Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Geistiger Diebstahl ist nicht nett...
#31
Seit dem weitgehenden Zusammenbruch der Forenkommunikation beruht das Erleben der meisten Residents nur noch aus inworld weitergegebenen Gerüchten oder Infos aus dem unmittelbaren eigenen Bekanntenkreis. Ich denke, das ist ein wesentlicher Grund, warum so großer Wert auf "Inworld-Markierungen" an den Objekten gelegt wird.

Bei herkömmlichen OpenSource/OpenContent Inhalten im 2D-Web, beispielsweise Beispiel-Programmcode oder auch Grafikdateien, teilen sich die Ersteller im Internet mit, sie "bewerben" ihre Projekte und sind dadurch auch gegen Diebstahl der Urheber-Eigenschaft geschützt. Denn genau darum geht es doch: Jeder Creator von OpenContent ist eigentlich begeistert, wenn sich die eigenen Schöpfungen möglichst weit im Web verbreiten. Aber extrem unsozial ist es, die Urheberschaft streitig zu machen.

Noch ein Beispiel, warum das Inworld-CRM Murks ist: Ich bin sehr schlecht im Texturen-Erstellen und behelfe mir da (schon seit SL-Zeiten), indem ich gekaufte Objekte in die Einzelteile zerlege, und die Prims mit der gewünschten Textur passend zum neuen Objekt zurechtzupfe. Die resultierenden Objekte, meistens Gebäude, haben dann unterschiedlichste "Creator" Einträge, je nach Wahl des Root-Prims. Und meistens ist die optische Qualität meiner Sachen deutlich schlechter als die Originale, deren Prims ich verwurstet habe: Also wen jetzt blamen?
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
The following 1 user says Thank You to Mareta Dagostino for this post:
  • DJ Luka
Zitieren
#32
(28.12.2016, 14:44)Klarabella Karamell schrieb: Der Geist ist das, was entweicht, wenn dir einer zum Zwecke der Geisteraustreibung einen Kleiderbügel in den Hals steckt....
Wobei das für mich eher zu den extrem geistlosen Aktionen zählt. Eigentum ist, wenn man eigentümelt oder eigentümlich ist. Der Geistreiche hat ja eher viele Geister, der Kleingeist eher wenig, Der ist aber immer noch besser dran, als der Geistlose bzw. der von allen Geistern Verlassene. Da Eigentümlichkeit laut Kuddel Marks verpflichtet, sollten Geistreiche regelmässig sich zu Gunsten der Geistlosen entgeistern.
Der Kleingeist darf dabeistehen und sich was pfeifen.
P.S.
Wieso kommt mir bei der Vorstellung einer Welt voller schwuler Hippies eigentlich spontan Becketts "Fin de partie" in den Sinn?

Das kommt dir in den Sinn, weil es wohl nach einer Generation so enden würde. Ist auch ein schönes Stück, um über Eigentum nachzudenken. Der Mann mit dem Eigentum hat Macht über den Besitzlosen.
Könnte man mal in der virtuellen Welt inszenieren, ich böte mich als Bühnenbildner an. Aber bestimmt kommen da nicht viele und Beckett ist noch nicht lange genug tot, um ihn kostenlos aufführen zu dürfen. Seine Erben könnten Geld dafür verlangen, sie haben das geistige Eigentum sogar geerbt.

Wenn der Geist das ist, was entweicht, wenn man einen Kleiderbügel in den Hals gerammt bekommt, wäre die nächste Frage, ob man im Falle einer Reinkarnation weiter Anspruch auf sein geistiges Eigentum hat. Zum Beispiel könnte eine 1989 geborene Person behaupten, die Inkarnation Becketts zu sein. In einer anderen Gesellschaft würde dies vielleicht anerkannt werden.
Oder man würde davon ausgehen, dass die Idee nicht dem menschlichen Geist entspringt, sondern eine Gabe der Musen an die Menschheit ist und darum allen gehört.

(28.12.2016, 15:17)Mareta Dagostino schrieb: Seit dem weitgehenden Zusammenbruch der Forenkommunikation beruht das Erleben der meisten Residents nur noch aus inworld weitergegebenen Gerüchten oder Infos aus dem unmittelbaren eigenen Bekanntenkreis. Ich denke, das ist ein wesentlicher Grund, warum so großer Wert auf "Inworld-Markierungen" an den Objekten gelegt wird.

Bei herkömmlichen OpenSource/OpenContent Inhalten im 2D-Web, beispielsweise Beispiel-Programmcode oder auch Grafikdateien, teilen sich die Ersteller im Internet mit, sie "bewerben" ihre Projekte und sind dadurch auch gegen Diebstahl der Urheber-Eigenschaft geschützt. Denn genau darum geht es doch: Jeder Creator von OpenContent ist eigentlich begeistert, wenn sich die eigenen Schöpfungen möglichst weit im Web verbreiten. Aber extrem unsozial ist es, die Urheberschaft streitig zu machen.

Noch ein Beispiel, warum das Inworld-CRM Murks ist: Ich bin sehr schlecht im Texturen-Erstellen und behelfe mir da (schon seit SL-Zeiten), indem ich gekaufte Objekte in die Einzelteile zerlege, und die Prims mit der gewünschten Textur passend zum neuen Objekt zurechtzupfe. Die resultierenden Objekte, meistens Gebäude, haben dann unterschiedlichste "Creator" Einträge, je nach Wahl des Root-Prims. Und meistens ist die optische Qualität meiner Sachen deutlich schlechter als die Originale, deren Prims ich verwurstet habe: Also wen jetzt blamen?

Ich persönlich gehe davon aus, das ich ein Objekt, welches ich bearbeiten kann, auch bearbeiten darf; und zwar nach Gutdünken. Ich kann aus einem Schuh ein Haus machen und natürlich ist der Ersteller dann irritiert, wenn die Leute ihn auf das tolle oder das miserable Haus ansprechen, das er nie gebaut hat. Da kann man aber ein eigenes Prim von sich selbst als Rootprim einfügen und das Problem ist gelöst.
Bei Scripten ist es ziemlich einfach, da schreibe ich einfach oben rein, welche Zeilen ich modifiziert habe, falls ein Copyright-Vermerk überhaupt in dem Script vorhanden ist.
(Übrigens hat Anette eine ganze Sim voller Texturen, bisher habe ich da immer was Passendes gefunden)

Ich sehe das größte Problem darin, dass ich als "Wiederverkäufer" nicht weiß, was geklaut ist und was nicht und mir darüber auch nicht den Kopf zerbrechen kann. Nur sehr wenige Objekte haben ein Licence Agreement beigelegt. In einer perfekten Welt würde jeder Ersteller eine NC und eine LM in seine Kreationen hineinpacken, denn wenn er das nicht tut, gehe ich davon aus, dass ich damit machen kann, was ich will, entsprechend der Permissions. Umtexturieren, umbauen, es in eigene Kreationen einbauen.
Natürlich benutze ich auch den Gott-Modus, wenn ich z.B. einen Tisch habe, der "nach Augenmaß" gebaut und einen Meter fünfzig hoch, aber no mody ist. Solche Sachen gebe ich dann eben nicht weiter.

LG
The following 2 users say Thank You to Otto vonOtter for this post:
  • Anachron, DJ Luka
Zitieren
#33
Wie dreist kann man nur sein...

Ich hab die Person, die meine Sachen weitergibt, angeschrieben- keine Reaktion.
Ich hab den Grid Owner angeschrieben - keine Reaktion.

Jetzt hab ich eine bekommen- auf italienisch. Und da wird der Spieß umgedreht: ich hätte Sachen aus deren Grid bei mir aufgestellt...
Erst kommt da jemand, nimmt dein Zeug mit und tut etwas damit, das er nicht soll- und statt sich zu entschuldigen wird einfach der Spieß umgedreht???

Ich verstehe echt die Welt nicht mehr...

Ich habe meine Konsequenzen gezogen und alles, was ich noch zum Verkauf in Bezahlgrids hatte, entweder entfernt oder auf den minimalsten Preis runtergesetzt.
Am liebsten hätt ich mein Zeug ja ganz gelöscht, aber ich will mir die Beweise erhalten, dass ich der Original-Ersteller bin... Lizenz hab ich ja keine und auf der Festplatte sind die Bauteile schon lange nicht mehr. Bin ja nur Hobby-Builder und hab aus Spaß gebastelt.
Nur momentan ist mir der Spaß echt vergangen...  Sad Sad Sad
Lache- und die Welt wird mit dir lachen... Schnarche - und du schläfst allein... !

kroatan.de:8002
Zitieren
#34
Gibt es nicht in den Inventar-Objekt-Eigenschaften ein Erstellungsdatum bei Objekten? Das sollte man doch aufrufen können und mit Screenshot als Beweis speichern.

LG
Zitieren
#35
Das ist echt megafrech, eigentlich sogar kriminell! Aber wer prozessiert schon wegen so geringen materiellen Werten? In Second Life hatten sich mal zwei Skinersteller sogar mit DMCA und Anwälten beharkt, mit dem Ergebnis, dass die Lindens erst mal deren Sachen aus dem Grid genommen hatten.

Für die Zukunft kann ich nur empfehlen:
1) Mache Wasserzeichen rein, zum Beispiel Texturen mit Name/Adresse o.ä. auf unsichtbaren Oberflächen.
2) Bewerbe Deine Sachen auf neutralen Plattformen, dann hast Du im Zweifel den Beleg dass Deine Fotos auf Flickr, G+, Gridtalk oder sonstwo älter sind als das Erstellungsdatum der Kopie.
3) Hebe Quelldaten auf, also zum Beispiel die Einzel-Layer der Texturen. (Kann man eh oft noch mal für andere Sachen gebrauchen.)

Ich finde es sehr schade, dass in OpenSim, einem OpenSource Projekt, in vielen Communities solche Gartenzaunmentalität herrscht. Ein "oh sorry" (oder "mi dispiace") hätte denen keinen Zacken aus der Krone gerissen.

EDIT @Otto: Ja, es gibt ein Erstellungsdatum. Es ist in einem vertrauenswürdigen Grid auch zuverlässig. Wer es drauf anlegt und die Mühen nicht scheut, kann aber übers Hypergrid das Objekt in ein selbst kontrolliertes "Grid" verfrachten, und danach mit Fake-Daten wieder weitertransportieren.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
The following 1 user says Thank You to Mareta Dagostino for this post:
  • Kiki Baily
Zitieren
#36
Wenn es ums beweisen geht, das könnte ich. Da die ja auch meine Werbe-Textur verwenden, kann ich die aus meiner Zeit in Inworldz 2015 noch vorweisen - bzw von meiner Flickr-Gruppe dort.

Aber soviel Stress und Ärger - statt einfach einzulenken und meine paar Sachen zu entfernen...
Wieso kann man nicht normal miteinander kommunizieren?

Und wenn es wenigstens nur irgendwelche Einwohner des Grids wären die das machen.... aber nee, es sind ihre Hoheiten, die Owner selbst Sad

Das ist in meinen Augen richtig übel....
Lache- und die Welt wird mit dir lachen... Schnarche - und du schläfst allein... !

kroatan.de:8002
The following 1 user says Thank You to Bink for this post:
  • Kiki Baily
Zitieren
#37
Nachtrag:

Nach viel hin und her hat sich die Dame heute in Englisch mit mir verständigt (vorher haben ja alle da drüben nur italienisch geredet und getan als verstünden sie nix).

Da ich aber diesen Missstand noch anderweitig gemeldet hab, haben die Druck von außen bekommen. Ich bin froh, dass wir uns nun endlich verständigen konnten und sie das weggenommen haben, was ich dort von meinen Sachen nicht haben wollte.

Ein klein wenig traurig bin ich allerdings immer noch darüber, dass sie mich als "Mini-Grid-Owner" ignoriert haben und erst als ich es denen gemeldet hab, über deren Plattform sie Werbung für ihre Region / das Grid machen und sie von denen Druck bekommen haben, eingelenkt haben...

Fazit: Jeder kann mal Bockmist machen, aber mit etwas Kommunikation lässt sich doch viel wieder regeln Shy

In dem Sinne: allen hier einen guten Rutsch!
Lache- und die Welt wird mit dir lachen... Schnarche - und du schläfst allein... !

kroatan.de:8002
The following 4 users say Thank You to Bink for this post:
  • Bogus Curry, Dorena Verne, Kiki Baily, Mareta Dagostino
Zitieren
#38
Hallo Bink,
sehr sehr traurig was Dir passiert ist- und wieviel Unmorralität, Egoismus und Eigensucht doch in einigen streckt.
Und die Frechheit das doch als seins zuvermarkten und zu verteidigen.
Mein Tip wäre auch nur gewesen alles nur  dann öffentlich zu machen: also wo und  wer das macht usw...

Einen guten Rutsch und ein gesegnetes Neues Jahr Alira
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Ärgerlich oder nicht? Alira Vigrid 15 641 16.11.2016, 16:14
Letzter Beitrag: Bogus Curry
Rainbow Sind wir nicht alle ein wenig Linda? Klarabella Karamell 1 710 18.04.2015, 17:18
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Erledigt] Hilfe Freaky, ich kann nicht mehr on Spike Sol 1 927 18.09.2014, 11:48
Letzter Beitrag: Anachron
  Warum kann altes nicht auch gut sein ? Bogus Curry 1 1.089 01.09.2012, 13:19
Letzter Beitrag: Catie Chiung
  ImageShack begrenzt Bilderzahl für nicht Premium LyAvain 6 2.588 03.04.2012, 19:54
Letzter Beitrag: LyAvain

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste