Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geistiger Diebstahl ist nicht nett...
#1
Langsam kann ich Frau Kellie verstehen... Obwohl ich persönlich es aufgegeben habe, mich darüber aufzuregen, zumindest was meine Sachen betrifft, kann ich nur feststellen: Nein, geistiger Diebstahl ist nicht nett!
Und wenn man Sachen in Umlauf bringt, die man nicht selbst gemacht hat, ohne Hinweise auf den Ersteller,  dann ist das für mich so was wie geistiger Diebstahl.
Oder so was wie ein Gipfel von Dreistigkeit.
Vor allem, wenn es nicht nur ein Einzelteil, oder ebbes in einer eigenen Creation integriertes ist, sondern quasi ein ganzer Laden.
Ich persönlich gehe sogar soweit, das es ebenfalls unverschämt ist, wenn ich einen Shop irgendwo aufmache, dass der dann quasi als Bestandteil einer OAR überall sonstwo auftauchen kann, wo ich möglichweise nie und nimmer einen Shop haben möchte.
Das kann zwar jeder machen, schließlich sind die Sachen "frei", aber man kann das "nicht nett" finden...
Ich werde zukünftig davon absehen, irwo Shops zu eröffnen. Immerhin macht das auch nix als arbeit.
Und dass ich mir diese Extra-Arbeit mache, damit davon dann möglicherweise Leute profitieren, die ich net ausstehen kann, nö. muss echt net sein...
Pubertät is nix gegen das, was einem im Alter widerfährt!


dorenas-world.de:8002:bella klara
[-] The following 6 users say Thank You to Klarabella Karamell for this post:
  • Alira Vigrid, Anachron, Babsi Forkbeard, Bogus Curry, Dorena Verne, ska skaduwee
Zitieren
#2
Hallo

ich möchte hier mal meine Sicht als "Verbraucherin" darlegen. Mir ist es am liebsten wenn die Sachen die ich in einem Shop finde, eine NC und eine LM enthalten. Zum einen für Infos zum Objekt/Ersteller/etc und zum anderen um Interessierte dort unkompliziert hin schicken zu können.

Grüsse

P.S. die NC && die LM hätten den geringen Nebeneffekt, wenn jemand sich mit Anderer Sachen schmücken will, das richtig Arbeit ist die "Beweise" herauszulösen *FG*
ska@jabber.ccc.de
skaduwee@jabber.ccc.de

diese Signatur ist in deinem Land nicht verfügbar :-P
[-] The following 2 users say Thank You to ska skaduwee for this post:
  • Alira Vigrid, Babsi Forkbeard
Zitieren
#3
Ja mitlerweile kann ich echt nur raten nicht  jeden Shop einfach zu nehmen oder zu mieten, man sollte sich wirklich sehr gut die Simbesitzer oder Serverbesitzer der Sim ansehn. Grad jetzt zu Zeiten des Weihnachtsmarkt!!
Weil wiegesagt der kann die Oar egal wo hochladen udn dann mit dem Zeugs machen was er will
wo er auch als Ersteller und Eigentümer drin steht. Ich finds keinen Art  so mit seinen Shopbesitzern quasi umzuspringen.
Da sind wir ja noch nicht mal bei dem Thema Ersteller usw und  die ehrenamtliche Arbeit usw... Alira
[-] The following 1 user says Thank You to Alira Vigrid for this post:
  • ska skaduwee
Zitieren
#4
Zitat:Und dass ich mir diese Extra-Arbeit mache, damit davon dann möglicherweise Leute profitieren, die ich net ausstehen kann, nö. muss echt net sein...

Ich fürchte damit muss man leben. Bei Opensource gibt es seit einiger Zeit die Unsitte je nach persönlichem Geschmack irgendwelchen Gruppen die Nutzung zu untersagen. Würden das alle machen, müsste man Linux & Co komplett in die Tonne kloppen.

Ansonsten finde ich es aber auch ziemlich unfair die eigentlichen Ersteller in welcher Form auch immer, nicht zu erwähnen.
Degolburg:
24h online und ca. 10 % fertig
Taxi: 85.214.150.139:9000:Degolburg
[-] The following 1 user says Thank You to MoniTill for this post:
  • Alira Vigrid
Zitieren
#5
Moni, es steht mir fern, irwem irwas zu untersagen, aber was ich machen kann, ist mir nicht die arbeit zu machen, bei irwem nen Shop zu eröffnen. Also meinen Krempel dahinzuschaffen, zu dekorieren usw. Kann ich super sein lassen.
Pubertät is nix gegen das, was einem im Alter widerfährt!


dorenas-world.de:8002:bella klara
[-] The following 2 users say Thank You to Klarabella Karamell for this post:
  • Anachron, Babsi Forkbeard
Zitieren
#6
(17.11.2016, 15:08)MoniTill schrieb: Bei Opensource gibt es seit einiger Zeit die Unsitte je nach persönlichem Geschmack irgendwelchen Gruppen die Nutzung zu untersagen. Würden das alle machen, müsste man Linux & Co komplett in die Tonne kloppen.

Deswegen ist die von RMS getroffene Unterscheidung zwischen Open Source und freier Software sehr wichtig, sie sollte deutlich mehr Beachtung finden.

Zitat:From Wikipedia, the free encyclopedia

Definitionskonflikt mit „Freier Software“

Die Begriffe Open-Source-Software und Freie Software werden zwar häufig synonym verwendet, allerdings besteht die Möglichkeit einer unterschiedlich pointierten Interpretation. Obwohl sich in der eigentlichen Bedeutung die Open-Source-Definition kaum von freier Software unterscheidet, können beide Begrifflichkeiten bewusst verwendet werden, um unterschiedliche Assoziationen auszulösen.

Der ältere Begriff Freie Software wird bereits seit den 1980ern von der Free Software Foundation (FSF) verwendet. Eine Fehlassoziation von Freier Software mit Freeware war häufig, da im Englischen frei für kostenlos wie auch Freiheit stehen kann, und außerdem freie Software in den meisten Fällen wirklich auch kostenlos erhältlich ist. Da mit Frei aber wirklich nur Freiheit von der FSF gemeint war, prägte diese den Slogan, „free speech, not free beer“ – „freie Meinungsäußerung, nicht Freibier“, um einer Assoziation von Freier Software mit kostenloser Software entgegenzuwirken.

Die mögliche Fehlinterpretation des zweideutigen Wortes frei war Teil der Motivation für den Terminus Open Source, der ab Ende der 1990er Jahre mit Linux populär wurde. Der Vorschlag kam 1998 von Christine Peterson vom Foresight Institute bei der Gründung der OSI und Open-Source-Bewegung. Die frischgegründete Open-Source-Bewegung entschied sich, Open Source anstelle des bereits existierenden FSF Terminus Freie Software zu etablieren, da man hoffte, dass die Verwendung der Bezeichnung Open Source die "Frei"-Mehrdeutigkeit beseitigt und damit eine bessere Akzeptanz des Open Source-Konzepts auch bei der Wirtschaft ermöglicht. Der Begriff Open-Source-Software sollte auch eine Überlegenheit des kollaborativen, offenen Entwicklungsprozesses (siehe The Cathedral and the Bazaar von Eric Steven Raymond) hervorheben.

Seit der Einführung der konkurrierenden Bezeichnung Open Source kritisiert die FSF, dass auch diese Bezeichnung Verwirrung stiften kann. Der Begriff Open Source assoziiert die Verfügbarkeit des Quelltextes, sagt aber nichts über die gewährten Verwendungsrechte und Nutzungsfreiheiten aus.
[-] The following 1 user says Thank You to DJ Luka for this post:
  • MoniTill
Zitieren
#7
@Klara
Da war ich schlauer….hmmm.. oder fauler? Jenseits meines Grids habe ich nur eine kleine Abteilung zu betreuen. Der Aufwand ist ziemlich überschaubar. Und so soll es auch bleiben. Smile
Degolburg:
24h online und ca. 10 % fertig
Taxi: 85.214.150.139:9000:Degolburg
Zitieren
#8
@Moni,
ich finde ja eigentlich die Idee von "zentralen Einkaufsstätten" im weltweiten Hypergrid net übel, aber wenn das dann so läuft wie bei Alira, sag ich dann lieber doch "nein, danke!" Big Grin
Pubertät is nix gegen das, was einem im Alter widerfährt!


dorenas-world.de:8002:bella klara
Zitieren
#9
Hallo zusammen ;D

Ich hab mich früher tierisch aufgeregt, wenn OpenSource mit Kostenlos gleich gesetzt wurde. Aber mit der Zeit hab ich es sein lassen, weil die meisten nicht den Sinn von dem OpenSource gedanken verstehen. In jeder Community gibt es User, die sich gerne mit fremden Federn schmücken.
Aber was ich viel schlimmer finde, wenn es Menschen sind, die du vielleicht mal vertraut hast und sie als deine Freunde bezeichnen hast. Wenn diese dir in den Rücken fallen und deine Arbeit als ihre abtun, dann ist das wie ein Arschtritt. Und du überlegst dir, warum du überhaupt dir die Mühe machst und deine Sachen frei gibts.

Ein echte Lösung gibt es nicht, da kann man hin und her überlegen. Vielleicht muss man wirklich es so machen, das man seine Arbeiten für sich behält oder halt nur privat weitergibt, also praktisch persönlich es übergibt. Welcher Weg der beste ist, sollte aber jeder für sich selbst entscheiden und auch nicht von Dritten beeinflussen lassen.
[-] The following 2 users say Thank You to Bogus Curry for this post:
  • Alira Vigrid, MoniTill
Zitieren
#10
Stimme euch da voll zu. In meinem Mesh Shop ist auch die Collection von Kelly zu bekommen ABER es sind die orginal Prims wo sie enthalten waren. Sollte also der Ersteller nach wie vor ersichtlich sein. Ich werde das aber bei mir zur Sicherheit überprüfen nochmal und im Zweifelsfall eine NC hinzufügen noch. Aber genau wegen dieser Dinge gebe ich meine Sachen nur noch copy, mod aber no transfer weiter. Wer sie full perm haben möchte muss sich an mich persönlich wenden.
Wer nichts weiß, muss alles glauben! (Marie von Ebner-Eschenbach)

[Bild: Radio-Rote-Dora.jpg]

dorenas-world.de:8002:PortVienna03


Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information Änderung im 52 FF - bei nicht https gibt es ne Warnmeldung bei einloggen Bogus Curry 3 394 14.03.2017, 09:32
Letzter Beitrag: Dorena Verne
  Ärgerlich oder nicht? Alira Vigrid 15 1.934 16.11.2016, 16:14
Letzter Beitrag: Bogus Curry
Rainbow Sind wir nicht alle ein wenig Linda? Klarabella Karamell 1 965 18.04.2015, 17:18
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Erledigt] Hilfe Freaky, ich kann nicht mehr on Spike Sol 1 1.236 18.09.2014, 11:48
Letzter Beitrag: Anachron
  Warum kann altes nicht auch gut sein ? Bogus Curry 1 1.294 01.09.2012, 13:19
Letzter Beitrag: Catie Chiung

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste