Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Metropolis: Der letzte Shopping-Monat
#1
Freebies

hg.metro.land:80:Freebies

Metro hat immer noch eine offizielle Freebie-Sim. Und die ist mit Verlaub uralt. Man kann sich vorstellen, was das Verschwinden von Aqua Dark damals für ein Verlust war.

   
Die Südseite kommt einem bekannt vor, oder? Wenn das mal nicht die gute alte Freebie Mall von Linda Kellie ist. Dies vorab: Nichts von Lindas Sachen ist rausgeräumt worden, alles ist noch da. Aber was auf beinahe allen anderen Freebie-Sims an Linda-Kellie-Content defekt ist, ist leider auch hier defekt. Und nicht alles in der Mall ist von Linda, da ist also einiges ergänzt worden.

   
Die heilige Dreifaltigkeit von Metro: zwei verschiedene Teleportsysteme und der Hinweis, daß das Grid zum Monatsende schließt.

   
Ehre, wem Ehre gebührt. Zwei Dinge lernen wir hier. Das eine ist Lindas voller Name. Allgemein kennen wir sie nämlich unter ihren Vornamen. Das andere ist, daß auch unser Uwe an der Mall mit-gekeult hat.

   
Aber irgendwas ist hier anders. Rolltreppen? Ein zweites Stockwerk? Tja, das hier dürfte noch die erste Version von Lindas Mall gewesen sein, bevor sie der Übersichtlichkeit halber das obere Stockwerk entfernte, einen eigenen Anbau für Möbel dranflickte und leider auch einen nicht unerheblichen Teil des Sortiments rauswarf. Die normalerweise einzeln angebotenen Haare und Augen gibt's hier nicht mal mehr in Sammelkisten. Das grüne Etwas ist übrigens Neovos Vorstellung von einem Fotostudio mit einfarbigem Hintergrund.

   
Auch die Stockwerkspläne...

   
...sind keine große Hilfe.

   
Keine Panik wegen dieser Schilder: Die ungeskripteten Ausstellungsstücke sind nur Boxen, die die geskripteten Originale enthalten.

   
Der Wegweiser draußen ist übrigens auch nicht sehr informativ. Die Pfeile in Nord-Süd-Richtung sind alle verdreht.

   
Der Deko-Teich ist folglich nicht der Strand. Man beachte Lindas Eigenbau-Fauna: Schildkröte aus 9 Prims, Rabe aus 11 Prims, Kardinal aus 12 Prims, Frosch aus 33 Prims. Drinnen gibt's noch mehr Viehzeug.

Hier kommt der grüne Blatt-Floater mal zum Einsatz. Wer ihn ausprobieren will, sollte Kleidung tragen, die naß werden darf, denn nach dem Aufstehen landet man neben dem Floater im Wasser.

Mitnahmetips: schwer zu sagen. Hier gibt's alles außer größeren Mengen an Mesh. Außerdem sollten Lindas Freebie Malls keine ganz unbekannten Locations sein. Fans von Edgar Allen Poe oder dem Alan Parsons Project könnten sich (hier oder auf anderen Linda-Kellie-Sims, die nicht Clutterfly sind) einen Raben mitnehmen.

Demnächst geht's mit der anderen Hälfte der Sim weiter...
[-] The following 5 users say Thank You to Jupiter Rowland for this post:
  • Archetyp Jung, Bogus Curry, Dorena Verne, Leora Jacobus, Rubeus Helgerud
Zitieren
#2
Nun ist Lindas alte Freebie Mall, und zwar auch die Version 2.0, bekannt für die miserable Raumausnutzung auf der Sim. Da ist viel ungenutzte Freifläche.

Nicht aber auf dieser Sim. Wenn man sich umdreht, steht man vor denen hier:
   
Der werte Herr Geesink hat der altehrwürdigen Mall sage und schreibe 14 Einzelgeschäfte gegenübergestellt. Die wurden dann an Ladenbetreiber vergeben, wie das früher auf Freebie-Sims nicht unüblich war. Ausgewählte Tips meinerseits:

   
Made by Hylee: einmal das (meines Erachtens) komplette Hylee-Bekkers-Sortiment rauf und runter. Hylee hat aber auch einen Laden in der Wright Plaza. Und weil ihre Sachen full-perm sind, findet man sie auch ab und an woanders, z. B. im Freebie-Krimskramsladen in der am besten ausgestatteten von Kylie Brimmers diversen Sunny Paradise Malls (eigentlich für sich schon ein Einkaufstip).

   
Beaumont: Asher Beaumont hat gleich zwei Läden übereinander. Oben gibt's geskriptete Vorhänge und insgesamt fast 200 fertig geskriptete Türen in zwei Boxen. Unten gibt's unter anderem das allseits bekannte blaue Visitor Board (das Ausstellungsstück ist übrigens das tatsächliche Visitor Board der Sim), geskriptete Uhren, geskriptete Kücheneinrichtungen inklusive Küchenschränken mit beweglichen Türen (könnt ihr euch auch bei mir zu Hause in Aktion angucken), Komplettgebäude und so weiter. Der Teleporter auf Ashers Hauptsim funktioniert leider nicht, daher hier die Adresse: hg.osgrid.org:80:Beaumont.

   
NatWyck: Kann man auch mitnehmen. Ihr Laden in Needful Things hat aber mehr Sortiment. Bei Icelady hat sie auch eine Niederlassung. Das obligatorische Fotostudio gibt's auf allen drei Sims und nicht nur da. Übrigens ist NatWyck wohl noch aktiv oder angesichts der Metro-Schließung wieder aufgewacht; ich habe ihren Namen bei Beaumont auf dem Visitor Board gesehen.

   
Eryn's Curiosity Shop: Hier hat Eryn Galen, die den Universal Campus mit Avataren und Avatarzubehör bestückt hat, tatsächlich einen eigenen Laden, in dem sie einiges an Kreationen feilbietet. Ausgerechnet der Vendor für Komplettavatare ist zwar defekt, aber meines Wissens findet man den kompletten Inhalt und mehr auf jedem noch nicht leergeräumten Universal Campus. Vielleicht will man nicht die Avatare als Ganzes, denn selbst mit Layer und Prims geht's längst besser, aber für Einzelteile sind die manchmal sehr brauchbar.

   
Savvy Stuff: Bunter Krimskramsladen von sweetface1967. Mitnahmetip: die umtexturierten Clutterfly-Klamotten.

   
Ganz links oben hat Neovo eine Miniaturausgabe seiner berühmten Umkleidekabinen eingebaut, falls man erbeutete Klamotten gleich an Ort und Stelle auspacken und anprobieren will. Sechs Kabinen stehen zur Verfügung, und für starken Andrang gibt's zwei Bänke für je fünf Avatare. Das Kreuz mit den Baseline-Avataren gibt einem die Professional Lady 3 und den Professional Male 5; beide gibt's auch in der Mall.
[-] The following 2 users say Thank You to Jupiter Rowland for this post:
  • Archetyp Jung, Leora Jacobus
Zitieren
#3
Pfalz

Hat sich erledigt, die Pfalz ist im Vela-Dream-Grid untergekommen.


LibDescent, Barsoom

hg.metro.land:80:Barsoom

   
LibDescent ist eine so obskure wie ungewöhnliche Sim. Erbaut wurde sie von Plastichansa Bade. Ich weiß nicht, ob der noch aktiv ist; wenn man im Radar liest, daß er die Region betreten hat, dann war das ein NPC.

   
Ich empfehle übrigens Gummistiefel, denn man landet mit den Füßen im eiskalten Wasser.

   
Überwiegend ist LibDescent eine von mehreren Kunstsims im Metro.

   
Es gibt aber auch einen Raum mit Freebies. Ein Großteil davon sind Schriftzüge.

   
Daneben findet man ungewöhnliche klassische Skins, ein Layer-Tattoo, ein Layer-Shirt, einen Apfelbaum (!)...

   
Wer sich über den Begriff "Art Poses" wundert: Die Kunstwerke wurden mit Avataren gemacht. Zu jedem Kunstwerk gibt es mindestens einen Poseball mit der dazugehörigen Pose. Und die Poseballs kann man auch mitnehmen.
[-] The following 1 user says Thank You to Jupiter Rowland for this post:
  • Archetyp Jung
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Stefanies Shopping Mall stefanie 0 1.709 03.07.2020, 07:56
Letzter Beitrag: stefanie

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste