Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Avatar braucht eine Heimat oder Das Problem mit Parzellen
#1
Question 
Man kennt es ja vielleicht. Man ist noch nicht lange im Hypergrid, hat sich einen einigermaßen ansehnlichen Avatar gezimmert, und was jetzt? Schön wär's, wenn der Avatar auch ein Zuhause hätte. Dann kann man mal repräsentieren, dann hat man was, wohin man zurückkehren kann nach der ganzen Hypergridderei, und man muß sich auch nicht immer auf leeren Sims in der (nicht vorhandenen) Öffentlichkeit umziehen.

Standardantwort wäre hier: "Dann miet dir 'ne Region und bau dir 'ne Sim!" Aber manchmal ist das Overkill. Vielleicht braucht man gar keine 65536 m² an Land, sondern einfach nur ein Grundstück, um ein Haus draufzustellen. Vielleicht hat man auch nicht die Zeit, die Muße und/oder das Geschick, eine ganze Region zu gestalten.

Vor genau dem Problem stand ich auch und stehe ich eigentlich immer noch.

Momentane Situation ist: Wie ich schon woanders schrieb, bin ich ja auf Metropolis registriert. Da kann man aber wenig machen (obwohl beim Freebie-Shopping in letzter Zeit ein paar interessante Sachen angefallen sind, man sollte nur nicht nach Meshkleidung suchen), und für mich ist Metro ansonsten nur Landepunkt und gelegentliche Umkleidekabine. Mit dem ganzen Grid geht es gerade bergab. Zum nächsten Monat wird die Landfläche einbrechen, wenn alle angeschlossenen Sims abgehängt werden, und auf Metro selbst legt wohl keiner mehr neue Sims an, weil sagenhaft teuer.

Parzellen gibt's auf Metro meines Wissens überhaupt nicht, aber da wird ja auch nichts groß beworben. Die einzige Möglichkeit, die ich wüßte, mir da ein Zuhause anzulegen, wäre eine eigene Region zu einem Preis, zu dem ich woanders eine Varregion kriegen würde.

Brauch ich aber beides nicht. Was soll ich alleine mit derartig viel Land? Landschaftsbauer bin ich nicht. Kleine Städte aus fertigen Häusern, von denen die meisten leer stehen, gibt's schon genug. Nein, dafür wär mir das zu teuer.

Noch dazu will ich eigentlich zumindest jetzt noch kein reales Geld in OpenSim investieren. Wer weiß, wie lange ich wie intensiv dabei bleibe.

Und so stieß ich vor geraumer Zeit auf Angebote für freie Parzellen. Die meisten davon kamen für mich nicht in Frage. Die überwiegende Anzahl kann nur genutzt werden, wenn man jeweils auf demselben Grid registriert ist. (Bei Eureka erfährt man das nur auf der Sim selber.) Manchmal werden sie auch ausdrücklich nur vorübergehend bereitgestellt. Man kann also nur für einen gewissen Zeitraum was anmieten, kann das aber nicht verlängern, weil erwartet wird, daß man bis dahin sowieso seine eigene Sim hat. (Erklärt auch, warum die Landfläche im Hypergrid so riesig ist: Jeder muß seine eigene Sim haben.)

Letztlich blieben zwei Anbieter übrig. Mag sein, daß es auch noch andere gibt, aber wenn die weder auf OpenSimWorld noch auf Hypergrid Business vertreten sind, kann ich lange und vergeblich danach suchen.

Das eine sind mehrere nebeneinander liegende, mit einem Straßennetz verbundene Regionen im TanGLe Grid, das zumindest schon mal den Vorteil hat, relativ nah bei mir gehostet zu sein. Zum einen gibt's da komplette, unmöblierte Häuser, zum anderen etliche, nicht mal so kleine Parzellen im Quadratraster (jeweils 16 auf jeder Region mit Wegen oder Grünzeug dazwischen, also jeweils etwa 30×30 Meter. Das Ganze wird von Leslie Kling betrieben. TanGLe lädt ausdrücklich auch Hypergridders ein, und trotzdem sind da immer noch jede Menge freie Parzellen und auch einige leerstehende Häuser (vor allem die Läden werden kaum bis gar nicht genutzt).

Das andere sind/waren die Aspen-Sims auf verschiedenen Grids (Aspen Homesites auf Neverworld, Aspen Free Parcels und Aspen Skyboxes auf dem OSgrid). Da sind die Parzellen teilweise kleiner, aber nicht unbedingt zu klein (außer diejenigen, durch die quer ein Bach verläuft, so daß sie eigentlich nur für Grünanlagen oder sehr kleine Hütten nutzbar sind). Und es gibt mehr Ambiente, z. B. Strand, und die Wege zwischen den Parzellen sind Straßen. Insgesamt wirken die also glaubwürdiger.

Die Vorgehensweise in beiden Fällen ist an sich gleich: Man reserviert sich eine Parzelle selber und kontaktiert dann den jeweiligen Sim-Betreiber, der einem Rezz-Rechte gibt, die gibt's nämlich nicht automatisch.

TanGLe war am Anfang meine erste Wahl, aber Aspen Homesites sah letztlich schöner aus trotz der vergleichsweise kleinen Parzellen (wobei die mit Strandzugang teilweise größer sind, aber Strand und Bootssteg brauchte ich nicht). Da habe ich mir dann auch eine Parzelle reserviert, auch weil TanGLe zwischenzeitlich nicht erreichbar war, was bei mir den Eindruck hinterließ: Wenn mein Zuhause immer mal wieder down ist, dann kann das nicht mein Zuhause werden. Nachdem aber tagelang nichts vom Grid-Mastermind Govega Sachertorte kam, kam eine Parzelle bei TanGLe dazu. Sieger sollte sein, wo ich zuerst Rezz-Rechte hätte.

Um's kurz zu machen: Leslie reagierte eine gute Woche lang überhaupt nicht. In der Zwischenzeit stellte ich, nachdem Govega sich gemeldet hatte, fest: Auf Aspen Homesites zeigte mir der Viewer fast überall Rezz-Rechte an von öffentlichen Wegen und Orten bis hin zu Parzellen. Auf meiner eigenen Parzelle hatte ich laut Viewer keine Rezz-Rechte, konnte aber trotzdem rezzen. Seltsam.

War mir letztlich egal, Hauptsache, ich konnte mir endlich ein Haus aufbauen.

Damit kamen ganz allmählich die Probleme auf. Kurz nachdem ich das erste Haus aufgestellt hatte, und das war nun wirklich kein Extrembau, stürzte mir der Firestorm ab. Und das tat er immer wieder, wenn ich mich dem Haus näherte, und das mußte ich, um die Hütte von der Straße runterzudrehen. Einmal ist es mir anscheinend sogar gelungen, die ganze Sim zu crashen. Wie dem auch sei, mit Singularity läuft es stabil. Firestorm crasht mir bei meinem Grundstück nicht mehr so oft, nur beim Rezzen (und ich rezze da im Moment viel, weil das Haus möbliert werden muß), aber das Haus selbst sehe ich manchmal nur bruchstückhaft bis fast gar nicht.

Daß die Straßen platt auf den Boden gelegt wurden und der Bürgersteig an die 20 cm über dem Umland liegt, geschenkt. Das habe ich ausgleichen können, indem ich den ganzen Bereich vorm Haus gepflastert habe. Ist sowieso die Nordseite, die ansonsten nutzlos ist.

Jetzt geht's weiter: Ich sollte gemäß Gruppenrichtlinie in der Lage sein, mein Home in der Parzelle zu setzen. Kann ich nicht. Außerdem kann ich mich aus vielen Grids (Metro inklusive) nicht per Landmarke direkt zu meiner Parzelle oder überhaupt auf die Sim teleportieren, das bricht mit einer Fehlermeldung ab. Wenn ich nach Hause will, brauche ich OpenSimWorld und einen Fußmarsch.

Vielleicht sollte ich das melden, aber daß das was bringt, bezweifle ich. Es scheint, als hätte Govega die ganze Sim nicht richtig im Griff. Kürzlich sind auch die beiden Aspen-Sims auf dem OSgrid abgeschaltet worden (zumindest Aspen Free Parcels wurde auch von Govega betrieben), so daß nur noch Aspen Homesites übrig ist. Vielleicht existiert auch Aspen Homesites nur deshalb noch, weil diesen Monat da mindestens zwei neue Häuser gebaut wurden. Andererseits, wer weiß, ob nicht auch Aspen Homesites verschwindet.

Weitere Recherche hat noch andere Angebote ans Tageslicht gefördert, die ich mir mal ansehen sollte, solange das Haus noch nicht ganz so weit ist, daß es nicht mehr "transportabel" ist. Auf dem OSgrid gibt es Safe, eine Strandsim mit Parzellen. Und The Social Mouse scheint da auch ein Angebot zu haben, das Hypergridders zur Verfügung steht und nicht nur registrierten Usern. Allerdings sitzt das OSgrid in den USA mit entsprechend langen Leitungen. Wo The Social Mouse sitzt, habe ich nicht in Erfahrung bringen können, aber Social Shopping lädt schon relativ langsam (das ist aber auch eine stellenweise monströs dicht ausgestaltete Sim mit den ganzen Läden) und macht teilweise einen unfertig liegengelassenen Eindruck. Kann mir beides trotzdem mal angucken.

Vor ein paar Tagen ist mir nun von folgendem abgeraten worden: Erstens nicht nur von Aspen Homesites, sondern vom Neverworld-Grid insgesamt. Zweitens auch vom ganzen TanGLe-Grid. Drittens eigentlich von allen Grids außerhalb des deutschsprachigen Verbundes, vor allem von amerikanischen. Und viertens von allem, was nichts kostet. Fazit: Geld investieren, Land auf einem Grid im deutschsprachigen Verbund mieten, eigene Sim aufziehen und sich überlegen, womit man 256×256 m voll kriegt, ist absolut alternativlos.

Für mich kommt das aber alles nicht in Frage (bis auf das deutschsprachige Grid zwecks schneller Datenverbindung).

Erstmal will ich im Moment kein Geld in OpenSim investieren. Ich weiß, die Grids brauchen Geld, aber ich habe momentan bis auf weiteres von vornherein schon mal nicht genug zur Verfügung (nein, auch keine 15 € im Monat) für etwas, wovon ich genau weiß, daß ich es überhaupt nicht brauche.

Und was ich überhaupt nicht brauche, sind 256×256 m Land. Das muß ausgestaltet werden, das kostet Zeit, da brauche ich Ideen, die ich nicht habe, und dann wohne ich da ganz alleine. Ich habe lieber einen überschaubaren Aufwand und eine Gegend, die nicht wie eine fast unbewohnte Einöde wirkt, weil da nur ein einziges Haus steht. Ich weiß, es gibt Leute, die mögen das. Ich aber nicht. Für mich ist es angenehmer und vor allem realistischer*, in einer Ortschaft mit Nachbarn oder zumindest bebauten Nachbargrundstücken zu wohnen. Natürlich könnte ich mir ein ganzes Dorf bauen, aber das ist auch Quatsch und verplemperte Zeit. Ich will ein (1) Grundstück mit Haus drauf gestalten und nicht mehr als ein Dutzend, und bei einem dauert mir das schon lange genug.

Also: Ich will definitiv keine ganze Region, sondern nur ein Grundstück für ein einzelnes Haus in einer bereits einigermaßen glaubwürdig bebauten und gestalteten Sim. Und gegen Geld kommt auch die nächste Zeit absolut nicht in Frage (noch einmal, ich weiß, ihr braucht das Geld, aber ich habe jetzt im Moment keins für euch übrig).

Und das Thema "Freie Parzellen für Hypergridders in überschaubarer Größe und ausgestalteter Umgebung" gibt's im ganzen deutschsprachigen Bereich nicht.

Jetzt hätte ich zu dem Thema gern ein paar mehr Meinungen, idealerweise solche, die nicht "Zieh bloß mit deinem Avatar von Metro ab, das ist dem Untergang geweiht/von vornherein Mist" umfassen.

Also, was sagt ihr?


*Ich mag Realismus. Ich schätze Realismus in Sims, sofern er einigermaßen umsetzbar ist. Ich gehöre auch zu den Leuten, die am Ende einer Party wenigstens den Anstand haben, mit ihrem Avatar nach draußen zu gehen, wo ihn keiner sieht, statt noch auf der Tanzfläche auszuloggen oder von der Tanzfläche wegzuteleportieren. Aber das hätte einen eigenen Thread verdient.
Zitieren
#2
Wir haben bei uns im Grid die Möglichkeit freier Parzellen. Aber mir erschließt sich nicht, warum du auf Teufel komm raus im Metrogrid registriert bleiben willst, wenn das Grid nach eigener Aussage den Bach heruntergeht?
Zitieren
#3
An Metro hänge ich eigentlich nicht so sehr, und was genau mit dem Grid passiert, wird sich erst noch zeigen. (Ich bin ja eigentlich nur auf dem Metro, weil es da damals ziemlich einfach und problemlos war, sich überhaupt zu registrieren. Irgendwo mußte ich ja anfangen.)

Aber ich hänge an meinem momentanen Avatar mit all dem, was er mit sich bringt. Mit einem neuen Avatar müßte ich bei null neu anfangen. Könnte ich natürlich machen, wäre aber ein ziemlicher Aufwand. Und ich weiß auch nicht, ob Metro überhaupt einen IAR-Export ermöglicht. Gut, ein neuer Avatar wäre ein unvermüllter und unverbastelter Avatar...

Die Parzellen würde ich mir trotzdem gern mal ansehen. Wenn sie nur für Residents sind, werde ich abwägen, ob sich ein neuer Avatar lohnt.
[-] The following 2 users say Thank You to Jupiter Rowland for this post:
  • Anachron, Dorena Verne
Zitieren
#4
Komm vorbei. Wink
[-] The following 1 user says Thank You to Dorena Verne for this post:
  • Anachron
Zitieren
#5
Zur Auflösung der Thematik: Ich habe jetzt bei Dorena einen neuen Avatar (hat seine Vorteile, zwei zu haben) und eine Parzelle, die schon in Bebauung ist.

Manchmal geht's wirklich schnell...
[-] The following 4 users say Thank You to Jupiter Rowland for this post:
  • Anachron, Bogus Curry, Dorena Verne, Sylvia Koeln
Zitieren
#6
Hallo Jupiter ;D

Vielleicht sehen wir uns ja mal im Grid bei einen der Events ;D Würde mich jedenfalls sehr freuen ;D
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
[-] The following 2 users say Thank You to Bogus Curry for this post:
  • Anachron, Sylvia Koeln
Zitieren
#7
Dann mal herzlich willkommen im Grid Smile
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  9 Jahre GridTalk.de - Eine kleine Erfolgsgeschichte ? Bogus Curry 0 970 07.07.2019, 21:48
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Diskussion] SSL Zertifikat läuft aus, verlängern oder warten - Info Inside Bogus Curry 5 1.691 26.05.2019, 14:12
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Betrifft] Problem mit Attachments hochladen [gelöst] Bogus Curry 6 3.245 02.12.2018, 22:35
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  [Diskussion] "Gefällt mir" Button ja oder nein ? Bogus Curry 15 6.214 22.06.2018, 20:46
Letzter Beitrag: Bogus Curry
  Eine Welt ohne Open Source? - undenkbar Bogus Curry 5 3.542 04.10.2017, 10:12
Letzter Beitrag: Pharcide

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste