Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
OZ Linden geht in Rente
#1
Hallo zusammen ;D

Ich hab zufällig auf Maddys Blog gelesen das der "Chef" von SL in Rente geht, sein letzter Tag wird der 26.02 sein. OK ich hab mit dem OZ Linden nicht mehr soviel am Hut, bin ja in SL unterwegens gewesen, als der Rosedale da die Leitung hatte. Aber denoch hat OZ doch einiges in OZ reingebracht, angefangen von MeshAvatars bis zu das SL nun in den Cloud ist ;D

Aber der Manny hat noch einiges mehr über den OZ geschrieben bzw. er hat den Blogbeitrag von ihm übersetzt, daher möchte ich hier nicht mehr soviel schreiben ;D
Tschöö

Bogus
[-] The following 2 users say Thank You to Bogus Curry for this post:
  • Dorena Verne, Pius Noel
Zitieren
#2
Mir geht's ein bisschen gleich, wie dir, Bogus. 2010 hat meinem zweiten Leben einen heftigen Knick verpasst.

Ich hatte meinen Glauben an SL verloren. Es war das Ende der kurzen Zeit von Mark Kingdon als CEO. Als Scott Lawrence (Oz) dazugestossen ist, da hatte ich den neuen 2.0 Viewer schon gesehen und der hat mir gar nicht gefallen (ich nutze FS noch heute im Phoenix Look). Von meinen Freunden mit dem Nachnamen Linden waren nur noch wenige vorhanden.

Oz Linden's Schuhe hätte ich mir nicht anziehen wollen. Der tat mir schon fast leid. Ich war zwar nicht mehr aktiv interessiert und habe alles nur noch aus zweiter Hand mitbekommen, aber ich war erstaunt, wie gut er seinen Job angetreten hat.

Man kann es nehmen, wie man will, aber ich fand Oz immer sehr konsequent und gradlinig. Manchmal zu gradelinig für meinen Geschmack. Das hatte aber auch seine guten Seiten. Schnelle Entwicklungen und Innovationen sind dadurch zwar ausgeblieben, aber ein Chaos konnte sich Linden Lab auch nicht leisten. Zurückblickend ist doch einiges passiert und ich kenne einige Benutzer, denen gerade diese Entwicklungen wichtig waren, die sonst SL schon lange verlassen hätten.

Was mich immer mehr nachdenklich stimmte war der steigende Verlust an Unterstützung der 3rd Party Entwickler, die nicht auf gleicher Linie standen und eine immer breitere Abgrenzung gegenüber Viewern, die nicht nur SL unterstützen. Seit zwei/drei Jahren unterstützt SL auch den Linux Viewer nicht mehr und es grenzt schon fast an ein Abenteuer einen, wenn man unter einem aktuellen Linux noch erfolgreich einen Opensim-fähigen Viewer für Linux bilden will.

Zusammengefasst finde ich, Oz hat einen guten Job getan und ich wünsche ihm eine gute Zukunft.

Ich bin sehr gespannt, wie es nun weitergeht. Vielleicht braucht es für Opensim einen radikaleren "Change" seitens Linden Lab damit sich die Opensim-Gemeinschaft gezwungen sieht hinsichtlich der Viewer-Technologie eigene Wege zu gehen um damit auch wieder Neues schaffen zu können.
[-] The following 1 user says Thank You to Pius Noel for this post:
  • Bogus Curry
Zitieren
#3
(19.02.2021, 17:28)Pius Noel schrieb: Ich bin sehr gespannt, wie es nun weitergeht. Vielleicht braucht es für Opensim einen radikaleren "Change" seitens Linden Lab damit sich die Opensim-Gemeinschaft gezwungen sieht hinsichtlich der Viewer-Technologie eigene Wege zu gehen um damit auch wieder Neues schaffen zu können.

Jup, das wäre echt nicht schlecht ;D
Tschöö

Bogus
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste