Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Was benötige ich alles für ein eigenes Grid?
#11
Danke Pharcide, hier läuft Windows 7/64. Mit virtuellen Boxen kenne ich mich
überhaupt nicht aus, ist das Aufwendig? Habe nur eine 256 GB SSD im Rechner stecken.
Der Rest sind externe Platten und eine NAS.
Zitieren
#12
http://www.linux-community.de/ausgaben/e...ox-nutzen/

die entsprechende Iso für Debian bekommst Du hier:
https://cdimage.debian.org/debian-cd/cur...etinst.iso

Eine virtuelle Platte von 16 GB sollte erst mal reichen, ist ja nur zum testen
Grüsse, Pharcide
Zitieren
#13
Meine Meinung zu einem eigenen Grid.

Für ein eigenes Grid benötigt man mindestens 2 Server,
wobei der Robust Server mindestens eine 1/1GBit Datenleitung haben sollte.
Der 2. Server ist für die Regionen maximal sind 15 Regionen (256x256) empfehlenswert laut OpenSimulator.org.
Faustregel pro Region: Mindestens 2 Prozessorkerne und 2 GB RAM.

Wenn du das auf einem einzigen Server machen möchtest,
solltest du am besten die Diva 09 Version nutzen.

diva-r09000.zip: http://metaverseink.com/Downloads.html

Wenn du das entpackt hast brauchst du nur das Programm Configure.exe zu starten (Windows).
Das starten der Konfiguration unter Linux mit geht mit
     mono Configure.exe
Anschließend gibst du die Daten an die abgefragt werden.
Sollte was schief gehen kannst du die Konfiguration so oft du möchtest wiederholen.

Anschliessend kannst du OpenSim ganz normal starten.
[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren
#14
ich stimme Dir zu Manfred,

Raoul könnte aber die ersten Linux Erfahrungen in einer Virtualbox machen.
Nur so lernt man am besten, vorallem wenn man zwischen den Schritten mal ein Snapshot machen und zurückspielen kann wenn man was verbockt hat.
Auf einem Server ist das halt ein bisschen doof.

Auf jedenfall braucht man ein Linux, mit einem MySQL oder MariaDB Server drauf, das entsprechende Mono installiert und dann halt den Opensimulator.
Für Updates, Konfigurationen usw. ist zum Testen und üben die virtuelle Maschinen.

Dann dies auf dem richtigen Server machen Smile
Grüsse, Pharcide
Zitieren
#15
Danke euch allen, Pharcide, ich werde das mal ausprobieren und sehen ob das klappt. Manni, dein Ding klingt auch gut, zuerst mache ich das mal virtuell. ;-)
Zitieren
#16
(10.09.2018, 20:17)Manfred Aabye schrieb: ...
Für ein eigenes Grid benötigt man mindestens 2 Server,
wobei der Robust Server mindestens eine 1/1GBit Datenleitung haben sollte.
Der 2. Server ist für die Regionen maximal sind 15 Regionen (256x256) empfehlenswert laut OpenSimulator.org.
Faustregel pro Region: Mindestens 2 Prozessorkerne und 2 GB RAM.
...
Halte ich für stark übermotorisiert Exclamation .
Speziell für ein kleines, privates Grid sind solche Zahlen nur abschreckend. Dodgy
Es geht auch erheblich kleiner, ohne das was hakt. Cool
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
Zitieren
#17
"Mein" Server hat  acht Xeon Kerne und 32 GB RAM, reicht das für 5-6 Regionen?
SSD hat 1,2 TB hoffe die ist nicht zu klein. Rolleyes
Zitieren
#18
Festplatten/SSD Speicher brauchen nicht groß sein nur schnell.

Ob das reicht hängt immer von der eigenen Bauweise und der Masse an Assets zusammen.
8 Xeon Kerne und 32 GB RAM bei 5-6 Regionen da kann man schon richtig feist drauf bauen.
Aber so etwas höre ich oft und dann heißt es das irgend etwas nicht geht,
beim nachsehen stellt man fest das sie da Freebies drauf haben, die viele hundert Megabyte groß sind.

Das ist auch halt so das die Leute meinen wenn im Viewer ein Mesh Prim angezeigt wird, das ganze nicht groß ist.
Tatsächlich muss man auf bearbeiten gehen und die Gelb und Blau eingefassten Flächen von Hand Zählen um zu sehen wie viele Prims das Mesh tatsächlich hat.

Besonders Runde/Rundliche Flächen haben sehr viele Prims auch wenn der Viewer sie nicht zählen kann.

Im moment werden gerne Game Assets von Unity, Unreal, Cry und ähnliche genutzt die unbearbeitet erheblichen lagg verursachen.

Ich betreue gerade mehrere Grids die am ende ihrer Leistung sind,
weil dort eine erhebliche Überbelastung entstanden ist durch Mesh Gebrauch.

Ein Beispiel wäre: Ein Gebäude mit 50 gleiche Säulen.
Abhilfe Schaft man indem man eine Säule einzeln hochlädt und die gesamten Säulen aus dem Gebäude vor dem hochladen löscht,
dann Inworld diese eine Säule 50 fach kopiert.
So kann man in Mesh häufig sich wiederholende Objekte reduzieren und somit den Traffic.

So noch etwas zu einem Grid: Ein Grid wird nur benötigt wenn man externe Server anbinden möchte,
ansonsten nimmt man Standalone wie das Diva Paket das für bis zu 9 Regionen gut geeignet ist.

Ob man nun in Windows mit oder ohne VirtualBox übt bleibt jedem frei, ich nutze lieber das in Windows eingebaute Ubuntu.
Mein Tipp ist halt:
Mit dem Diva Paket kann man auch direkt in Windows, Linux und VirtualBox die ersten erfahrungen sammeln.
Dabei kann das Diva Paket mysql sowie sqlite nutzen (sqlite bitte nur für eine Region nutzen oder zum testen ansonsten mysql).

Fazit:
So unterschiedlich hier die Meinungen sind, so unterschiedlich sind auch Grid Konfigurationen, die mitunter sehr sehr umfangreich sind.
Deswegen kann ich das nur Leuten mit Erfahrung oder mit entsprechender Hilfe empfehlen.
[Bild: attachment.php?aid=2586]


Zitieren
#19
Habe angefangen eine Virtualbox einzurichten, kam dann zu dem Punkt Grub im MBR zu installieren,
damit habe ich mir mal mein komplettes Windows zerschossen, also habe ich an dem Punkt abgebrochen.
Ich verstehe auch nicht warum ich das erst virtuell machen soll wo ich doch auf dem Server ein Debian 9
am laufen haben, bin jetzt mehr verwirrt wie vorher Huh :-)

Grüße
Zitieren
#20
Also, warum ich Dir empfehle, Linux erst mal mit Virtualbox zu installieren ?
Zum Üben, Testen, Experimentieren usw.
Vorteil davon ist, das Du immer wieder ein Snapshot erstellen kannst (Ein aktueller Ist Zustand speichern).
Und wenn Du beim nächsten Schritt etwas verbockst, kannst Du diesen Snapshot immer wieder herstellen.
Das geht schneller hiermit als wenn Du Dein V-Server neu aufsetzen musst.
Das ist zwar meine Empfehlung, musst Du aber nicht tun und kannst selbstverständlich direkt an Dein Server.

Übrigens kannst Du in einer virtuellen Maschine in Virtualbox Grub ruhig konfigurieren, dies wird Dein Host, also Dein richtiges Windows nicht angreifen oder kaputt machen.

So, nachdem Du vermutlich nicht mit Virtualbox testest, sondern direkt an Dein V-Server mit Debian gehst, gehe ich davon aus das Du schon eine Verbindung darauf machen und ein Terminal starten kannst.

Bei meinem eben installierten Debian gehen Befehle mit vorangehendem sudo nicht.
mit su wechselt man zum Root, also der Benutzer der alles darf.
Nun kannst mit Root Rechne erst mal den Rechner updaten


// Zum Root wechseln
su

// System updaten
apt-get update
apt-get upgrade
apt-get dist-upgrade


// Mono Repository einrichten (Quelle: https://www.mono-project.com/download/st...lin-debian)
apt-get install apt-transport-https dirmngr
apt-key adv --keyserver hkp://keyserver.ubuntu.com:80 --recv-keys 3FA7E0328081BFF6A14DA29AA6A19B38D3D831EF
echo "deb https://download.mono-project.com/repo/debian stable-stretch main" | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/mono-official-stable.list
apt-get update

// Mono installieren
apt-get install mono-devel (dauert etwas)

So der nächste Teil kommt morgen Smile
Grüsse, Pharcide
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Big Grin Assets kommen nicht ins Grid... Wollex Baily2 17 729 04.11.2018, 00:23
Letzter Beitrag: Wollex Baily2
  benötige eure Hilfe bei Rechnersuche bei Ebay Kleinanzeigen Pharcide 6 1.540 03.11.2017, 09:19
Letzter Beitrag: Pharcide
  Root.-,Virtual.- oder Home-Server am Grid andocken? Lupopa Grau 4 2.324 12.09.2017, 19:57
Letzter Beitrag: Lupopa Grau
  Verkehrte Meldung nach GridHop vom anderen Grid Lupopa Grau 13 5.746 05.09.2017, 00:33
Letzter Beitrag: Ezry Aldrin
  Neues Grid erstellen Susanne Mare 63 19.667 31.08.2017, 16:40
Letzter Beitrag: Susanne Mare

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste