Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Opensim geläster
#21
Zitat:Die beiden erwähnten Viewer sind da unter "Ferner Liefen"...

Ueberhaupt diese Viewer halte ich generell für die Dinosaurier der 3D Welten... Cloud Party zeigt auf wohin die Zukunft geht. Würde mich schwer wundern, wenn wir den OSG10B noch mit Viewern feiern. Wahrscheinlich werden die Leute sich dann streiten ob WebGL im Firefox schöner aussieht als im Chrome oder im IE oder im Safari auf ihren i-Brettchen ...

Sorry aber wäre für mich er ein grausames Zeichen. Finde eigendlich gut das wir Viewer haben die wir nach unseren Gegebenheiten anpassen können. Stellt euch mal vor wir hätten nur eine einzige Webplattform, wäre dann so wie es gäbe nur Imprudence, bedeutet kein Mesh, kein HTML Protokoll. Keinen Multilayer. Wenn man sich anguckt wie die Entwickler zusammenarbeiten bin ich froh das es mehrere Viewer gibt wo man eben auf langer sicht neue Techniken einführen kann, ohne das jemand anderer rummotzt da der altbacken Dinosaurier ja nebenbei auch noch existiert. Undecided

Zudem glaube ich nicht das auf dauer ein Webbrowser für alles gut ist, er das es daraus eintöniger, und schlechter wird. Wenn ich mir Grafische Weboberflächen ansehe selbst bei Cloudparty, so kommt es immer noch nicht an den SL viewer ran und glaube auch nicht das es jemals der Fall sein wird.
Zitieren
#22
Grafik entwickelt sich weiter... Wenn ich bedenke was sich in den 3,5 Jahren SL getan hat, wo ich dabei bin.

Und schon jetzt hat die WebGL engine einige Vorteile, keine Zusatzsoftware und dahe überall lauffähig was WebGL unetrtstützt, die Grafikengine kennt sowas wie den Alphabug nicht, frei skalierbare Grafiken, Formate werden direkt unterstützt und nicht umgewandelt etc...

Ich glaube auch, dass die cloudbasierte, dezentrale Lösung zukunftsfähiger ist als die zentrale, schlecht zu skalierende jetzige Version. Schmiert der zentrale Server ab, gehts Licht aus... Schmiert eine Cloud ab, übernimmt eine andere und alles läuft weiter.

Heute werden die Funktionen vom Viewer und vom Sim vorgegeben. WebGL basiert, gibt die Plattform die Funktionen vor und egal was man benutzt die Bedienbarkeit bleibt gleich. Finde ich von Vorteil. Egal wo man einloggt, die eigenen Einstellungen werden gleich mitgeladen.

Ist aber wie vieles halt Ansichtsache...
DeReOS Grid - http://dereos.org
Zitieren
#23
Was ich an der Websache so eintönig finde ist eben das alles gleich wird egal welches System man besitzt es gibt dann auch keine Vorteile, keine Unterschiede mehr. Manche hassen vielleicht das nicht alles genauso ist wie sonst, nutzen vielleicht schon daher gerne Windoof, aber ich zumindest richte mir es auch gerne so ein wie ich es haben will, bei Programmen die nur noch über einen Browser funktionieren geht das nicht. Zudem nutzen doch eh die meißten Windows, warum dann noch ein Cloudsystem? Zumal wenn dein Eigener Rechner nicht geht, funzt es eh nicht, das was ein Cloudsystem auch nicht ändern kann, ob der Viewer nun auf der Cloud oder am PC ist es macht kein Unterschied, bis auf das es träger und langsamer ist. Deshalb wird auch alles dabei Vereinfacht damit es der niedrigen Geschwindigkeit gleich kommt (Obwohl mich Cloudparty zugegeben echt positv überrascht hat). Cloudserver sind nichts weiter als Vserver die also einfach nur auswertigen Speicherplatz darstellen. Hat für die Computerfirmen den Vorteil das sie zusätzlich durch ihre Clouddienste verdienen, also einen neuen Markt mit aufbauen, den man normalerweise nie benötigen würde.
Insgesammt fände ich eine Browserlösung aber auch nicht umbedingt schlecht, mir würde es freuen wenn es beides gäbe.
Zitieren
#24
Ich mag auch die Vielfältigkeit der Viewers, aber anderseits es gibt kein Viewer der richtig zu OS. Wenn die Entwickler für beide Welten, also SL und OS gleichmassen gut programmieren würden, wäre das ein grosser Vorteil.

Das Cloudsystem ist insofern gut, wenn man es selbst bestimmen kann, wo die Cloud sein soll.

Ich hab heute ein Wirtschaftssystem gesehen, das man sonst nur als Programm local auf dem Rechner nutzen kann. Nun hat der Programmierer was gefunden, was sein Progeamm in einem normalen Browser laufen lässt. Für Ihn ein echter glückfall, denn so kann er seinen Kunden viel besseren Support leisten.

Es gibt halt immer zwei Seiten und ausserdem, erst wenn es frei ist, dann gibt es immer eine Chance das man seine Cloud selbst bestimmen kann.
Tschöö

Bogus | PinguinsReisen.de
Zitieren
#25
Zugegeben,ich bin da noch etwas altmodisch.
Ein OS welches ausschließlich auf einer Basis ähnlich Cloud Party läuft,lehne ich kategorisch ab
Zitieren
#26
Ich denke einfach das es garnicht so schwer ist ein Viewer zu erstellen indem OS gut drauf laufen kann. Imprudence und Hippo gehen ja, nur das sie eben veraltet sind und nicht mehr weiterentwickelt werden. Wenn Impru den Mesh Support hätte oder eben einfach mal weiter dran gearbeitet würde wäre es garnicht so ein Problem.
Ich sehe eben nicht nur ein Web 3D in OS. Denke das OS grafisch schon viel mehr leisten kann.
Was ich eben bei Cloudsystemen nicht mag ist das wir irgendwann an das Internet 100%ig gebunden sind. Wir kaufen Sachen und besitzen sie nicht. So wie wir das nun mit OpenSim haben können wir lokal ein eigenes Grid erstellen können uns mit den Viewer einloggen ohne das Internet zu benötigen.
Ich mag das Internet und ich nutze es sehr gerne, aber ich mag es eben nicht wenn ich absolut davon abhängig bin, das hat nix mit der jetzigen Zeit oder der Angst vom Fortschritt zu tun.
Zitieren
#27
(03.07.2012, 17:30)Bogus Curry schrieb: Ich mag auch die Vielfältigkeit der Viewers, aber anderseits es gibt kein Viewer der richtig zu OS. Wenn die Entwickler für beide Welten, also SL und OS gleichmassen gut programmieren würden, wäre das ein grosser Vorteil.

Ich mag diese Vielfalt überhaupt nicht. Jeder Viewer sieht irgendwie anders aus, schon nur der "Preferences" Dialog da krieg ich Zustände. und dann das Advanced Menu und die sonstigen speziellen menus. Man kann sich Tage damit beschäftigen nur in all den Optionen rumzuklicken. Grässlich aus Sicht Usability.

Die Promille an Extra Features mit denen sich die Viewer unterscheiden rechtfertigen schlicht den Aufwand nicht. Ich will mich doch nicht Tage lang mit dem Viewer beschäftigen, sondern Inworld etwas machen! Der Viewer ist das Mittel zum Zweck und sollte so einfach wie möglich aufgebaut sein.

Und von wegen Möglichkeiten wie Multi Attachements. 3D Welten sind eine Sammlung von Punkten und Flächen mit Texturen. Einfach sehr viele davon. Ein Attachement an einem Avatar ist ein Haufen Punkte und Flächen (Attachement) welche an einem andern Haufen von Punkten und Flächen (Avatar) an einem bestimmten Punkt verknüpft wird. Beim Bewegen des Avatars werden die Positionen der Punkte und Flächen in irrwitziger Geschwindigkeit neu berechnet. All das findet in einem Scene Graph ( wiederum eine strukturierte Ansammlung von Punkten und Flächen) welche der Viewer dann in etwas umwandelt ( rendert ) das schön für unser Auge aussieht. Ob das Rendering nun mit einem Viewer und von LindenLab zur Verfügung gestellten Routinen in OpenGL oder durch standardisierte WebGL Protokolle im Browser erfolgt ist dann nur noch Technik. Und ich ziehe in jedem Fall die Standardisierten Protokolle ( WebGL ) den proprietären (LindenLab) Protokollen vor.

just my 2 cents
Zitieren
#28
Ich sehe es genauso... Viewer ist Mittel zum Zweck und soll funzen... Und mir ist das schnurz ob das eine Software ist die auf meinem Rechner läuft oder ne Routine die mir Simseitig zur Verfügung gestellt wird.

Ich will Inworld bauen, Leute treffen und auch Parties mit 25+ Leuten feiern können ohne mir Gedanken zu machen welchen Viewer ich nehmen muss... Bei einem Standard hätte man keine Probleme. Darum hat die Industrie mal Normen erfunden, aber anscheinend gilt das für bestimmte Softwareentwicklungen nicht.

Ich benutze einen Impru vom letzten Jahr weil er geht. Und in SL einen Singularity der 7 Monate alt ist, weil er geht! Mir gehen diese ewige Featureitis und 1001 Viewerversionen nur noch auf den Keks.

Aber wo ich drauf hinaus wollte, war die dezentrale Architektur eines Sims oder wie man das auch später nennen will, nicht irgendwelche Viewer. Wenn man ein Grid schaffen könnte, wo es KEINEN zentralen Assetserver, KEINEN zentralen Gridservice geben würde, wär das nicht genial?
Was ist denn eine Cloud was anderes als ein Server der irgendwo läuft (ob root oder V ist doch egal)... Cloud oder nicht. Aber ein Sim der mit anderen zusammen ein Grid bildet, egal wo er läuft ohne von irgendwelchen Zentralserver abhängig zu sein, wär mein Traum.

*legt mal 2 Cent zu Akiras dazu* Shy
DeReOS Grid - http://dereos.org
Zitieren
#29
Zitat:Ich mag diese Vielfalt überhaupt nicht. Jeder Viewer sieht irgendwie anders aus, schon nur der "Preferences" Dialog da krieg ich Zustände. und dann das Advanced Menu und die sonstigen speziellen menus. Man kann sich Tage damit beschäftigen nur in all den Optionen rumzuklicken. Grässlich aus Sicht Usability.

Sorry, aber hast du schon Probleme mit diesen kleinen Unterschieden? Wie viele Viewer benutzt du denn? Ich suche mir den aus der mir eben am meißten zusagt und das ist eben zurzeit CoolVL. Man benutzt doch eigendlich nur einen Viewer da gibt es dann keine Sachen wo man sich "umgewöhnen" muss und ganz erlich selbst wenn so kleine Sachen wie wo das Advanced Menü steht oder das ein paar funktionen mehr existieren sehe ich sehr schnell. Undecided

Zitat:Die Promille an Extra Features mit denen sich die Viewer unterscheiden rechtfertigen schlicht den Aufwand nicht. Ich will mich doch nicht Tage lang mit dem Viewer beschäftigen, sondern Inworld etwas machen! Der Viewer ist das Mittel zum Zweck und sollte so einfach wie möglich aufgebaut sein.

Welchen Aufwand meinst du? Den Aufwand einen Viewer zu erstellen oder ihn zu bedienen?
Das erstellen eines Viewers ist dank der Lizenzvergabe von LindenLab und der guten arbeit an Snowglobe sehr leicht im vergleich wenn man so etwas erst erstellen müsste.
Die Bedienung des V1 Viewers finde ich vergleichsweise sehr gut, hab keine Welt gesehen wo man so gute möglichkeiten hatte bei einer so gut gestalteten Plattform. Klar es gibt bestimmte funktionen die wir aber eben auch alle benötigen. Zudem wurde Phönix Viewer und auch der Firestorm eben grade wegen dieser Zusätze (wie Viewer AO) so sehr geschätzt bisher.

Zitat:Und von wegen Möglichkeiten wie Multi Attachements. 3D Welten sind eine Sammlung von Punkten und Flächen mit Texturen. Einfach sehr viele davon. Ein Attachement an einem Avatar ist ein Haufen Punkte und Flächen (Attachement) welche an einem andern Haufen von Punkten und Flächen (Avatar) an einem bestimmten Punkt verknüpft wird. Beim Bewegen des Avatars werden die Positionen der Punkte und Flächen in irrwitziger Geschwindigkeit neu berechnet. All das findet in einem Scene Graph ( wiederum eine strukturierte Ansammlung von Punkten und Flächen) welche der Viewer dann in etwas umwandelt ( rendert ) das schön für unser Auge aussieht. Ob das Rendering nun mit einem Viewer und von LindenLab zur Verfügung gestellten Routinen in OpenGL oder durch standardisierte WebGL Protokolle im Browser erfolgt ist dann nur noch Technik. Und ich ziehe in jedem Fall die Standardisierten Protokolle ( WebGL ) den proprietären (LindenLab) Protokollen vor.

Schön und gut aber was hat das nun damit zu tun ob wir mehrere Viewer haben oder nur noch eine einzige Browserplattform?
Im Grunde läuft der Viewer dafür das er eigendlich nie für OS gemacht wurde erstaunlich gut, eben weil es ein Hauptziel in OS war den Viewer von LindenLab als Standart zu nutzen.
Man könnte ja auch einen komplett neuen Viewer erstellen, nur gebe mich eben mit der Vorgabe von LindenLab, vorrausgesetzt sie funktioniert richtig zufrieden.

Zitieren
#30
Huhu

Naja ich halte von alles Gleich garnichts.

Viewer sind wirklich fuer 3dwelten gebaut Browser nicht, denn ich habe keine Bock auf ein Grafikalischen Rueckschrit von 50% denn ein Browser ist nicht fuer 3D Welten gebaut sondern fuers 2D Web.

Zumal selbst die Spiele die man alle ueberall kostfree spielen kann habe einen eigenen Viewer, oder Interface,damit die ueberhaupt funzen.

Bin eher der Meinung das OS sich mal an die v3 Viewer anpassen muessen,dann haben wir auch keine ueberlaufenden Speicher und CPU mehr. Aber das ist nur mal meine bescheidene Meinung zu dem ThemaWink

lg
Ezry
Nichts im Leben ist ein Muss!!!!!!!!!!!..............Alles ein Kann!!!

http://angels-world.nl:8002:Angels-Place 01
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  opensim.guide Jana Tenk 6 1.043 12.06.2019, 23:16
Letzter Beitrag: Bartholomew Gallacher
  FireStorm beendet Entwicklung der OpenSim Version LyAvain 17 15.896 31.08.2016, 15:37
Letzter Beitrag: LadyContessa Barbosa
  OpenSim Änderungen - 0.8.0 LyAvain 47 49.070 29.01.2014, 11:49
Letzter Beitrag: Dorena Verne
  2013 OpenSim grids survey Dorena Verne 15 13.923 26.11.2013, 13:29
Letzter Beitrag: LyAvain
  New database option for OpenSim Dorena Verne 4 5.050 09.10.2013, 11:31
Letzter Beitrag: Dorena Verne

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste