Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Schriftsatzsystem Tex und LaTeX
#1
Hallo zusammen ;D

Normal schreibt man ja ein langen Text oder gar einen Brief mit einem Office Programm wie zum Beispiel LibreOffice halt. Es gibt aber auch eine Art Programmiersprache oder besser gesagt eine Satzungssystem, womit ein Brief oder gar immer wiederkehrendene Texte sehr leicht erstellen kann.

TeX: ich zitiere hier mal Wikipedia:

Zitat:TeX ([tɛχ], im deutschsprachigen Raum auch [Bild: 12px-Loudspeaker.svg.png] [tɛç]), in Eigenschreibweise T  E  X {\displaystyle \mathrm {T\!_{\displaystyle E}\!X} } [Bild: 174e0f4d904295529fe865940e7b1c8dbf1fa58e], ist ein von Donald E. Knuth ab 1977 entwickeltes und 1986 fertiggestelltes Textsatzsystem mit eingebauter Makrosprache (die ebenfalls TeX genannt wird). Im engeren Sinn ist TeX ein einzelnes Programm (auf einem Rechner eine ausführbare Datei bzw. der zugrundeliegende Quellcode), das einfache Textdateien und Zeichensatzdateien einliest und eine binäre Dokumentdatei (gewissermaßen eines Grafikformats, genauer einer Seitenbeschreibungssprache) erzeugt, die von anderen Programmen ausgedruckt, angezeigt oder anderweitig für eine Ausgabe weiterverarbeitet werden kann; die Funktionalität dieses Programms ist seit 1990 „eingefroren“, und heutzutage wird es vorwiegend von Weiterentwicklungen wie pdfTeX emuliert. In einem weiten Sinne besteht das Textsatzsystem TeX aus Weiterentwicklungen dieses Programms, aus Zeichensatzdateien, tausenden Paketen, die als Eingabetexte verwendet werden können, und vielen weiteren Programmen zur Vor-, Nach- und Zwischenbearbeitung (Sortieren von Registereinträgen, Erzeugen des Literaturverzeichnisses aus einer Datenbank, Bildschirmanzeige, ). Der am einfachsten zu erlernende und auch für unterschiedlichste Kombinationen von Anforderungen am besten gepflegte Zugang zu TeX besteht in der Verwendung des Makropakets LaTeX (samt seiner Erweiterungen), sodass für die Masse der Anwender „TeX“ und „LaTeX“ gewissermaßen dasselbe ist.

Und LaTeX, darüber sagt Wikipedia folgendenes:
Zitat:LaTeX ([Bild: 12px-Loudspeaker.svg.png] [ˈlaːtɛç] oder [ˈlaːtɛχ]), in Eigenschreibweise LATEX {\displaystyle \mathrm {L\!\!^{{}_{\scriptstyle A}}\!\!\!\!\!\;\;T\!_{\displaystyle E}\!X} } [Bild: da441cab3f7a592ecee704077df2f3063c383363], ist ein Softwarepaket, das die Benutzung des Textsatzsystems TeX mit Hilfe von Makros vereinfacht. LaTeX liegt derzeit in der Version 2ε vor.

Hier noch ein paar Weiterführendene Links:
http://texwelt.de/wissen <--- ist so eine Art Forum
http://tug.org/index.html

Ich persönlich finde das System sehr intressant, bin aber irgendwie dazu gekommen es wirklich anzuwenden ;D
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
The following 1 user says Thank You to Bogus Curry for this post:
  • DJ Luka
Zitieren
#2
LaTex ist vor allem an Universitäten für den Formelsatz gebräuchlich, da sich mathematische Formeln mit herkömmlichen Textverarbeitungsprogrammen nur schwer darstellen lassen.
Ich selber habe in den 80ern mit einem auf Latex basierenden Programm Zeitungstexte geschrieben bzw. gesetzt.
Ob LaTex für Ottilie-Normal nun einfacher anzuwenden ist, als ein herkömmliches Textverarbeitungsprogramm wage ich zu bezweifeln, kann mich da aber täuschen, da längst aus dem Blickfeld verloren.
Vielleicht das absolut "gelbe vom Ei" für jemanden, der sich seine Privat-Lösung gerne selber stricken möchte.
Pubertät is nix gegen das, was einem im Alter widerfährt!


dorenas-world.de:8002:bella klara
The following 1 user says Thank You to Klarabella Karamell for this post:
  • Bogus Curry
Zitieren
#3
Was bitte ist ein "Satzungssystem"? Erstellt man damit Satzungen?
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
Zitieren
#4
Klärchen hat das schon richtig beschrieben, was es genau ist ;D
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#5
Das ist ein Text- oder Schriftsatzprogramm. Gib mal "Satzungssystem" bei Google ein und schau wo du landest ...
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
Zitieren
#6
(15.12.2016, 18:06)Anachron schrieb: Das ist ein Text- oder Schriftsatzprogramm. Gib mal "Satzungssystem" bei Google ein und schau wo du landest ...

"Es ist ein nehmen und geben" hast ja recht, hab mal die Überschrift geändert ;D
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#7
Also wenn, dann Textsatzsystem oder besser Textsatz Software. Schrift steht für mich für Typografie und so.

Oder lieber Text-Strukturierungs Programm ohne Anglizismus ...
Zitieren
#8
Ja, aber beim Satz wird ja auch die Schriftart festgelegt - insofern kann man sicher auch von Schriftsatz sprechen.
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
Zitieren
#9
Ich hatte damit die Diplomarbeit geschrieben und fand es aus verschiedenen Gründen praktisch:
  • Zumindest damals (1999) stürzte Word häufig ab bei Dokumenten mit ca. 100 Seiten.
  • Man kann komplizierte mathematische Formeln einfach so runterschreiben, und das Programm kümmert sich ums korrekte Erscheinungsbild.
  • Die Diplomarbeit war auf einem Institutsserver in Padova, und ich konnte von überall her dran weiterschreiben: Egal, ob der Rechner Linux, Unix, Windows oder sonstwas installiert hatte. Ein Terminal mit ASCII Texteditor und Internetverbindung genügten.
  • Ich brauchte mich nicht selber um eine gute Optik kümmern: Die Standardregeln von LaTeX basieren auf den Erkenntnissen professioneller Schriftsetzer.
  • Word hat die Eigenschaft, den Seitenumbruch je nach Druckertreiber festzulegen. Dies war der Schrecken aller Studierenden, schließlich hatten wir bestenfalls "Nadelstampfer" und gingen für hübsche Ausdrucke an die Hochschuldrucker. LaTeX erzeugt PostScript Dateien, die bessere Drucker ohne Neuformatierung 1:1 ausdrucken können. (Heute wandele ich zu diesem Zweck Word- oder LibreOffice-Dokumente vor dem Ausdruck an fremden Druckern in PDF um.)
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
The following 2 users say Thank You to Mareta Dagostino for this post:
  • Anachron, Bogus Curry
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste