiten, auch was der Schutz durch Firewalls und Virenschutzprogrammen angeht, aber das soll ja hier nicht das Thema sein, gell.
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#2
Tb8k(6ü)Oai@
total isi zu merken:
Tante berta hat 8 Kinder, 6 überlebten,Onkel albert ist ein Affe...

Meine Passwörter liegen handgemalt warm und trocken in der Küchentischschublade... falls hier einer die suchen sollte....

Wer an sichere Passwörter glaubt, glaubt auch an Autoschlüssel und das ewige Leben nach dem Tod.

Und für sämtliche Foren hab ich ein leicht zu knackendes gemeinsames Passwort, und wenn das einer knackt, pell ich mir ein Ei drauf Big Grin
Ich glaub, das hackt! 


dorenas-world.de:8002:bella klara
Zitieren
#3
(01.06.2016, 12:34)Klarabella Karamel schrieb: ...Tante berta hat 8 Kinder...

Genau so mache ich auch meine wirklich wichtigen Passwörter, die ich mich nicht traue aufzuschreiben. Irgendeinen einprägsamen Spruch, dann die Anfangsbuchstaben. Ein paar Sonderzeichen lassen sich ja auch in Sätze einbauen:
+ und
- Bindestrich
!
%
,
usw.

Was nicht direkt mit Geld zu tun hat, liegt aber zugegebenermaßen auf der Festplatte zum Copypasten: Forenpasswörter, Serverpasswörter, diverse Accounts bei den verschiedenen Internet-Gratisdienstleistern usw. Da wäre mir der Aufwand zu groß: Sollte ein Einbrecher meinen Rechner klauen, und die Festplatte durchforsten, kann er halt etwas Chaos im Internet stiften. Und in China fällt ein Sack Reis um.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim.
Zitieren
#4
Noch ein Tipp,setz dein sicheres Passwort aus versatzteilen von nutzlosen Infos zusammen, die in deinem Hirn sowieso dümpeln. Das machts auch leichter Big Grin
Telefonnummer der ersten großen Liebe nebst Initialen deiner Schulfreunde und so weiter
Ich glaub, das hackt! 


dorenas-world.de:8002:bella klara
Zitieren
#5
Oder verwendet einen Passwort Manager wie z.B. KeePass, ist Freeware.
LG Zabl
Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist.
Zitieren
#6
(02.06.2016, 10:58)Zabl schrieb: Oder verwendet einen Passwort Manager wie z.B. KeePass, ist Freeware.
LG Zabl

Naja, wenn man schon paranoid genug ist sich um die Sicherheit oder Unsicherheit von Passworten Gedanken zu machen, wird man seine Passworte kaum einem Freeware-Programm aus den Tiefen des Internets anvertrauen wollen ... die Befürchtung sich damit ein trojanisches Pferd hinter die Firewall zu holen, ist ja nicht ganz an den Haaren herbeigezogen, oder?
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
Zitieren
#7
(02.06.2016, 13:15)Anachron schrieb:
(02.06.2016, 10:58)Zabl schrieb: Oder verwendet einen Passwort Manager wie z.B. KeePass, ist Freeware.
LG Zabl

Naja, wenn man schon paranoid genug ist sich um die Sicherheit oder Unsicherheit von Passworten Gedanken zu machen, wird man seine Passworte kaum einem Freeware-Programm aus den Tiefen des Internets anvertrauen wollen ... die Befürchtung sich damit ein trojanisches Pferd hinter die Firewall zu holen, ist ja nicht ganz an den Haaren herbeigezogen, oder?

KeePass ist vor allem Open Source:  https://sourceforge.net/projects/keepass...=directory, ist Security-Audits unterzogen worden wie z.B. hier von der französischen ANSSI: http://www.ssi.gouv.fr/uploads/IMG/cspn/...0-07fr.pdf und wird vom BSI empfohlen (https://www.allianz-fuer-cybersicherheit...onFile&v=4) . Welche "Tiefen des Internets" meist du genau?

Das größte Sicherheitsproblem sind immer noch die Nutzer mit ihren schwachen Passwörtern. Die Empfehlungen für gute Passwörter sind alle gut, aber mehr als eine Handvoll kann man sich trotzdem nicht merken. Das reicht gerade für ein Master-Passwort und vielleicht noch welche für Email- und Festplattenverschlüsselung, aber sicher nicht für alle die man so täglich braucht

/Chris
xmpp:cbalhaus@xmpp.h24g.com         http://repo.h24g.com
Zitieren
#8
Sicherheit ist sowieso in allen Belangen relativ... bzw. du kannst so sicher und vorsichtig fahren, wie du willst, wenn dir einer ins Auto fährt, kannst trotzdem nix machen.
Und dein Passwort kann so sicher sein, wie irgend möglich, und trotzdem kann es sein, das irgendein Hirni beim Klempern über die Tastatur gerade dein "Supersicherpasswort" trifft.
Soll heißen, vor dem Kollegen "Dummer Zufall" ist niemand gefeit.
Auf meinem Reiselaptopf befinden sich keine Daten, die ich verschlüsseln müsste und keine Links auf "relevante Seiten" und niente Passwörter. Der darf Urlaubsfotos speichern, hat Gimp, Blender und Spider-Solitär für Regentage und rumgebraust wird bei Wikipedia, Gridtalk und dem Wetterbericht....
Ich glaub, das hackt! 


dorenas-world.de:8002:bella klara
Zitieren
#9
Hallo zusammen ;D

Wenn ich für jedes Forum, wo ich mich in den Jahren, wo ich mich im Internet rumtreibe, ein PW vergeben hätte. Dann müsste mein Kopf wohl dem des Data haben *gg Aber den hab ich nun mal nicht, naja daher .. *gg

Aber so ein Passwort Verwalter birgt halt auch Risiken, was ist, wenn dieser nicht mehr startet ? Oder gar das System selbst hinüber ist ?

Fragen über Fragen ...

Habt ihr schon mal ne WE ohne Internet verbracht, ich meine auch ohne Handy, lappi etc. sozusagen Real Vanilla ....
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#10
(02.06.2016, 14:56)Bogus Curry schrieb: Aber so ein Passwort Verwalter birgt halt auch Risiken, was ist, wenn dieser nicht mehr startet ? Oder gar das System selbst hinüber ist ?

Backups sind wichtig und hier ganz besonders. Weil die Daten bei KeePass sicher verschlüsselt sind, könnte man sie auch zusätzlich an einem Ort im Internet ablegen wo man jederzeit herankommt - Ein sicheres Master-Passwort vorausgesetzt.

/Chris
xmpp:cbalhaus@xmpp.h24g.com         http://repo.h24g.com
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  [Betrifft] Werbung für Events Bogus Curry 9 642 20.05.2019, 22:19
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Betrifft] Unterforum Grid Virtulife Bogus Curry 0 257 02.05.2019, 00:49
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Betrifft] Umzug steht an ;D [Testlauf] Bogus Curry 4 3.163 14.04.2019, 18:10
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Betrifft] Forum Update auf 1.8.20 [Stand:220318] Bogus Curry 58 23.294 22.03.2019, 08:03
Letzter Beitrag: Dorena Verne
  [Betrifft] neues Unterforum - Grid Virtulife Bogus Curry 4 1.250 25.02.2019, 21:07
Letzter Beitrag: Bogus Curry

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste