Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Avination hat die Pforten geschlossen
#1
Das geschlossene Grid "Avination" ohne Hypergrid-Möglichkeit hat endgültig den Betrieb eingestellt.

Die zugehörige RL Firma von Melanie Thielker ist bankrott, so dass eventuelle Inworld Guthaben verloren sind. Die Inventare und Regionen wurden wohl gesichert, und sollen in ein anderes Grid "gemerged" werden, wo sie dann wieder verfügbar sein sollen. Um welches Grid es sich dabei handelt, wird wohl nächsten Monat verkündet. Auf jeden Fall wird es sich um ein Grid mit DRM Schutz handeln, Avination will auch posthum nicht auf sein Steckenpferd verzichten: angeblich wegen Lizenzproblemen ... einer bankrotten Firma? Hallo?

Avination hatte über die Jahre etliche Pannen. Mehrfach verlor die Firma viel Geld durch Kreditkartenbetrug, und auch einen "katastrophalen" Datenverlust gab es mal.

Melanie selber jedenfalls möchte kein neues Grid mehr betreiben, sondern sich ganz auf die OpenSim Entwicklung konzentrieren. Schließlich ist sie jetzt Chefentwicklerin von OpenSim und hat über die Jahre jede Menge Code ins Projekt eingebracht.

http://www.hypergridbusiness.com/2017/03...huts-down/

Persönlich weine ich einem geschlossenen Grid, das DRM propagiert, keine Träne hinterher. Melanie hingegen wünsche ich viel Freude und Erfolg bei ihren zukünftigen Projekten, insbesondere OpenSim!

Liebe Grüße,
Mareta
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
#2
Ich trauere dem ebenfalls keine Träne nach,..auch Melanie nicht.
Grids mit Währung sollte man eben den Profis überlassen, wie LL. Sleepy
#3
Na somit hat doch das ganze doch auch was gutes, hoffe die Melanie räumt mal ein wenig den Code auf. Aber glaube da stirbt die Hoffnung eher als sie es dieses macht.
#4
Na ja, weiss nicht ob ich zu jemanden bezüglich des Codes vertrauen haben soll, der bzw die ihr Grid an die Wand fährt...
Moralisch wäre, wenn sie alle Geschädigten auszahlt bis an ihre eigene Armutsgrenze.
#5
(12.03.2017, 20:00)Dorena Verne schrieb: Na ja, weiss nicht ob ich zu jemanden bezüglich des Codes vertrauen haben soll, der bzw die ihr Grid an die Wand fährt...
Moralisch wäre, wenn sie alle Geschädigten auszahlt bis an ihre eigene Armutsgrenze.

Jo stimmt eigentlich, aber vielleicht lernt sie ja daraus ..
#6
Würde jeder mit seinem Privatvermögen für pleitegegangene Unternehmen haften, dann gäbe es keine Unternehmen ... außer vielleicht Dönerbuden und Schneidereien. Deshalb gibt es ja extra Rechtskonstrukte wie GmbH (in D) oder ähnliches. Persönlich hatte ich mich für eine Angestelltenlaufbahn entschieden und vor vielen Jahren den Gewerbeschein an den Nagel gehängt, eben wegen des Risikos, das ich nicht eingehen wollte. Aber nicht alle können Angestellte sein, irgendwer muss den Kahn auch lenken ... mit Pech oder Unvermögen an die Wand. Shit happens.

Im Nachhinein Melanies unternehmerischen Mut verteufeln möchte ich auf keinen Fall.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
#7
Den Geschädigten haben recht wenig im Nachhinein von ihren "unternehmerischen Mut".
#8
Bei den Geschädigten geht es um ein wenig Spielgeld, von Währungsspekulanten mal abgesehen. Bei ihr geht es um ihre soziale Existenz. Stell' Dir doch mal ein beliebiges Mittelstandsunternehmen vor, das versehentlich Patente verletzen kann, oder dessen Produkte Personenschäden verursachen können. Wer wollte zum Beispiel mit seinem Privatvermögen für die Funktionsfähigkeit der Lastwagen einer Spedition haften? Niemand würde sich mehr trauen Firmen zu betreiben, die mehr als einige tausend Euro Schaden verursachen können.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
#9
Ebenso wenig wie jeder der noch klar denken kann nochmal Melanie vertrauen wird.
#10
(12.03.2017, 23:35)Mareta Dagostino schrieb: Bei den Geschädigten geht es um ein wenig Spielgeld, von Währungsspekulanten mal abgesehen. Bei ihr geht es um ihre soziale Existenz. Stell' Dir doch mal ein beliebiges Mittelstandsunternehmen vor, das versehentlich Patente verletzen kann, oder dessen Produkte Personenschäden verursachen können. Wer wollte zum Beispiel mit seinem Privatvermögen für die Funktionsfähigkeit der Lastwagen einer Spedition haften? Niemand würde sich mehr trauen Firmen zu betreiben, die mehr als einige tausend Euro Schaden verursachen können.

Schonmal was von Firmenhaftpflichtversicherung gehört? Jeder Privatunternehmer der seine 7 Sinne beisammen hat sollte sowas haben. Womit deine Argumentation zu Staub zerfällt.
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wo steuert Avination hin ?? zaphod Enoch 24 8.046 24.05.2015, 10:46
Letzter Beitrag: Kubwa
  Avination donates physics code to OpenSim Dorena Verne 12 12.751 13.02.2013, 00:17
Letzter Beitrag: Catie Chiung

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste