Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Musik streamen
#11
Das heißt wir würden uns in einer Grauzone befinden.

Das ich das Autolisting deaktivieren kann, ist mir bewusst. Habe auch schon einige DJ's gesehen sowie auch in meinem Streaming Programm MIXXX, kann man beim Info Senden entweder die Titel und Interpreten senden lassen oder einen eigenen String anzeigen, der dann im "Verlauf" den man im shoutcast sehen kann, nur noch "Musik von DJ XYZ" ... statt untereinander jeden einzelnen Titel mit Name und Interpret...
... Red' einer schlecht von Dir, so sei es ihm erlaubt, doch Du, Du lebe so, das es ihm keiner glaubt...
Zitieren
#12
Man sollte darauf achten,
den Server entweder gegen unbefugte Nutzung zu sichern
oder nur GEMA-freie Musik zu spielen,
da man sonst schnell Probleme mit der GEMA bekommt.
(Nutzung nur für eine bestimmte IP freigeben, die des Regionsservers oder so etwas, kenne mich damit nicht so aus)

Shoutcast ist ein Proprietäres Programm welches deinen Stream bei sich einträgt.
So hab ich das verstanden, das man es nicht Privat nutzen kann.

Icecast2 ist ein freies GPL Programm welches sich unter Linux extrem einfach in 5 Minuten installieren lässt.
sudo apt-get install icecast2
Windows:  http://icecast.org/download/
Icecast installiert auch direkt ein Webinterface. 

Noch ein anderer Weg:
Jeder halbwegs guter Sat- oder Kabelreceiver hat einen Server eingebaut,
der per Passwort geschützt werden kann (VLC -> OpenATV Linux Receiver -> Zuhschauer/hörer).
[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren
#13
(15.08.2017, 15:41)Manfred Aabye schrieb: (Nutzung nur für eine bestimmte IP freigeben, die des Regionsservers oder so etwas, kenne mich damit nicht so aus)

 

Ja genau, du kennst dich nicht aus, ganz offensichtlich ...

Der Regionsserver hat nämlich mit dem ganzen Musikstreaming überhaupt nichts zu tun!
Die Musik wird nicht durch den Regionsserver geschleift, sondern die Adresse des Streams (und nur die Adresse!) wird an den Viewer in der Regionsinfo weitergegeben und der eröffnet dann (auf Wunsch) eine Verbindung zu dem Stream und gibt die Musik wieder. (Alternativ kann man ja auch einen externen Player verwenden und sich damit mit dieser, in der Regionsinfo angegebenen, Adresse verbinden.)

Würde man die Nutzung, wie du vorschlägst, auf die IP des Regionsservers beschränken, bedeutet dass, niemand kann die Musik hören.
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
[-] The following 1 user says Thank You to Anachron for this post:
  • Bogus Curry
Zitieren
#14
----- Frage gestrichen ---  eigener Thread
Roaming the Metaverse

Profil auf GooglePlus

Zitieren
#15
Hallo Leora ;D

Deine Frage geht ein ganz wenig an dem eigentlichen Thema vorbei, wäre besser dafür einen eigenen Thread zu erstellen ;D
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
[-] The following 1 user says Thank You to Bogus Curry for this post:
  • Anachron
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste