Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Lösungsvorschläge zum Contentstreit
#31
(21.11.2017, 21:11)Mareta Dagostino schrieb: Decke ich mich nun ein mit Ware dubioser Herkunft, weil meine Ansprüche wegen der Promis auf den Fotos gestiegen sind? Oder lasse ich gesunden Menschenverstand walten, dass da etwas nicht stimmen kann, wenn mir (das ist echt passiert) Musik-CDs in schwarz-weiß-kopierten Covern angeboten werden? 

Ich bin mal ganz ehrlich, wenn man sich nicht mit Produkten eindeckt, deren Herkunft unsicher ist, kann man als Mann überhaupt keine Meshkleidung tragen außer 1 Hose, 1 zu kurzes T-Shirt und 1 Pullover von Linda.
Dann gibt es noch Templates zum Hochladen und selbstbemalen, aber das ist auch nicht gerade viel. 1 Anzug, 2 Hosen, einige Shirts.
Ich bin vielleicht kein typischer Mann, aber mir ist das zu wenig. Ich experimentiere gern mit meinem Avatar herum und überlege, ob mir dies & das auch im RL stehen könnte oder eher nicht. Das ist für mich ein wichtiger Teil des Spaßes und es geht ja hier um Spaß.
Ich brauche auch keine Markenware, ich brauche dringend mehr als eine Hose.
Andere Leute sehen das genauso und nur weil ein Produkt von jemandem stammt, den ich nicht kenne, werde ich es nicht aus dem Laden verbannen, sondern ich vertraue darauf, dass es nicht gestohlen ist.

Zur Problemlösung allgemein stelle ich mir eine Liste vor, die in Form einer NC zwischen den Händlern herumgereicht wird und auf der man nachweislich gestohlene Produkte (jeglicher Art) auflistet. Ich selbst habe schon ein Dutzend Kandidaten für diese Liste. Vermutlich werden die Sachen dann nach und nach verschwinden, die Kunden sollten sie auch in die Finger bekommen.
Es kursieren ähnliche Listen mit den Namen von Personen, die Freebies für RL-Geld verkaufen (die werden nämlich gebannt) und das funktioniert ganz gut.

LG
Ich habe nie etwas Kluges gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
[-] The following 1 user says Thank You to Otto vonOtter for this post:
  • Dorena Verne
Zitieren
#32
Und wer entscheidet was "nachweislich gestohlen" ist? Bei Linda Kellie ist es u.a. ja auch dazu gekommen, dass sich Leute als Ersteller ihrer Produktionen aufgespielt haben und von IHR verlangten ihr Produkt zu entfernen. Die Frage wer der rechtmässige Ersteller ist, ist leider Gottes in den seltensten Fällen leicht zu erkennen - für den "Endverbraucher" schon garnicht.

Und von Prangerlisten halte ich in diesem Zusammenhang auch nichts...
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
[-] The following 2 users say Thank You to Anachron for this post:
  • Dorena Verne, LadyContessa Barbosa
Zitieren
#33
(21.11.2017, 21:58)Anachron schrieb: Und wer entscheidet was "nachweislich gestohlen" ist?

Das entscheidet der Nachweis. So wie Onyx mir gegenüber nachgewiesen hat, dass sie die Erstellerin ist. Ich wollte den OS-Creator kontaktieren, aber das Grid gab es gar nicht mehr. Somit war die Sache klar.
Wenn jetzt einer käme und behaupten würde, Linda hätte Sachen gestohlen, dann weiß wirklich jeder, dass das nicht sein kann, jeder weiß, welche Sachen sie gemacht hat und Linda ist kontaktierbar für eine Gegendarstellung.
Und so würde ich das handhaben. Beispiel: Henriette Hosenstall behauptet, eine Hose in meinem Laden ist von ihr. Ich schaue nach, der Ersteller ist Karlotta Kirschbonbon (die als Creator bekannt und vertrauenswürdig ist). Ich schreibe also an Karlotta und Karlotta schickt mir Screenshots von dem Ding im Blender und dem Erstellungsdatum der Datei. Henriette schickt mir nichts außer einem Link zum Marketplace. Dann ist die Sache auch klar.

PS: Die Personenlisten sind nicht öffentlich. Die Listen mit gestohlenen Produkten wären es, damit alle Bescheid wissen. Damit wird niemand an den Pranger gestellt, da jeder weiß, dass manchmal wegen bekannter Probleme ein falscher Ersteller angegeben ist.
Ich habe nie etwas Kluges gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
[-] The following 3 users say Thank You to Otto vonOtter for this post:
  • Dorena Verne, LadyContessa Barbosa, Mareta Dagostino
Zitieren
#34
Wie immer bei solchen Themen in GridTalk, geht es über Seiten hier. Das wohl einerseits für die Besucherzahl. Aber ob es dem Thema wirklich weiterhilft ist ne andere Frage.

Meiner Meinugn nach, sollte man an den Items ein Art Wasserzeichen hängen können. Und so kann man nachher sehen oder derjenige der es kaufen will, ob wirklich das ein Gegenstand von dem Verkäufer bzw. ob es ncht geklaut wurde.
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#35
(21.11.2017, 23:36)Bogus Curry schrieb: Meiner Meinugn nach, sollte man an den Items ein Art Wasserzeichen hängen können.

Wie soll das technisch gehen? Der Ersteller-Eintrag ist ja eigentlich so ein Wasserzeichen und man kann es umgehen.
Ich habe nie etwas Kluges gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
Zitieren
#36
(22.11.2017, 00:05)Otto vonOtter schrieb:
(21.11.2017, 23:36)Bogus Curry schrieb: Meiner Meinugn nach, sollte man an den Items ein Art Wasserzeichen hängen können.

Wie soll das technisch gehen? Der Ersteller-Eintrag ist ja eigentlich so ein Wasserzeichen und man kann es umgehen. 
Hab ja nicht behauptet das es umsetzbar ist, nur das wäre eigentlich der beste Weg, wie halt bei Bildern.
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#37
(22.11.2017, 02:11)Bogus Curry schrieb:
(22.11.2017, 00:05)Otto vonOtter schrieb:
(21.11.2017, 23:36)Bogus Curry schrieb: Meiner Meinugn nach, sollte man an den Items ein Art Wasserzeichen hängen können.

Wie soll das technisch gehen? Der Ersteller-Eintrag ist ja eigentlich so ein Wasserzeichen und man kann es umgehen.  
Hab ja nicht behauptet das es umsetzbar ist, nur das wäre eigentlich der beste Weg, wie halt bei Bildern. 

Wenn es nicht umsetzbar ist, bringt es momentan nicht viel. So eine Liste ist momentan besser, hab grade im Metro-Forum gesehen, dass es noch Meroos gibt und irgendwelche Pferde. Vielleicht mach ich mal nen Thread auf.
Ich habe nie etwas Kluges gesagt und bin zu eitel, andere zu zitieren.
Zitieren
#38
(21.11.2017, 23:36)Bogus Curry schrieb: Meiner Meinugn nach, sollte man an den Items ein Art Wasserzeichen hängen können. Und so kann man nachher sehen oder derjenige der es kaufen will, ob wirklich das ein Gegenstand von dem Verkäufer bzw. ob es ncht geklaut wurde.

So herum geht es leider nicht, denn das Wasserzeichen würde beim Copybotten ja mit kopiert. Andersherum ist es aber möglich, wenn jemand das für OpenSim programmieren würde, und wird zum Beispiel von wissenschaftlichen Zeitschriftenverlagen bereits gemacht.

Szenario: Angenommen es gibt eine optionale Erweiterung von OpenSim, mit der Scripte in eine Textur ein Wasserzeichen einbingen können. Also etwa einen Script-Befehl "NewTexture-UUID = osStampTexture(OriginTexture-UUID, Avatar-UUID)". Dann könnte man einen Vendor scripten, der den rechtmäßigen Käufer in der Textur markiert, und mit SSL-Schlüsseln kann das fälschungssicher gemacht werden. Wird das Objekt jetzt unrechtmäßig kopiert, ist der Besitzer nicht mehr identisch mit dem eingestempelten Käufer.

Wiederverkäufer müssten dann allerdings einen Vendor des Erstellers verwenden, und der Ersteller würde seinen Vendor natürlich nur auf Regionen stellen, wo er Vertrauen in den Betreiber hat ... denn ein OpenSim Regionenbetreiber kann ja auf Programmebene den Master-Key hacken, wenn er will.

Womit wir wieder beim Thema Vertrauenskette sind, diesmal als technische Variante.
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim, OpenSim Arriba compiliert und für Metropolis konfiguriert!
[-] The following 1 user says Thank You to Mareta Dagostino for this post:
  • Dorena Verne
Zitieren
#39
Auch eine Idee, Mareta. Meine stille Hoffnung in diesem Thread ging eher in die Richtung, das sich ersteinmal Contentersteller finden, die qualitativ dem SL-Content entgegentreten mögen.

Quasi eine sanfte Lösung, welches das kriminalisieren nach und nach überflüssig macht. Klara ist auch ein gutes Beispiel, sie gibt alles ab ohne Einschränkungen. So ein offenes Verhalten ermöglicht ja auch, das weitergegebener Content sich weiter entwickelt kann.
[-] The following 1 user says Thank You to Dorena Verne for this post:
  • Mareta Dagostino
Zitieren
#40
Zitat:Diverse Meshes erstelle ich aus Dateien, die ich lizenzpflichtig gekauft habe

Musst sie nicht mal kaufen, es gibt viele Seite im Netz die Lizenz freie Objekte anbieten. Die müssen zwar vorher mit Blender OS fähig gemacht werden, aber es geht.
Zitat:Was, wenn ich virtuell Plakate auf Regionen verteile "Der Besitzer von Avatar XXX ist blöd"?

Nun das wäre dann ein Fall von Cybermobbing, und das ist in einigen Europäischen Ländern bereits strafbar.
Wer nichts weiß, muss alles glauben! (Marie von Ebner-Eschenbach)

[Bild: Radio-Rote-Dora.jpg]

dorenas-world.de:8002:PortVienna03

Flickr:
https://www.flickr.com/photos/35793679@N03/
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste