Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Roth2 v2 ist da
#1
Roth2 v2 ist da


Ziemlich unbemerkt von der Nutzerschaft ist vor etwa drei Wochen eine neue Version von Roth2.

Ruth und Roth haben ja eine wilde Geschichte hinter sich, vor allem die neueren Versionen. Vor gut zwei Jahren hat Shin Ingen Ruth 2.0 und Roth 2.0 rausgebracht, wobei Roth 2.0 auf RC1 stehengeblieben ist und Ruth 2.0 auf RC3, es gab also nie richtige Releases. 2019 hat dann Sean Heavy (Heavy Industries) daraus RuthToo RC3 und RothToo RC1 weiterentwickelt, die erstmals Bake on Mesh konnten. Anfang 2020 wurden Ruth 2.0 RC3 und Roth 2.0 RC1 offiziell umbenannt in Ruth2 und Roth2. (Schon verwirrt?)

Inzwischen scheinen Ruth und Roth wieder einen neuen Maintainer zu haben, Austin Tate a.k.a. Ai Austin. An beiden Bodys wird fleißig gearbeitet, RuthToo- und RothToo-Weiterentwicklungen wie Bakes on Mesh wurden übernommen, und im Falle von Roth ist dabei ein offizieller Roth2 v2 rausgekommen. In dem Zuge wurden die bisherigen Versionen offiziell zu Ruth2 v1 und Roth2 v1. (Jetzt verwirrt? Vor allem, wenn ich sage, daß es so aussieht, als stünde uns eine Ruth2 V3 ins Haus?)

Davon habe ich selbst nur zufällig erfahren, groß Werbung gemacht wurde für Roth2 v2 nicht. Ich dachte mir, alles ist besser als mein bisheriger RothToo, und wurde so zum Early Adopter. Ich dürfte einer der allerersten sein mit einem Alltagsavatar auf Roth2-v2-Basis.

Eine Neuerung von Roth2 v2 ist der einteilige Meshbody, den man statt des Systembody verwenden kann. Man hat also Körper mit Gliedmaßen, Kopf, Hände und Füße nicht mehr zwingend separat (das gibt's im Extras-Paket immer noch, ebenso einen Komplettbody ohne Kopf). Zusätzlich liegen im Grundpaket Systemaugen und Mesh-Augen bei, außerdem eine Adamek-Titanium-Skin und zweiteilige dunkelgraue Unterwäsche. Bentofähig waren zumindest die Hände schon bei Roth2 v1.

Im Extras-Paket gibt es die Adamek-Titanium-Skin noch einmal, dazu drei weitere, sechs Eloh-Eliot-Skins und eine Blanko-Skin. Außerdem gibt es zu den genannten Einzelkörperteilen lange Biker-Haare in zwei Farben, das Unterhemd (eigentlich ein T-Shirt) auch als Jacke, Elfenohren und vier verschiedene Alphas.

Neu ist auch das HUD, das drei Seiten hat und sich auch einklappen läßt, so daß man es nicht alle Naselang wieder aus dem Inventar hervorholen muß, um Alphas zu korrigieren oder die Hände anders zu halten. Die erste HUD-Seite widmet sich den Alpha-Einstellungen, die aber nur den Systembody betreffen (Alphas, die Kleidung beiliegen, beeinflussen wiederum nur den Meshbody) und gegenüber gewissen anderen Bodys stark vereinfacht sind. Mit kurzärmeligen Oberteilen oder Shorts kann man diese Alpha-Einstellungen also nicht verwenden.

Auf der zweiten soll gewählt werden können aus bis zu zehn Skins (sieben sind voreingestellt) + Blank + BoM, aus bis zu fünf Augen + BoM und zwischen Alpha Masking und Alpha Blending. Bei mir scheint die ganze Seite keinerlei Auswirkungen auf den Avatar zu haben, weder auf den Mesh-Avatar noch auf den Systemavatar.

Die dritte Seite widmet sich den Handgesten für die linke und die rechte Hand getrennt. Nette Spielerei, die erst mit Animationen zur Geltung kommt.

Ein paar andere Sachen wirken auch noch ziemlich unausgegoren. Angeblich soll man Roth2 v2 mittels einer !CONFIG-Notecard konfigurieren können, steht in der ziemlich langen und umfassenden !README. Damit soll man auch Skins und Augen einbinden können. Aber wie das gehen soll, ist nirgendwo dokumentiert.

Wie gesagt, aus irgendeinem Grunde kann ich obendrein den Systembody nicht skinnen. Vielleicht muß ich noch ein bißchen experimentieren oder die Debug-Funktion aus dem Extras-Paket ins HUD einbauen.

Die beiliegenden Skins sind auch nicht so sehr geschmackssicher. Die Adamek-Titanium-Skins tragen etwas zu dick auf. Die Eloh-Eliot-Skins sehen weniger extrem aus, allerdings auch weniger schön; gerade mit der hellsten Skin wirkt der Avatar irgendwie kränklich oder wenig ausgeschlafen oder so. Aber die Adamek-Titanium-Skins gibt's nicht mal ohne Bart.

Außerdem scheinen sich die eingebaute Alpha-Funktionalität und "getragene" Alphas manchmal in die Quere zu kommen. Seitdem funktioniert der Schalter für die Beine bei mir umgekehrt. A propos Alphas: Auf einigen Sims steht das HUD immer offen auf der Alpha-Seite und läßt sich weder blättern noch zuklappen.

Last but not least ist es momentan noch etwas schwieriger, an Kleidung für Roth2 v2 zu kommen, was auch daran liegt, daß der Body etwas anders geformt ist und eine etwas andere Körperhaltung hat als sogar noch seine Vorgängerversionen. Dadurch passen schon RothToo-Klamotten nicht mehr. Geriggte Mesh-Kleidung für Roth2 v2 gibt es zumindest in OpenSim noch nicht. Glück kann man noch am ehesten haben mit Sachen, die weder geriggt sind noch sich zu nah überdecken. Hier und da kann man es auch haben, daß Adonis-Sachen passen. Aber beispielsweise die ganzen schönen reMake-Sachen passen, wenn überhaupt, nur auf einen 100% fettlosen Body. (Ich bin trotzdem wieder bei 105 Outfits, Tendenz steigend.)

Falls jemand jetzt neugierig ist: Der einzige Ort, von dem ich aktuell weiß, daß es da Roth2 v2 gibt, ist RuthAndRoth auf dem OSgrid:
hop://hg.osgrid.org:80/RuthAndRoth/142/104/22
Da gibt es außerdem alle anderen gängigen Ruth- und Roth-Versionen inklusive RuthToo und RothToo nebst jeweils dem kompletten offiziellen Zubehör (z. B. die ganzen RothToo-Klamotten).
Zitieren
#2
Wow, der dritte Beitrag im Forum und schon eine ausgefeilte Analye, Hut ab! [Bild: smilie_girl_020.gif]

Liebe Grüße,
Mareta
Hyperweb.eu => Server-Tutorial für Linux mit OpenSim.
Zitieren
#3
Ich finde deinen Beitrag hier super - so kann ich endlich mal nachsehen, wie es um die neuen Ruths und Roths steht. Vielen Dank für die ausführliche Info Smile

Seit Shin Ingen sich aus dem Ruth 2.0 - Projekt zurückgezogen hat, habe ich die Ruth 2.0 RC#3 als letztes Release gefunden (und Roth 2.0 RC#1). Zwar habe ich dann nochmal einen Ruth 2.0 basierten Meshbody im Luv-Grid gefunden, aber was mich daran schon gestört hat, war, dass der nicht mehr fullperm war. Auch Klamotten für die Ruth 2.0 gab es schon zu der Zeit nur sehr wenige kostenlos. Ein paar im Luv-Grid, auf Shinobar Annex und im ArtDestiny Grid - was professionelle Meshkleidung anging, gab es nur noch am Kitely Marketplace für Geld (und da Ruth und Roth eigentlich kostenlose OpenSource-Projekte waren, fand ich es nicht so toll, dass für einiges Zubehör gezahlt werden soll)...

Ich hoffe, es finden sich noch mehr Creator, die sich um Ruth- und Roth-Bodies kümmern und kostenloses Zubehör für alle bereitstellen. Wie du schon geschrieben hast: mit etwas Glück finden sich ein paar (lange^^) Klamotten von anderen Meshbodies, die man einigermaßen angepasst bekommt, aber was knappere Teile, wie beispielsweise Badekleidung oder Unterwäsche angeht, wird es schwierig mit schönen Meshklamotten. Man kann allenfalls auf Texturen zurückgreifen, die man auf die Körper zieht (ob als Layer oder das neue BOM, wobei letzteres den neuen Firestorm 6.3 voraussetzt, der bei mir leider so oft abgestürzt ist, dass ich ihn für mich als unbrauchbar eingestuft habe)... Aber auch da wird sich vil noch was in puncto Stabilität tun (hoffe ich^^) und so bin ich mal gespannt auf das neue BOM in OpenSim Smile

Gruß, Bink
Man darf nicht alles glauben was im Internet steht, nur weil es eine berühmte Person gesagt haben soll....
Friedrich Schiller
Zitieren
#4
Das Neueste zuerst: Seit fünf Tagen gibt's auf RuthAndRoth auf einer der langen T-Plattformen eine Animesh-Demo von Ruth2v4. (Ruth2v3 ist ja die ex-Ruth 2.0 RC#3, die es schon länger gibt.) Da ist wohl auch bald mit Neuem zu rechnen. Und die Damenwelt auf OpenSim wird dann auch (wieder) mit Kompatibilitätsproblemen zu kämpfen haben.

A propos, die Kompatibilität bereitet ja nicht nur dadurch Schwierigkeiten, daß manche Sachen gar nicht passen, z. B. daß sich selbst mit Alphas das Bleeding nicht abstellen läßt oder Kleidung am Saum irgendwo im Körper endet, sondern auch dadurch, daß Kleidungsstücke unterschiedlich geriggt sind und dann am Roth2v2 nicht mehr zueinander passen.

Glück hatte ich da bisher noch nicht viel. Tatsächlich fährt man sehr gut mit einigen Sachen von Klamotto. Die Ed-Shirts in der System-Version funktionieren an sich sehr gut, immer in Verbindung mit dem XXL-Alpha, und lassen sich zumindest kombinieren mit den Hosen der Peak Suits in Adonis-Länge, den Male Pants (das sind mehr Verlegenheitshosen, da kann man lieber die von den Peak Suits nehmen) und den Broberry-Jeans in der Adonis-Ausführung (wenn einen die große Beule vorne nicht stört).

Die Ed-Shirts passen auch zu den Shorts von CMFreedom, die es nur da gibt, aber in sehr vielen Farben und Dekoren. Da sollte man sich aber noch einem anderen Bermuda-Alpha umsehen oder sich selbst was bauen. Auch die UC Antony Pants passen hervorragend zu den Ed-Shirts, wenn man sie irgendwo finden sollte, die sind aber in der Adonis-Version sehr komplex und jubeln die Avatarkomplexität um fast 200.000 Punkte hoch.

Die Peak Suits nebst Oscar Longcoats und ChrisCOAT-Jacketts passen übrigens weiterhin zusammen (dran denken, die Hosen in der Adonis-Länge zu tragen, sonst hat man Hochwasser), auch die Sakko-Outfits und die Tuxedos von Klamotto kann man noch tragen; die aus dem Vendor gehen allerdings nicht.

Die Gavin Jackets sind bekanntlich nicht so ganz geriggt, die gehörten ja zu den ersten Mesh-Kleidungsstücken für Herren überhaupt in OpenSim und sind entsprechend alt. Aber man kann sie auch mit Roth2v2 tragen. Als Hosen empfehle ich die aus den Sakko-Sets, da kann man dann auch interessante Kombinationen zusammenstellen, vielleicht noch mit einem Fedora aus dem Fedora1-Set.

Noch eine Kombination, die mir geglückt ist, ist die Guy Pilot Jacket, die ich auf La Capannina gefunden habe, mit den NPC Name You Like Jeans für Adonis, die es u.a. im 5th Avenue District gibt.

An Schuhen kann ich je nach Hosen jetzt schon mal empfehlen: die Monk Shoes (Klamotto), die Oxford Shoes (Klamotto), die Poppys (La Baronnie) und die Poppy Trainers (La Baronnie). Man kann auch einiges anderes an Schuhen tragen, wenn man sie selbst auf die richtige Größe zu bringen bereit ist. An der Nutzbarkeit der Dandy-Socken hat sich nichts geändert.

An ziemlich komplett Inkompatiblem kann ich auch schon einiges nennen. Decadence-Sachen (das sind .: die mit dem schwarzen Balken links :.) und alles von MGmen kann man getrost ignorieren. Auch die schönen Jeans und T-Shirts von La Baronnie können Probleme machen, besonders wenn man keinen 100% fettfreien Körper hat: Die Jeans stehen seitlich ab, und die T-Shirts beulen sich rundum extrem aus. Gerade bei Oberteilen sieht man das Phänomen häufig; möglicherweise sind die Oberteile, die das betrifft, primär auf RothToo bzw. Roth2v1 ausgelegt.

Bei nicht fettfreien Körpern machen offene Hemden schnell Probleme. Die seitlichen Alpha-Teile bedecken nämlich nicht den Bauch, der dann durchs Hemd bleedet.

Kurioserweise sind auch Mesh-Kleidungsstücke, die für RothToo geriggt sind, zu Roth2v2 nicht mehr kompatibel.

Generell schwierig sind Sommeroutfits. Das fängt mit Shorts an, vor allem, wenn man den Bund nicht mit etwas anderem verdecken will. Das Verdecken wird auch zum Problem, denn eine gut funktionierende Shirt-Shorts-Kombination habe ich noch nicht gefunden; Shorts passen entweder überhaupt nicht oder bleeden durchs Shirt hindurch. Womöglich wird man sich ein Strandoutfit bauen müssen aus einem Mesh-T-Shirt und einer System-Badebermuda.

Last but not least ein Tip: Nutzt bei Roth2v2 nicht den Meshbody, sondern den Systembody. Dann könnt ihr nämlich Alphas anwenden, und die werdet ihr brauchen, weil nichts für Roth2v2 geriggt ist. Der Meshbody hat wie die "großen" Meshbodys Alpha per HUD, aber nur sehr grob aufgeteilt, und T-Shirts kann man damit vergessen. Ich weiß nicht, ob man den momentan mit irgendetwas kombinieren kann. Außerdem ist das Anwenden von Skins beim Systembody sehr viel einfacher.

Ganz zum Schluß noch ein guter Rat an diejenigen, die Shopping-Sims betreiben, in denen auch Bodys angeboten werden: Holt euch den Roth2v2 von RuthAndRoth und stellt ihn in eure Läden. Aber nehmt den Roth2v1 (a.k.a. Roth 2.0 RC#1) nicht raus, der hat noch seine Vorteile. Und macht euch schon mal bereit für Ruth2v4.
Zitieren
#5
Jetzt habe ich den Roth2 v2 seit etwa zwei Monaten im Einsatz und kann Neues berichten.

Kürzlich bin ich probehalber umgestiegen auf den Meshbody – und zunächst mal positiv überrascht. Ich hatte ja schon erwähnt, daß Roth2 v2 einen Bento-Komplettbody aus einem einzigen Mesh hat. Man muß also nicht Kopf und Hände zusätzlich dranflicken. Das geht auch, aber nur mit dem Zusatzpaket, und normalerweise trägt man Roth2 v2 als einteiligen Komplettbody, dem nur die Augen fehlen. Der ist auch noch sehr genügsam und erhöht die Avatarkomplexität relativ wenig.

Dann hat man zwei Optionen. Entweder man verwendet eine der eingebauten Skins. Falls einem die nicht gefallen (verständlich, denn die Adamek-Titanium-Skins haben wieder diesen Sexy-Halbgott-und-nebenbei-Unterwäschemodel-Look, und die Eloh-Eliot-Skins sehen kacke aus), kann man eigene Skins einbauen, indem man eine integrierte Config-Datei editiert. Das geht aber nur mit Skin-Texturen, nicht mit klassischen Layer-Skins zum Anziehen, und auch dann muß man ihre UUIDs eintragen. Wenn man eingebaute Skins verwendet, muß man auch das Ganzkörper-Alpha anziehen, um den Systembody zu verstecken.

Oder man schaltet auf Bake on Mesh um. Und da wird's interessant: Man kann im Prinzip jede x-beliebige Layer-Skin verwenden, hat also ohne Herumgebastel an der Config eine sehr viel größere Skin-Auswahl. Der Systembody verschwindet von ganz alleine; auch das scheint Komplexität zu sparen. Und: Alpha-Layers gehen auch wieder wie beim Systembody, nur wirken sie jetzt auf den Meshbody, während ja der Systembody gänzlich unsichtbar ist.

Die wird man auch brauchen, denn Roth2 v2 ist ziemlich anders geriggt als alles, was es sonst noch so an Bodys gibt – inklusive RothToo (bei Roth2 v1 a.k.a. Roth 2.0 RC#1 bin ich mir nicht sicher). Das merkt man schon beim Systembody mit Roth2-v2-Shape, aber der Meshbody verstärkt das sogar noch. Das liegt vielleicht auch daran, daß Roth2, Roth2 v2 ganz besonders, generell nicht versucht, ein Halbgott zu sein.

Eine erste unpraktische Folge davon ist, daß der Roth2-v2-Meshbody nicht dieselbe Form und dieselben Ausmaße hat wie der Systembody mit Roth2-v2-Shape. Einzelne Körperteile wie Kopf oder Hände in Roth2-v2-Mesh lassen sich nicht gut mit dem Systembody kombinieren, denn schon der Hals ist geringfügig anders geformt, und die Mesh-Arme sind dünner als die des Systembody. Im übrigen, wenn man Mesh-Hände oder -Füße anzieht, verschwinden die Arme bzw. die Beine sowieso komplett. Das Ganze scheint also mehr eine Komplexitäts-Sparmaßnahme zu sein, wenn man(n) einen Anzug trägt, wo der Kragen sogar den Halsübergang verdeckt.

Das geht dann damit weiter, daß Roth2 v2 auch einen relativ flachen Hintern zu haben scheint, derweil z. B. Apollo reinhard-fendrich-mäßig einen Hintern wie Apollo hat. Gleichzeitig irritiert Roth2 v2 das Fitting von Meshkleidung für andere Bodys derart, daß darin der Arsch auf Riesengröße anwächst oder im Falle von Ares-Kleidung ihn regelrecht verformt. Fakt ist auf jeden Fall, daß jede Mesh-Hose hinten zentimeterweit absteht und es so aussieht, als hätte der Avatar einen absurd großen Hintern. Die an sich eigentlich ansehnlichen und vielfältig verwendbaren Jeans von Taarna Welles gehören zu den Hosen, die sogar seitlich abstehen.

Gleichzeitig sind die meisten Mesh-Hosen vorne am Unterbauch mehr als eng. Sie dringen in den Meshbody ein, wenn man nicht gerade XL-Größen trägt (die dann überall sonst noch mehr abstehen), und manchmal sogar die. Selbst wenn man ein wirklich paßgenaues Alpha hätte, hätte der Bauch überm Hosenbund eine Stufe.

Mesh-Hose + bloßer Oberkörper geht also bis auf weiteres gar nicht, bis jemand Hosen gegen Roth2 v2 fittet. Von offenen Hemden will ich gar nicht erst reden, die passen nämlich auch allesamt nicht, was sich nicht mal mit Alphas kaschieren läßt. Wer also an den Strand gehen will, muß entweder ständig ein Oberteil tragen oder eine alte Layer-Badehose. Zumindest geht letzteres wieder, BoM sei Dank.

Einwurf zu BoM: Da verhält sich der Roth2-v2-Meshbody komplett und kompromißlos wie ein Systembody. Sogar Formänderungen sind möglich, z. B. aufgedickte Ärmel oder ausgestellte Hosenbeine. Nicht schön, und das sind sie auch bei Systembodys nicht (deswegen hat Linda Kellie ja Sculpt-Hosenbeine für unterm Knie gemacht), aber möglich.

Zurück zu den Problemen bei der Form: Das nächste Problem ist der obere Teil des Oberkörpers, also die obere Brust und die Schultern. Roth2 v2 hält seine Schultern nämlich ziemlich weit hinten, wodurch auch der Rückenbereich direkt unterhalb des Nackens deutlich heraustritt. Das ist nicht unnatürlich, aber kein anderer Body hält sich so.

Das Hauptproblem, das sich daraus ergibt, ist, daß der hintere Schulterbereich und besonders der Rücken dazwischen stellenweise durch die Kleidung clippt. Mit den Alphas z. B. der Ed Shirts, der Gavin Jackets und meines Wissens aller Anzüge läßt sich das verbergen, aber die meisten anderen Alphas für luftigere Kleidung fangen hinten zu weit unten an. Manche T-Shirts kann man überhaupt nicht tragen, weil der Kragen stellenweise hinten im Rücken verschwindet.

Weniger gravierend, aber auch unschön ist, was bei tiefer ausgeschnittenen Oberteilen vorne passiert. Die sollten eigentlich ziemlich an der Brust anliegen, stehen aber statt dessen den einen oder anderen Zentimeter weit ab. Das führt zusätzlich noch zu einem absurd voluminösen Schulter- und oberem Brustbereich, der in keinem Verhältnis zum Körper darunter steht, zumal viele Oberteile vom Rücken weit abstehen. Bei ungünstigen Blickwinkeln sieht man sogar den Alpha-Rand auf der Brust. Solange es keine für Roth2 v2 gefittete Kleidung gibt, muß man damit leben, Kleidung finden, die nicht zu sehr absteht, und wiederum passende Alphas verwenden.

Viel besser sieht es an den Füßen aus. Einerseits braucht es einiges an Eigeninitiative, bis Skins da gut aussehen, denn was es außerhalb der Appliers für die großen Nicht-BoM-Meshbodys an Skins gibt, ist samt und sonders auf die Entenfüße des Systembody ausgelegt, der ja weder Zehen noch Zehennägel hat. Daher ist beides in den Skins eingezeichnet und muß für den Einsatz mit BoM-Meshbodys wie Roth2 v2 vorher noch rausgemalt werden.

Andererseits aber macht gerade der Meshbody die Schuhauswahl besser. An dieser Stelle muß ich meine Aussage zu Decadence revidieren. Denn ausgerechnet die Decadence-Fußbekleidung paßt vom Fitting her wunderbar zu den Roth2-v2-Füßen. In den meisten Fällen (!) braucht man noch nicht mal ein Alpha, was gerade bei offenen Schuhen wie Sandalen wichtig ist. Wer also Sandalen sucht, sollte sich bei Decadence umsehen, die passen nämlich auf Anhieb.

Ansonsten sieht es mit passender Kleidung bekannt mager aus, wenn man sich nicht gerade auch im Hochsommer in langärmelige Oberteile mit aufstehendem Kragen nebst Jacke und lange Hosen eintüten will, so daß man fast den ganzen Körper inklusive Armen, Beinen und Füßen mit einem Gavin-Jacket-Alpha verstecken kann.

Die meisten T-Shirts (darunter leider auch die von Taarna Welles), viele andere Oberteile und auch sehr viele Shorts passen überhaupt nicht. Die Shorts, die CMFreedom anbietet, passen zumindest in einer Ausführung zum Systembody mit Roth2-v2-Shape, aber der Meshbody zeigt auf einer Seite oben kleine Clippingprobleme, die nicht abstellbar sind; außerdem sind sie gegen Second-Life-Bodys gefittet und nur in zwei jeweils adminbetriebenen Freebie-Sims zu haben, was Zweifel an ihrer Legalität aufkommen läßt.

Bei Hosen darf man nicht fragen, ob sie oben am Bund passen. Wie gesagt, das tun sie nicht. Letztlich geht es nur noch darum, den Bund mit einem Oberteil zu kaschieren. Da gehen dann die Probleme gleich wieder los: Die Hose clippt durchs Oberteil, das Oberteil steht unten am Saum zu weit ab oder beides. Hat man Oberteile in verschiedenen Größen (XS, S, M, L, XL), hat eine Größe Clipping, und die nächstgrößere Größe steht absurd weit ab.

Momentan hat man also einiges damit zu tun, passende Kombinationen aus Hosen und Oberteilen zu finden und wiederum dazu passende Alphas. Die Auswahl an passenden Oberteilen könnte man noch vergrößern mit selber angepaßten Alphas, aber das wäre Mehraufwand.

Ob sich das ändern wird, ist fraglich.

Erstens gab und gibt es kaum Herrenschneider in OpenSim, wenn überhaupt. Linda Kellie hat eine Hose, einen Pullover und ein T-Shirt für den Systembody gemacht, jeweils Clutterfly-typisch einfärbbar. Taarna Welles hat einiges mehr gemacht, ihre Jeans, T-Shirts und Hoodies und einige ihrer Schuhe sind gefittet, aber das ist auch alles nicht mehr sehr neu, und wogegen es gefittet ist, ist auch unklar. Decadence ist eh ein eigenes Universum, von dem ich bis heute nicht weiß, woher das alles kommt. Nirgendwo ist ein Ersteller hinterlegt, aber im Second Life Market findet sich, soweit ich sehen kann, nichts davon. Und Sean Heavy hat ein paar Sachen für seinen eigenen RothToo gemacht, die aber nur da passen und nicht sonderlich schön sind, weil sie im Prinzip Layerkleidung sind, die ihren Layer mitbringen.

Was aktuell an Herrenkleidung neu reinkommt, scheint samt und sonders aus Second Life geklaut und dann unverändert ins Hypergrid gekippt zu sein, denn viel davon ist gegen Bodys gefittet, die es in OpenSim gar nicht gibt, und es strömt gefühlt ausnahmslos alles über Sacrarium rein. Und selbst das ist wenig. (Wer von Ausnahmen weiß, darf mich gern darüber in Kenntnis setzen.)

Man vergleiche das mal mit den vielen Damenschneidern und vor allem -schneiderinnen und deren gigantischem Output.

Zweitens, selbst wenn es noch wirklich aktive Herrenschneider gäbe, wäre es fraglich, ob die gegen Roth2 v2 fitten würden. Für Roth 2.0 RC#1 gibt's ja auch schon genau null Kleidung. Denn:

Drittens, daß es Roth2 v2 überhaupt gibt, ist noch fast unbekannt. Und wenn niemand weiß, daß es diesen Body gibt, dann macht auch niemand Kleidung dafür.

Viertens, selbst wenn es noch wirklich aktive Herrenschneider gäbe, die von Roth2 v2 wüßten, wage ich zu behaupten, daß sie trotzdem nichts für Roth2 v2 machen würden. "Den trägt ja eh keiner". Männer, die auf ihr Aussehen achten, tragen Adonis oder Apollo, alle anderen den Systembody mit ein paar Einstellungen am Standardshape.

Fünftens beißt sich die Katze hier in den Schwanz: Es trägt auch deshalb niemand den Roth2 v2, weil es dafür keine Kleidung gibt und man ihn nur schwierig einkleiden kann, und es gibt keine Kleidung für den Roth2 v2, weil ihn niemand trägt und es sich nicht lohnt.

Sechstens ist die Fragmentierung bei Männerbodys viel größer als bei Frauenbodys. Bei den Frauenbodys dominiert Athena zusammen mit dem Femme-Fork alles, und dann gibt's noch den weiblichen Decadence, außerdem die verschiedenen RuthToo/Ruth2-Versionen und -Forks, die aber meines Wissens sehr athenakompatibel sein sollen. Bei den Männerbodys gibt's mindestens Adonis, Apollo, Ares, den männlichen Decadence, RothToo RC#1, Roth 2.0 RC#1 und Roth2 v2, wenn nicht noch mehr, die alle sehr unterschiedlich geriggt sind. Herrenschneider hätten letztlich einen sehr viel größeren Aufwand als in Second Life, aber für weniger Kunden. Derweil können Damenschneider theoretisch alles gegen Athena fitten und damit bestimmt 98% der Nutzerinnen versorgen.

Siebtens ist das Interesse männlicher User an der Optimierung und Verschönerung ihres Avatars vergleichsweise geringer als das weiblicher User. Bei den Männern gibt es einen wohl prozentual größeren Anteil, der sich am Anfang ein, zwei Outfits für seinen Systembody mit Standard-Shape gemacht und seitdem nie etwas daran verändert hat. Deswegen lohnt sich Herrenschneiderei viel weniger als Damenschneiderei.

Achtens gibt es für Männer "doch schon alles". Die modische Bandbreite ist einfach kleiner, so daß der Anreiz minimal ist, etwas Neues zu machen. Man vergleiche mal die Menge an Damenkleidung, die Linda Kellie gemacht hat, mit der Menge an Herrenkleidung (ein T-Shirt, ein Pullover, eine Jeans). Oder man sehe sich mal auf typischen Freebie-Sims um: Da gibt es entweder eine gigantische Damenboutique oder gleich mehrere. Und dann gibt's eine kleine oder mindestens zur Hälfte leerstehende Herrenboutique, wo nur Klamotto und Decadence zu finden sind, vielleicht noch ein paar Linda-Kellie-Krawatten und/oder Taarna-Welles-La Baronnie/ReBoot-Schuhe, und das einzige, was in den letzten drei Monaten dazugekommen ist, sind vielleicht Sonnenbrillen oder Armbanduhren von Victor DeAngelo.

Für Roth2 v2 müßte entweder der Original-Creator seine Sachen zusätzlich fitten. Oder man müßte noch einmal von vorne anfangen mit einer praktisch komplett neuen Garderobe. Letzteres wurde ja bei Decadence tatsächlich gemacht, und zwar für Männlein und Weiblein, aber da kommt eben alles aus einer Hand. Aber es ist fraglich, ob das wirklich jemand machen würde, geschweige denn, wer.

Neuntens ist Roth2 v2 schlicht und ergreifend an sich nicht sehr attraktiv. Es ist zwar ein Meshbody, aber es ist ein Low-Res-Meshbody und kein solcher Luxusbody wie Apollo. Und er kann zwar Bakes on Mesh, aber bis sich auch unter männlichen Usern herungesprochen hat, a) was das überhaupt ist und b) was die Vorteile daran sind, ist auch das kein Argument. Außerdem heißt er immer noch was mit "Roth", weshalb viele glauben, er sei nur ein geringfügiges Upgrade auf den Systembody mit Standardshape, und kaum jemand bei dem Namen auch nur mit einem Meshbody rechnet. Warum also Kleidung für sowas anfertigen? Wie ich schon sagte: Für Roth 2.0 RC#1 gibt's gar nichts und für RothToo eben nur die Layer-Kleidung mit eingebautem Layer von dem, der auch den Body gemacht hat.

Männer, denen das Aussehen ihres Avatars nicht egal ist, haben also drei Möglichkeiten: Entweder sie verzichten weiterhin auf BoM, hasslen herum mit Layer-Appliern und laufen sogar mit genügsamer Kleidung herum mit einer Avatar-Komplexität im sechsstelligen Bereich. Oder sie steigen auf den Roth2 v2 um und müssen sich dann mit überwiegend unpassender Kleidung (und einem "menschlichen" Body) herumärgern. Oder sie warten geduldig, bis ein Adonis/Apollo/Ares-Nachfolger mit BoM erscheint (ich schätze, Adonis 4 wird BoM können, aber das dürfte noch dauern).


Was paßt denn momentan auf den Roth2-v2-Meshbody?

Folgende Kombinationen habe ich erfolgreich getestet (mit eher moderaten Körpereinstellungen):
  • (Klamotto/Deadwool) Ed Shirts in der System-Version mit:
    • (Klamotto) Broberry Jeans in der Adonis-Version (haben aber vorne eine Riesen-"Beule", falls einen das nicht stört)
    • (Klamotto) Male Pant (Uralt-Mesh-Hosen, da gibt's besseres)
    • UC Antony Pants (schick und bunt, aber Komplexität pro Hose knapp 200.000)
    • (Klamotto/AlCapone) Hosen aus den Peak-Suits-Sets in Adonis Length (kann man mit Gürtel tragen oder wahlweise ohne, wenn man eh das Hemd in einer Ausführung mit Hosenträgern trägt)
  • (Klamotto/AlCapone) Peak Suits, Hosen in Adonis Length; mögliche Extras:
    • (Klamotto/AlCapone) Oscar Coats
    • (Klamotto/AlCapone) ChrisCOAT Jackets
    • (Klamotto) Gavin Jackets mit:
      • (Klamotto) langen Hosen aus den Sakko-Outfits (können etwas eng werden, passen aber stilistisch gut)
      • (Klamotto/AlCapone) Hosen von den Peak Suits (Gürtel ginge auch, wäre aber eh nicht sichtbar)
      • (Decadence) Hector Jeans
      • (Decadence) Guy Jeans
      • (Linda Kellie) Men's Jeans
      • (Taarna Welles) Poppy Jeans (nur bei geringen Fetteinstellungen)
      • (Taarna Welles) reMake Jeans (nur bei geringen Fetteinstellungen)
      • NPC Name You Like Jeans (stilistisch aber fragwürdig)
      • Turner Jeans (die müssen dann aber eine Nummer kleiner sein)
    • (Decadence) Guy Pilot Jacket mit:
      • NPC Name You Like Jeans
    • (von Britgrid Welcome) Knit Cardigan mit:
      • NPC Name You Like Jeans
    • (Klamotto) Baph Sweater (nur in mustard, die sind verschieden geschnitten!) mit:
      • NPC Name You Like Jeans
    • (Mario Lane/Dereos)Mens MESH REECE Henley Shirts (SLINK Size; sind eigentlich schon kritisch) mit:
      • (Decadence) der Hose aus Beach Shorts & Shirt
      • NPC Name You Like Jeans
      • (Decadence) Hector Jeans
      • (Decadence) Guy Jeans
      • (Linda Kellie) Men's Jeans
      • Turner Jeans (auf die Größe achten)
      • Maverick Shorts (auf die Größe achten)
    • Schuhe sind generell einfach zu tragen, wenn sie gefittet sind, aber Decadence-Schuhe funktionieren regelrecht perfekt und oft sogar ohne Alpha

    Folgendes braucht spezielle Alphas:
    • HEVO - Kingsmen Suits
    • Cotton Pocket Shirt (paßt ansonsten ziemlich gut)
    • Cotton V-Neck Shirt (paßt ansonsten ziemlich gut)
    • Rolled Up Sleeves Open Shirt
    • Rolled Up Sleeve + Tee Shirt
    • (Decadence) Guy Open Shirt
    • (Decadence) Palmer Pants & Shirt
    • (Klamotto) Tuxedos (nicht die aus dem Vendor)
    • (Klamotto) Walker Shirts
    • Vest+Shirt Combo Dolce RG

    Folgendes paßt definitiv nicht:
    • alle Hosen, wenn sie ohne Oberteil getragen werden
    • (Klamotto) Colson Henley Shirts
    • (Klamotto) Male Pant Short
    • (Clutterfly) Male Cuffed Sleeve Tee
    • (Clutterfly) Pocket Sweaters
    • reMake T-Shirts
    • Open Shirt Rolled up w/ T-Shirt
    • (von CMFreedom) Mens Skinny Jeans
    • (von CMFreedom) Mens T-Shirts
    • (Decadence) Guy Polo Shirts
    • (Decadence) Das T-Shirt aus Beach Shorts & Shirt (die Hose kann man tragen, siehe oben)
    • sämtliche Mesh-Oberteile von Thirza Ember, zu finden auf Meshanthropy
Zitieren
#6
Sehr schön geschrieben, danke dir für deine mühen
Tschöö

Bogus
Zitieren
#7
Neue Tests brachten neue Erkenntnisse mit sich. Die könnten für diejenigen interessant sein, die Kleidung für Roth2 machen wollen.

Zunächst einmal: Shin Ingens originaler Roth 2.0 RC#1 (bekanntlich von Austin Tate umbenannt in Roth2 v1), Sean Heavys Fork namens RothToo RC#1 und Hyacinth Jewells Fork namens Roth Reloaded RC#1 dürften in der Form ziemlich gleich sein.

Roth2 v2 ist den dreien ziemlich ähnlich, aber nicht gleich. Es gibt kleinere Unterschiede, die aber Auswirkungen haben können. So hat Roth2 v2 etwas weniger Hohlkreuz als die anderen drei, dafür aber mehr Beinmuskulatur.

Falls jetzt also jemand Herrenkleidung für Roth2 machen möchte, kann ich schon mal sagen:

Generell sollte man immer prüfen, ob die Kleidung mit Roth 2.0 RC#1 und Roth2 v2 funktioniert, und zwar mit verschiedenen Shape-Einstellungen.

Wenn einer der Bodys immer durch die Kleidung clippt, muß man sich entscheiden: Clippt er an einem Bund oder Saum, also da, wo die Kleidung aufhört, dann braucht man zwei Versionen der Kleidung, eine für Roth 2.0 RC#1 und eine für Roth2 v2. Denn das läßt sich auch bei Roth2 v2 nicht mit Alphas beheben.

Wenn generell Clipping bei den alten Bodys (Roth 2.0 RC#1, RothToo RC#1, Roth Reloaded RC#1) auftritt, sollte die Kleidung definitiv entsprechend angepaßt werden. Denn bei diesen Bodys ist man wie bei fast allen Meshbodys auf das nicht speicherbare Alpha-HUD angewiesen, und dessen Nutzung sollte gerade bei eigens für diese Bodys gestaltete Kleidung tunlichst vermieden werden.

Wenn Clipping bei Roth2 v2 auftritt, ist das etwas harmloser (sofern es nicht an der Grenze der Kleidung clippt, wie ich oben schon schrieb). Roth2 v2 kann mittels BoM die "anziehbaren" Alphas tragen, die damals entwickelt wurden, um Mesh-Kleidung auf dem Systembody tragen zu können. Diese Alphas kann man auch zu Outfits packen und auf dem Wege mit abspeichern, deswegen sind sie sehr viel bequemer zu handhaben als das HUD.

Im übrigen kann man sich bei Roth2 v2 sowieso nicht auf die Nutzung des HUD verlassen. Das hat nämlich fast nur noch Alibifunktion und ist extrem vereinfacht. So kann man etwa die Arme oder die Beine nur komplett oder gar nicht ausblenden. Wenn der Körper oder Gliedmaßen teilweise ausgeblendet werden müssen, muß man sich schon sein eigenes Alpha anfertigen, das der Nutzer dann auf dem Body tragen kann. Wie gesagt, für den Nutzer ist es auch noch einfacher.

Generell gilt hier aber, was immer gilt: kein Alpha-Einsatz an Körperstellen, die aus bestimmten Blickwinkeln an der Kleidung vorbei sichtbar sind. Sagen wir, man hat ein Paar etwas weiter sitzende Bermuda-Shorts. An Roth 2.0 RC#1 funktionieren sie perfekt, aber Roth2 v2 clippt aus irgendeinem Grunde durch die Hose. Wenn man jetzt die Oberschenkel großzügig mit einem Alpha ausblendet, dann funktioniert das, solange der Avatar steht. Sobald aber der Avatar sitzt und man von unten in die Hosenbeine gucken kann, sieht man, daß die Beine ausgeblendet sind. Und das sieht doof aus. Dann sollte man schon eher dafür sorgen, daß die Hose an allen Roth2-Bodys funktioniert, sei es mit einer Version, die wirklich für alle paßt, sei es mit einer eigenen Version für Roth2 v2.
Zitieren
#8
Das wird ja immer unübersichtlicher HuhDodgyRolleyesConfused
Je mehr Infos über Mesh-Avas, BOM & Co ich lese um so mehr werde ich in meiner Entscheidung bestärkt, bei meinem Standard Avatar zu bleiben. Ich habe einfach keinen Bock ein Informatik Studium absolvieren zu müssen, damit ich mir eine Hose anziehen kann.
Wer nicht weiss wohin er will, der kommt leicht woanders hin.
Zitieren
#9
Eigentlich ist BoM ganz simpel, wenn es richtig gemacht ist. (Bei Roth2 v2 ist es richtig gemacht, bei Adonis 4 nicht.)

Roth2 v2 kannst du dir einfach anhängen. Alles andere bleibt, wie es ist, nur daß du eben einen schicken Meshbody hast mit richtigen Zehen statt Entenfüßen.

Du kannst weiter dieselbe alte Layerkleidung tragen, die du auf dem Systembody trägst. Du kannst dieselben Skins tragen, du kannst dieselben Tattoos tragen, du kannst dieselben Hairbases tragen und so weiter. Alles wie 2007, nur daß du statt des Systembody einen Meshbody siehst.

Wenn du Meshkleidung tragen wolltest, wäre das im Prinzip genauso, wie wenn du Meshkleidung auf dem Systembody tragen wolltest.

Einzige Unterschiede: Layer-Schuhe dürften scheiße aussehen, weil sie darauf ausgelegt sind, sich aus den Entenfüßen des Systembody auszustülpen. Aber meines Wissens gibt's sowieso nirgendwo Layer-Schuhe, und die meisten Männer, die immer noch einen Systembody mit Layerkleidung tragen, laufen sowieso barfuß rum. Außerdem passen die Mesh-Klamotten von Linda Kellie und Taarna Welles nicht mehr so gut, weil die an den Systembody angelehnt sind.

Die einfachste Methode, an einen BoM-Meshbody zu kommen, ist:
  • Zum R2-Laden im Westend gehen.
  • Den Roth2 v2 mit der blauen Bande für OpenSim 0.8.2.1 nehmen. Das ist nämlich der vereinfachte ohne Skripte und ohne HUD. Der ist auf BoM fest eingestellt.
  • Body anhängen.
Fertig. Der Systembody verschwindet von ganz alleine, und du hast einen Meshbody. Alles andere bleibt. Also, bis darauf, daß die Hälfte der Leute, die du kennst, sich wundert, warum du auf einmal bunt bist.
Zitieren
#10
(28.08.2020, 15:53)Jupiter Rowland schrieb: Jetzt habe ich den Roth2 v2 seit etwa zwei Monaten im Einsatz und kann Neues berichten.
Besten Dank von mir für diesen tollen Beitrag!

Die vergangenen acht Tage habe ich mich ausgiebig mit dem Thema B.O.M. befasst und leider, bis ich vor 1/4 Stunde den Beitrag #5 in diesem Thread gelesen habe, schlichtweg nichts verstanden.

Nichts hat funktioniert. Ich habe Viewer und Opensim auf den letzten Stand gebracht und die Boxen aus den Github Repos via IAR direkt eingelesen um sicher zu stellen, dass die UUID's auch stimmen.

Ich wollte es schon aufgeben und habe mich dann an diesen Thread erinnert und nochmals durchgelesen. Jetzt ist alles klar und ich verstehe so ziemlich alle Probleme, die ich hatte.

Ich werde mich jetzt weiterhin noch etwas mit dem Thema befassen, obwohl sich für mich der Nutzen von BOM mit Opensim in Grenzen hält.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste