Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Opensim bei einem externen Hoster
#1
Hallo zusammen

es sind schon 15 oder mehre Jahre her das ich mit Linux gearbeitet habe. Nun habe ich einen Externen Hoster (https://www.hetzner.com/) gefunden der einen Server anbietet mit Debian 9 und LAMP. Putty und FileZilla habe ich bereits installiert.

Wie gehe ich nun vor und was muss ich machen damit die Region automatisch startet wenn einmal der Server herunterfährt. Auch lese ich man sollte immer zuerst ein Update machen oder schauen ob das System uptodate ist.

Auch habe ich gesehen das auf manchen Regionen einige Sachen nicht gehen (Allowed threat level is Moderate but function threat level is VeryHigh) , nun hatte mir jemand geschrieben das man in der Ossl.ini fixen kann.

Kann jemand in dieser Sache helfen oder ist eine Step by Step Anleitung vorhanden?

Danke
Munala
Zitieren
#2
Eerstmal herzlich willkommen bei Gridtalk, Munala . Smile
Zu diesem Thema:
Zitat:(Allowed threat level is Moderate but function threat level is VeryHigh)

Du gehst ins ins Config-include Verzeichnis und öffnest die osslEnable.ini mit einem Editor.
dann änderst du folgenden Eintrag unter dem berreich Xengine.
Code:
OSFunctionThreatLevel = VeryLow
in folgenes:
Code:
OSFunctionThreatLevel = VeryHigh
Speichern und Editor schliessen, nach einem Neustart des Simulators ist die Einstellung aktiv.
 
Zitat:Wie gehe ich nun vor und was muss ich machen damit die Region automatisch startet wenn einmal der Server herunterfährt.

Falls noch nicht geschehen, screen installieren in der Puttykonsole.
Code:
apt-get install screen

Dann folgedes script erstellen und ausführbar machen:
Code:
#!/bin/sh
while :
do
cd /{pfad zu deiner bin-Directory, z.B. /opt/opensim/bin}
running=`ps ax|grep OpenSim.exe|grep -v grep`
if [ -z "$running" ]; then
       # The Log Entry
       TIME="OpenSim Down, Restarting: `date +"%A, %B %d - %r"`"
       echo $TIME >>/{pfad zu deiner bin-Directory}/os.log
       cd /{pfad zu deiner bin-Directory, z.B. /opt/opensim/bin}
       screen -fa -S OS -d -U -m mono OpenSim.exe -gui=true
fi
       sleep 120
done
Dieses dann beispielweise in '/usr/bin/opensim.sh' abspeichern.
Das Script wird Script wird durch den Aufruf './opensim.sh > /dev/null 2>&1 &' in der Puttykonsole gestartet.
Dieses läuft dann im Hintergrund.
Mit "screen -r OS" kannst du dann deine laufende OpenSimkonsole öffnen.
Um sie wieder in den Hintergrund zu bekommen, halte die CTRL-Taste gedrückt und drücke nacheinander "a" und "d".
Das script überprüft alle 2 Minuten automatisch ob dein Opensim noch läuft und startet es wenn nicht neu.
[-] The following 3 users say Thank You to Dorena Verne for this post:
  • Anachron, Bogus Curry, Munala Kaliopov
Zitieren
#3
Hallo

erstmal danke für deine Antwort, aber irgendwie bin ich noch nicht schlauer Smile

Muss ich die opensim über die OSGrid Seite laden und per filezilla auf den Remote Server schieben oder wie besorgt man sich das Programm, muss ich es erst übersetzen?
Wohin dort schieben oder ist das egal (RemoteServer)?
Benötigt Opensim spezielle Ini Dateien für OSGrid oder rangepasste INI Dateien?

Wenn ich z.B. die 0.91dev nehme und updaten will muss man die INI Dateien die aktuellen Verzeichniss erst sichern und dann zurückspielen ich denke jemand der anfängt kann so wie es aussieht schnell das System ruinieren.


Scheint alles nicht so easy zu sein wie ich erst dachte.


Gruss
Munala
Zitieren
#4
Oki, erstmal wäre es hilfreich genau zu wissen was du willst. Ein eigenes Grid, Standalone oder sich an das OSgrid andocken. Cool
Zitieren
#5
Hallo

also ich fange mal von Anfang an:

1. Ich will diesen Server mieten damit ich nicht alles neu machen muss habe ich mich für diesen Debian 9 mit LAMP entschieden.
2. Ich möchte nur 1 Region 30 000 Prims und mich in das OSGrid einhängen, also das jeder auf die SIM kann und diese 24 Stunden am laufen ist.
3. es ist fast 20 Jahre her das ich mit Linux zu tun hatte darum steh ich nun etwas blöd da. 

Nochmals Danke Smile

Munala
Zitieren
#6
Hallo Manula,
Zitat:Muss ich die opensim über die OSGrid Seite laden und per filezilla auf den Remote Server schieben oder wie besorgt man sich das Programm, muss ich es erst übersetzen?
Wohin dort schieben oder ist das egal (RemoteServer)?
Benötigt Opensim spezielle Ini Dateien für OSGrid oderr angepasste INI Dateien?
Wenn du ins OSgrid willst, nimmst du am besten direkt ein Binärpaket vom OSgrid. Da sind die Ini-Dateien schon passend vorbereitet, so dass du nur sehr wenig anpassen musst. Und übersetzen musst du das auch nicht selber.
https://www.osgrid.org/?q=node/6  (oberster Link "Current Release")
Das Zip packst du aus und in irgendein Verzeichnis auf dem Server. Das "bin" Verzeichnis muss natürlich im "screen" Script von Dorena genauso sein, also die Stelle {pfad zu deiner bin-Directory, z.B. /opt/opensim/bin} entsprechend gesetzt werden.
 
Zitat:Wenn ich z.B. die 0.91dev nehme und updaten will muss man die INI Dateien die aktuellen Verzeichniss erst sichern und dann zurückspielen
Ja. Wenn du irgendwann persönliche Lieblingskonfigurationen hast, möchtest du die ja nicht jedesmal beginnend bei Adam und Eva neu aufsetzen.
- OpenSim.ini
- GridCommon.ini
- Regions.ini
ggf., wenn du etwas darin änderst...
- FlotsamCache.ini
- osslEnable.ini

Für den Anfang empfehle ich, erst mal die in OpenSim eingebaute und voreingestellte "SQLite" Datenbank zu nehmen. Dann brauchst du dich nicht gleich mit dem MariaDB oder MySQL Server zu befassen. (Später wird das mit richtigen Datenbanken performanter als mit SQLite.)
Zitat:Scheint alles nicht so easy zu sein wie ich erst dachte.
Eine gewisse Lernkurve gibt es, OpenSim Server zu betreiben ist mehr Aufwand als ein gewöhnliches Desktop-Programm zu installieren. Aber durchaus machbar und immer wieder spannend. Nur ein reibunglos fehlerlos laufendes OpenSim darfst du nicht erwarten, denn irgendwas geht bei OpenSim eigentlich immer nicht: Die Kunst ist, die Probleme zu minimieren, und leider ist viel Voodoo (= try and error) dabei.

Liebe Grüße,
Mareta
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
[-] The following 1 user says Thank You to Mareta Dagostino for this post:
  • Munala Kaliopov
Zitieren
#7
Hallo

danke für deine Antwort. Das .zip auf Desktop holen und dann per Filezilla auf den Server schieben?


Gruss
Munala
Zitieren
#8
Ich packe das Zip immer auf dem Desktop aus und schiebe die fertig entpackte Struktur (also das bin-Verzeichnis mit allem, was da so drin ist) mit FileZilla auf den Server.

Man kann natürlich alternativ auch auf dem Server einen Entpacker installieren, und dann das Zip direkt auf den Server hochladen (z.B. mit curl) und dort entpacken. Das spart Koperzeit ein. Ohne Googeln kann ich das jetzt nicht im Detail hinschreiben. Ich mache es immer mit dem Zwischenschritt zu Hause, da kann ich auch gleich die Ini-Dateien mit dem Lieblingseditor bearbeiten und muss nicht so viel mit dem "vi" Editor hantieren.

Übrigens: Das Paket "mono-complete" musst du auch installieren, die Rechenzentren haben das in ihren Startkonfigurationen normalerweise nicht vorinstalliert.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
[-] The following 1 user says Thank You to Mareta Dagostino for this post:
  • Munala Kaliopov
Zitieren
#9
Hallo

und woher bekommt man das mono, per Debian package manager oder von einem Web Server?

Das mit der integrierten Datenbank hat sicher ihre Berechtigung und dein Tip ist nur gut gemeint, aber ich muss von Montag bis Samstag arbeiten und habe nur max 2 - 3 Stunden am Tag Zeit, ich würde mich lieber mit MariaDB oder MySQL befassen damit ich nicht schon wieder alles von vorne beginnen muss. Da dort was eingetragen wird ... würde ich nichts auf die SIM stellen und ich hätte eine plane sonst nichts, somit hätte eine SIM keinen sinn für mich, weil ich denke wenn die Datenbank gewechselt wird muss es entweder importiert und somit aus der alten Datenbank exportiert werden. Also warum nicht  gleich alles richtig machen.

Komisch das ganze erinnert mich an die Zeiten von vor fast 20 Jahren, alles von Hand machen dachte immer wir hätten das Jahr 2017 und eigentlich müsste Raumschiff Enterprise über unsere Köpfe hinweg fliegen Smile

Gruss
Munala
Zitieren
#10
Guten morgen alle und ein herzliches Willkommen hier an Munala Smile

Also, Du hast bestimmt ein Fernzugang auf Dein Linux Server, Wo Du auch ein Terminal öffnen kannst.
Ich bin Ubuntu User, bei Debian bin ich mir nicht sicher ob die Commands ein sudo voraussetzen.

In diesem Terminal gibst Du folgendes ein:
apt-get update [Enter]
apt-get upgrade [Enter]
apt-get install mono-complete [Enter]

Grüsse, Pharcide
[-] The following 1 user says Thank You to Pharcide for this post:
  • Munala Kaliopov
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Erste Erfahrungen mit OpenSim unter Linux Pharcide 2 559 30.05.2017, 16:00
Letzter Beitrag: Pharcide
  Hilfe beim Einrichten des Servers und Opensim Grid Kolke 31 3.926 03.04.2017, 02:04
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  Opensim unter .Net Core ? Bogus Curry 2 1.079 01.04.2017, 20:22
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  GitRepo OpenSim installieren per Script unter Debian Bogus Curry 0 599 11.12.2016, 23:19
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  Welche Version von Mono ist OpenSim tauglich ? Bogus Curry 12 3.191 30.03.2016, 20:09
Letzter Beitrag: Mareta Dagostino

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste